Wir machen SnapChats, sind live auf Facebook und Instagram – bloggen, posten. Warum noch einen Brief schreiben? Gewinne Deine Idee als Film.

Junge Wiesbadener sind aufgerufen kreativ zu werden. Ihr findet das eigenartig? Nicht wirklich! Seit nunmehr 14 Jahren gibt es in der Landeshauptstadt für die 14 bis 17-Jährigen die Chance, kreative Filmideen einzureichen und als Gewinner des Ideen- und Kurzfilmwettbewerbs „filmreif“  diese dann umsetzen zu lassen. Das Motto 2018 ist: „eigenartig“.

Ideen- und Kurzfilmwettbewerb „filmreif“, kurz gefasst

Wann: Einsendeschluss ist der 15. Juni
Adresse: Medienzentrum Wiesbaden e.V., Hochstättenstraße 6, 65183 Wiesbaden
Gewinn: Verfilmung der besten Idee mit einem Filmprofi und die Präsentation des Films in der Caligari Filmbühne.

Mitmachen können Gruppen mit mindestens drei und maximal zwölf Personen aus Wiesbaden und Umgebung. Pro Gruppe können bis zu drei Ideen direkt beim Medienzentrum Wiesbaden eingereicht werden. Alle eingesandten Filmideen werden von einer Jury bewertet. Als Preis winkt die Verfilmung der besten Idee mit einem Filmprofi. Die Drehbuchentwicklung, der Dreh und Schnitt werden kompakt an acht Tagen in den letzten beiden Sommerferienwochen realisiert. Am 19. September findet schließlich die Präsentation des fertigen Films sowie des Making Ofs in der Caligari Filmbühne statt. Gezeigt wird zudem der bereits fertige Film der 10 bis 13-Jährigen, der im Osterferienprogramm der Stadt Wiesbaden und in Kooperation mit dem Amt für Soziale Arbeit, wi&you „Schöne Ferien“ entstanden ist.

Hintergrund

Den Ideen- und Kurzfilmwettbewerb filmreif gibt es mittlerweile seit 14 Jahren. Bestandteil des Wettbewerbs ist jeweils eine jährliche Präsentation der fertigen Filme und Making Ofs auf der großen Leinwand der Caligari Filmbühne, zu der alle Macher, Eltern, Freunde,  Mitschüler aber auch die Partner des Wettbewerbs eingeladen werden. Bei der Präsentation waren unter den 250 Zuschauern im letzten Jahr auch Vertreter von ESWE Verkehr. Sie zeigten sich von den Ergebnissen des Projekts so beeindruckt, dass sie sich entschlossen, den Wettbewerb in Zukunft noch stärker zu unterstützen.

„In diesem Jahr haben wir uns entschieden, mitzuhelfen, die Aufmerksamkeit für den Wettbewerb für die ältere Zielgruppe zu erhöhen, indem wir einen unserer Busse mit einem ca. fünf Quadratmeter großen Trafficboard acht Wochen durch Wiesbaden fahren lassen.“ – Laura Weigand, Verkehrsmittelwerbung bei ESWE Verkehr.

Acht Wochen lang haben die Wiesbadener im entsprechenden Alter jetzt Zeit, sich Gedanken über das Motto „eigenartig“ zu machen. Ob der Begriff dabei am Ende zu einer Geschichte, einem Porträt, einer Komödie oder auch eher zu einer experimentellen Filmidee führt: Der Fantasie und dem Genre sind keine Grenzen gesetzt.

Zusammengefasst

Wenn nach den Fakten noch Fragen offen sind, das oben eingebundene Video erläutert den Wettbewerb ganz gut:
(1) Anmeldungen sind ab sofort möglich; (2) Einsendeschluss für die Filmideen und den Teilnahmebogen: 15. Juni 2018; (3) Produktionszeitraum: 25. Juli bis 3. August, 10 – 17 Uhr; (4) Alter zwischen 14 und 17 Jahren; (5) Die Teilnehmenden müssen aus Wiesbaden und Umgebung kommen; (6) Pro Gruppe können bis zu drei Ideen eingereicht werden; (7) Eine Gruppe muss aus mindestens drei und maximal zwölf Teilnehmern bestehen; (8)Die Filmideen müssen sich am Motto „eigenartig“ orientieren; (9)Die Filmideen können als Text oder als gezeichnetes Storyboard eingereicht werden; (10) Der Text darf 1-2 DIN A4-Seiten umfassen, das Storyboard nicht mehr als 10 DIN A4-Seiten; (11)Es dürfen nicht mehr als drei Drehorte vorkommen; (12)Die Filmidee muss in zwei bis sieben Minuten umsetzbar sein; (13) Ansprechpartner/Projektleitung: Florian Gröner, Telefon (0611) 1665864, E-Mail: ∆ filmreif@mdz-wi.de

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!