Wenn Abteilungen wachsen und das Raumangebot nicht erweiterbar ist, fällt die Entscheidung leicht. Das Bürgerbüro zieht um.

Das Zentrale Bürgerbüro soll im Sommer 2018 neue Flächen am Faulbrunnenplatz/Bleichstraße beziehen. Damit ist das Bürgerbüro künftig zusammen mit dem Fundbüro und der Gewerbemeldestelle in einem Haus untergebracht: so der Beschluss des Magistrats in seiner letzten Sitzung am 19. Dezember.

„Ich bin daher sehr froh, dass wir am Faulbrunnenplatz einen neuen Standort in der zentralen Innenstadt gefunden haben, dessen verkehrliche Anbindung und Erreichbarkeit mit dem Luisenforum vergleichbar ist.“ – Bürgermeister Dr. Oliver Franz.

Der bisherige Standort im Luisenforum war für den Betrieb des Bürgerbüros nicht mehr ausreichend. Die Raumkapazitäten mit nur elf Schaltern stoßen gerade wegen der stetigen Erweiterung der angebotenen Dienstleistungen an ihre Grenzen.

Mehr Kundenschalter

Am neuen Standort wird das Zentrale Bürgerbüro die Anzahl der Kundenschalter aufstocken; geplant sind derzeit 16 Schalter. Auch in der Publikumssteuerung soll es deutliche Veränderungen geben. Umdie Wartezeiten für Kunden angenehmer zu gestalten, sollen diese planbarer werden.

Online-Terminreservierung

Bisher konnte das Bürgerbüro aus Kapazitätsgründen nur eine beschränkte Anzahl von Terminen über die Online-Terminreservierung anbieten, obwohl sich diese stetig steigender Beliebtheit erfreue. Die Landeshauptstadt Wiesbaden werde das Angebot weiter stark ausbauen, so Dr, Franz weiter. Ziel sei es, die Kundenzufriedenheit deutlich zu erhöhen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!