Nur eine Gesellschaftskomödie oder eine klassenpolitische Frage um Bedienstete? Der Film „Madame“ überspitzt die Arroganz der Oberschicht.

Der Seniorenbeirat in der Landeshauptstadt Wiesbaden lädt am 10. April im Rahmen der Veranstaltungsreihe Rückblende –Film ab in die Caligari Filmbühne ein. Auf dem Programm steht die schnell, heiter und leicht erzählte Gesellschaftskomödie Madame. 

Caligari Film Bühne, kurz gefasst

Filmvorführung und Filmgespräch „Madame“
Wann: Dienstag, 10. April 2018, 15:30 Uhr
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 5,00  Euro

Anmeldung ist nicht erforderlich. Für alle Altersklassen.

Das reiche amerikanische Ehepaar Anne und Paul verbringt den Sommer in Paris und lädt zwölf handverlesene Gäste aus der High Society ein. Als sich Stiefsohn Steve als 13. Gast selbst dazu einlädt, kommt die Gastgeberin in Schwierigkeiten, denn 13 Gäste an einem Tisch gehen nicht. Als Notlösung muss sich das Hausmädchen Maria mit an den Tisch setzen.

Sieg der Einfachheit

Den edlen Gästen, zu denen auch Londons Bürgermeister zählt, wird Maria als geheimnisvolle Freundin aus Spanien vorgestellt. Sie sei wahrscheinlich verwandt mit dem spanischen Königshaus. Mrias verlegende Zurückhaltung am Tisch wirkt ansteckend. Ihr Tischherr David kann nicht von ihr ablassen. Er findet ihre Unbedarftheit erfrischend und ihre Unkonventionalität befreiend. Die beiden verlieben sich udn die Geschichte nimmt seinen Lauf:  übertrieben, klischeehaft, stellenweise auch albern.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!