25 Köpfe, davon 12 Köpfe aus der Mitte des gewählt und 13 Köpfe durch Institutionen bestimmt Wiesbadens erster Kulturbeirat steht.

Der Wahlausschuss zur Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses der Kulturbeiratswahl hat am 24. April getagt und mitgeteilt, dass sich von 240.645 wahlberechtigten Wiesbadenern, 4.776 Wähler an der Wahl beteiligt haben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 1,98 Prozent. Zwölft der 4.776 abgegebenen Stimmen waren ungültig. Nach Auszählung aller Stimmen gehören dem ersten Wiesbadener Kulturbeirat folgende Personen an:

Wiesbadens Kulturbeirat aus der Mitte

Namen, Sparte, Stimmenanzahl

Andrea Wink; Film, Fotografie und elektronische Medien;1620
Gabriel Dessauerl; Musik; 662
Susanne Müller; Darstellende Kunst; 814
Dr., Anja Cherdron-Modig; Bildende Kunst; 665
Harald Kuntze; Kulturelles Erbe, Stadtgeschichte und Brauchtum; 979
Franciscus Gall; Hochschule und angewandte Künste; 1318
Alexander Pfeiffer; Literatur; 818
Tatjana Schneider; Soziokultur; 669
Dirk Fellinghauer; Spartenunabhängig; 1180
Aynur Güler; Spartenunabhängig; 734
Beatrixe Klein; Spartenunabhängig; 740
Sebastian Schäfer; Spartenunabhängig; 854

Neben den zwölf frisch Gewählten, sind inzwischen auch die weiteren Mitglieder des Beirates öffentlich bekannt. 13 der insgesamt 25 Sitze werden durch gesetzte Institutionen sowie die Fraktionen des Wiesbadener Rathauses nach Stärkeverhältnis besetzt.Dazu gehören

Wiesbadens Kulturbeirat gesetzte Institutionen

Institution/Fraktion; Nachname, Titel, Vorname

Laufenberg, Uwe Eric: Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Phillip Salamon-Menger, Dr.: Volkshochschule Wiesbaden e.V.
Museum Wiesbaden
Dr., Alexander Klar: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur
Gerhard Schulz: Industrie- und Handelskammer Wiesbaden
Ernst Szebedits: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung;
Hendrik Schmehl und Claudia Brillmann: SPD Fraktion;
Dr. Helmut Georg Müller und Dr. Bernd Wittkowski: CDU Fraktion
Dorothea Angor: Bündnis 90/Die Grünen;
Dr., Klaus-Dieter Lork: AfD
Gabriele Enders: FDP
Hartmut Bohrer: Linke und Piraten

Während der Bekanntgabe des offiziellen Endergebnises kündigte Kulturdezernent Axel Imholz an, dass es für die neuen Mitglieder des Kulturbeirates nach den Sommerferien einen Einführungsworkshop geben wird. In dem Workshop sollen die allgemeine Informationen zu Verwaltungsabläufen und Gremienarbeit vermittelt werden sowie ein erster Themenüberblick ermöglicht werden. Zur konstituierenden Sitzung des Beirates wird gemäß der Kulturbeiratsordnung Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel einladen. Die auf zwei Jahre begrenzte Wahlzeit beginnt mit Kenntnisnahme der Kulturbeiratsmitglieder durch die Stadtverordnetenversammlung. Diese erfolgt voraussichtlich am 21. Juni 2018.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!