Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 157 des Kontaktverbots:  Mit Stand 30. August, 18:00 Uhr, sind weltweit 25,4 Millionen (850000) COVID19-Fälle, in Deutschland 243000 (9363), in Hessen 15399 (531) und in Wiesbaden 869 (22) Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Die 23. Woche, 22. bis 30. August – Was bisher passiert ist: Am 27. Februar wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem steigt die Zahl ständig. Die Zahl der bestätigten Fälle ist den Angaben des Robert Koch-Instituts nach in Hessen inzwischen auf 15351 angestiegen.

Coronavirus

Daten am 30. August

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 25390723 | + 164696 (-,+,+,-,+,-,-,-)
Todesfälle: 850470 | + 3009 (-,+,+,+,+,-,-,-)
Geheilt: 1785152 | + 192780 (-,-,+,+,+,-,-,-) 70,4 Prozent
Getestete Personen: 439179658 | + 3061111 (-,+,=,+,+,-,+,+)
Basisreproduktionsnummer: 1,06 (=)
Infiziert zu getestet: 5,78 Prozent (-)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 243282 | + 457 (+,-,-,-,+,-,+)
Todesfälle: 9364 | + 1 (=,+,-,+,-,-,+,-)
Geheilt: 217484 | + 423 (=,+,+,-,+,+,+,-) – 89,4 Prozent
Getestete Personen: 11208091 |+ 0 (=,=,=,=,+,=,=)
Basisreproduktionsnummer: 1,20 (=)
Infiziert zu getestet: 2,17 Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

Coronavirus in Wiesbaden

Sonntag, 30. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 157 des Kontaktverbots

Von Samstag auf Sonntag ist die Zahl der Corona-Infizierten um drei neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 869 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 738 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

3 Neuinfektionen und seit langem nur ein kleiner Sprung nach oben. In den vergangenen sieben Tagen sind nach Auskunft der Stadt 92 Neuinfektionen dazugekommen. Demnach liegt der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 31,6  Personen pro 100000 Wiesbadener. Das RKI geht von beim sieben Tages-Inzidenz von 1000 Neuinfektionen und einem Wert von 35,9 pro 100000 Einwohner aus. Damit wird der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen unterschritten.

Die Zuwachsrate von gestern auf heute hat sich nicht verändert und liegt ist auf 0,35 Prozent. gestiegen Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage ist auf 13,0 Prozent gefallen. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht auf gelb.

Schwellenwert erreicht

Corona Ampel System @Land Hessen

Der R-Wert für Wiesbaden ist auf 3,17 gestiegen, so die Seite der Stadt.

Sonntag, 30. August 2020, 18:00 Uhr – 15399 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 16415252

Bestätigte Fälle weltweit: 25015362 (Vergl. 29.08.2020: + 265603)
Todesfälle weltweit: 842778 (Vergl. 29.08.2020: + 5219)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 241771 (Vergl. 29.08.2020: + 785)
Todesfälle in Deutschland: 9295 (Vergl. 29.08.2020: + 6)
Bestätigte Fälle in Hessen: 15399 (Vergl. 29.08.2020: + 48)
Todesfälle in Hessen: 531 (Vergl. 29.08.2020: + 1)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Sonntag 48 neue Infektionen gemeldet. Damit sind bis Sonntagabend in Hessen 15399 Ansteckungen registriert. Etwa 13200 Betroffene davon gelten mittlerweile als genesen. Die Anzahl der an oder an Corona-Gestorbenen nimmt um Eins zu. In Hessen sind damit 531 Todesfälle bekannt.

Der Hessischer Rundfunk berichtet, dass trotz der hohen Corona Zahlen immer mehr Leben einkehre. Konzerte fänden statt, sogar die ersten Jahrmärkte. Gerade an den Wochenenden ziehe es viele Menschen in die Kneipen und auf öffentliche Plätze. Bei Ebbelwoi, Bier und ausgelassener Stimmung seien vielerorts große Menschenansammlungen zu finden. In Wiesbaden sei es ruhig geblieben, so die Stadtpolizei. Manche Wirte seien gar froh des Alkohol-Verlaufsverbot nach 24 Uhr.

Wiesbaden führt den dritten Tag in Folge bei 7-Tage-Inzidenz. Wiesbaden liegt mit 37,4 vor Offenbach mit 24,,9 und dem Main-Kinzig-Kreis mit 17,9.

Laut Hessischen Rundfunk habe der Branchenverband Dehoga die Hotels und Gaststätten in Hessen eindringlich aufgefordert, die Corona-Abstands- und Schutzregeln einzuhalten.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden – aus Hessen – aus Deutschland

Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus


COVID-19 in Wiesbaden

Samstag, 29. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 156 des Kontaktverbots

Von Freitag auf Samstag ist die Zahl der Corona-Infizierten um neun neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 866 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 722 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

9 Neuinfektionen, und wieder ein Sprung nach oben. In den vergangenen sieben Tagen sind nach Auskunft der Stadt 95 Neuinfektionen dazugekommen. Demnach liegt der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 32,7  Personen pro 100000 Wiesbadener. Das RKI geht von beim sieben Tages-Inzidenz von 123 Neuinfektionen und einem Wert von 44,2 pro 100000 Einwohner aus. Nach den Daten des RKI wird der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen demnach immer noch übertroffen. Es sieht aber auch so aus, als sei hier im Gegensatz zur Stadtseite nichts aktualisiert worden.

Die Zuwachsrate von gestern auf heute hat sich nicht verändert und liegt ist auf 1,05 Prozent. gestiegen Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage auf 10,18 Prozent gefallen. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht wieder auf gelb.

Freitag, 28. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 155 des Kontaktverbots

Von Donnerstag auf Freitag ist die Zahl der Corona-Infizierten um 16 neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 857 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 708 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

16 Neuinfektionen, und wieder ein Sprung nach oben. In den vergangenen sieben Tagen sind nach Auskunft der Stadt 108 Neuinfektionen dazugekommen. Demnach liegt der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 37,1  Personen pro 100000 Wiesbadener. Das RKI geht von beim sieben Tages-Inzidenz von 123 Neuinfektionen und einem Wert von 44,2 pro 100000 Einwohner aus. Nach den Daten des RKI wird der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen immer noch übertroffen.

Die Zuwachsrate von gestern auf heute hat sich nicht verändert und liegt ist auf 1,9 Prozent. gestiegen Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage auf 16,7 Prozent gefallen. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht wieder auf Rot.

Donnerstag, 27. August 2020, 10:00 Uhr – Tag 154 des Kontaktverbots

Von Mittwoch auf Donnerstag ist die Zahl der Corona-Infizierten um 10 neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 841 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 695 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

11 Neuinfektionen, damit kehrt sich die hohe Zahl der Neuinfektionen in Wiesbaden ins Positive. In den vergangenen sieben Tagen sind nach Auskunft der Stadt 88 Neuinfektionen dazugekommen. Demnach liegt der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 30,2  Personen pro 100000 Wiesbadener. Das RKI geht von beim sieben Tages-Inzidenz von 126 Neuinfektionen und einem Wert von 45,3 pro 100000 Einwohner aus. Damit wird der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen weiter übertroffen. Am Freitag tritt eine weitere Allgemeinverfügung in Kraft gelten ab Freitag. (Wir berichteten.)

Die Zuwachsrate von gestern auf heute hat sich nicht verändert und liegt bei 1,34 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 17,8 Prozent. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht auf gelb.

Mittwoch, 26. August 2020, 10:00 Uhr – Tag 153 des Kontaktverbots

Von Dienstag auf Mittwoch ist die Zahl der Corona-Infizierten um 11 neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 831 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 686 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

11 Neuinfektionen, damit kehrt sich die hohe Zahl der Neuinfektionen in Wiesbaden in positive. In den vergangenen sieben Tagen sind nach Auskunft der Stadt 97 Neuinfektionen dazugekommen. Demnach liegt der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 33,3  Personen pro 100000 Wiesbadener. Das RKI geht von beim sieben Tages-Inzidenz von 128 Neuinfektionen und einem Wert von 46,0 pro 100000 Eiinwohner aus. Damit wird der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen weit übertroffen – zu der Allgemeinverfügung von Sonntag treten am Freitag zwei weitere Allgemeinverfügungen in Kraft. Sie gelten ab Freitag. (Wir berichteten.)

Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 1,34 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 17,87 Prozent. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht auf rot und es seien 17,8 Personen (RKI) erkrankt.

Die Krisenstab der Stadt hat heute weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beschlossen und mit dem Alkohol-Verkaufsverbot und der Maskenpflicht an Bushaltestellen zwei weitere Allgemeinverfügungen auf den Weg gebracht.

Dienstag, 25. August 2020, 10:00 Uhr – Tag 152 des Kontaktverbots

Von Montag auf Dienstag ist die Zahl der Corona-Infizierten um 31 neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 820 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 670 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

34 Neuinfektionen, das ist der höchste Anstieg seit April. In den vergangenen sieben Tagen sind nach Auskunft der Stadt 104 Neuinfektionen dazugekommen. Demnach liegt der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 29,4 Personen pro 100000 Wiesbadener. Das RKI geht von einem sieben Tages-Inzidenz von 35,7 aus. Damit ist der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen erreicht – als erste Maßnahme zum Gegensteuern wurden die Anzahl der Gäste bei Veranstaltungen reduziert. Mit weiteren Maßnahmen wartet die Stadt bis Mittwoch ab.
Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 4,33 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 18,5 Prozent. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht jetzt auf rot und es seien 154 Personen (RKI) erkrankt.

Die standesamtliche Trauung fand in Wiesbaden statt. Die Feier in Mainz-Mombach. Seitdem schnellen in Wiesbaden Stadt die Corona-Zahlen in die Höhe. Wie es heißt, erschweren mangelnde Vorkehrungen und fehlende Kooperationsbereitschaft den Behörden die Nachverfolgung. 

Situation an Wiesbadens Schulen. Sie entwickelt sich dynamisch. Gestern Abend waren nach Auskunft des Gesundheitsamts von Teilschließungen betroffen: Karl-Gärtner-Schule in Delkenheim (eine Klasse), die Grundschule Sauerland (eine Klasse), die Grundschule Schelmengraben (zwei Klassen), die Jawlenskyschule (sechste Klasse), die Riehlschule (Jahrgänge 7 und 9), die Friedrich-Ebert-Schule (Fälle in Klärung). Hinzu kommen vom vergangenen Freitag eine zwei Klassen vom Campus Erbenheim der Europa-Schule Dr. Obermayr und der Hermann-Ehlers-Schule.
 
Entgegen der Aussage von gestern, ist doch eine Wiesbadener Schule, die Justus Liebig Schule, ganz geschlossen.

Montag, 24. August 2020, 10:00 Uhr – Tag 152 des Kontaktverbots

Von Sonntag auf Montag ist die Zahl der Corona-Infizierten um 31 neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 786 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 663 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

31 Neuinfektionen, das ist der höchste Anstieg seit April. In den vergangenen Sieben Tagen sind nach Auskunft der Stadt 85 Neuinfektionen dazugekommen. Demnach liegt der 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 29,4 Personen pro 100000 Wiesbadener. Das RKI geht von einem sieben Tages-Inzidenz von 34,8 aus. Damit ist der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mendegesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen erreicht –als erste Maßnahme zum Gegensteuern wurden die Anzahl der Gäste bei Veranstaltungen reduziert. Mit weiteren Maßnahmen wartet die Stadt ab.
Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 2,21 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 15,76 Prozent. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht nach orange jetzt auf gelb und es seien 151 Personen (RKI) erkrankt.

Sonntag, 23. August 2020, 10:00 Uhr – Tag 151 des Kontaktverbots

Von Freitag auf Sonntag ist die Zahl der Corona-Infizierten um 21 neue Fälle gestiegen. Damit sind / waren aktuell in Wiesbaden 755 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Genesenen ist auf 642 Personen gestiegen. Die Anzahl der Todesfälle ist unverändert: 22.

Eine Woche nach dem Ende der Schul-Sommerferien ist die Zahl der Neuinfektionen in Wiesbaden wieder deutlicher gestiegen. In den vergangenen Sieben Tagen sind nach Angaben des RKI 99 Fälle hinzugekommen. Aktuell gelten nach Auskunft der Stadt 23,4 Personen pro 100000 Wiesbadener als infiziert. Das RKI geht von einem sieben Tages-Inzidenz von 35,2 aus. Damit ist der von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gesetzte Schwellenwert von 35 aktiven Infektionsfällen erreicht – mit welchen Maßnahmen die Stadt jetzt entgegenzusteuern versuchen wird, ist offen.
Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 2,9 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 15,1 Prozent. Die Corona-Ampel in Wiesbaden steht nach orange jetzt auf gelb und es seien 144 Personen erkrankt.

Nachrichten vor dem 24. August lesen Sie hier.

COVID-19 in Hessen

Samstag, 29. August 2020, 18:00 Uhr – 15105 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 16201260

Bestätigte Fälle weltweit: 24749759 (Vergl. 28.08.2020: + 271113)
Todesfälle weltweit: 837559 (Vergl. 28.08.2020: + 5415)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 240986 (Vergl. 28.08.2020: + 1479)
Todesfälle in Deutschland: 9289 (Vergl. 28.08.2020: + 1)
Bestätigte Fälle in Hessen: 15351 (Vergl. 28.08.2020: + 119)
Todesfälle in Hessen: 530 (Vergl. 28.08.2020: + 0)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Samstag 119 neue Infektionen gemeldet. Damit sind bis Samstagabend in Hessen 15315 Ansteckungen registriert. Etwa 13100 Betroffene davon gelten mittlerweile als genesen. Die Anzahl der an oder an Corona-Gestorbenen nimmt um Eins zu. In Hessen sind damit 530 Todesfälle bekannt.

Wiesbaden weiterhin Hessens Corona-Hotspot. Wiesbaden liegt vor Offenbach, Frankfurt und dem Main-Kinzig-Kreis.

Der Hessische Rundfunk berichtet, dass der Krankenstand in Hessen ist trotz der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr 2020 kaum gestiegen sei. Das lege eine Auswertung der Krankenkasse DAK nahe.

Freitag, 28. August 2020, 18:00 Uhr – 15232 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 16009859

Bestätigte Fälle weltweit: 24478646 (Vergl. 27.08.2020: + 285636)
Todesfälle weltweit: 832144 (Vergl. 27.08.2020: + 60003)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 239507 (Vergl. 27.08.2020: + 1571)
Todesfälle in Deutschland: 9288 (Vergl. 27.08.2020: + 3)
Bestätigte Fälle in Hessen: 15232 (Vergl. 27.08.2020: + 127)
Todesfälle in Hessen: 530 (Vergl. 27.08.2020: + 1)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Freitag 127 neue Infektionen gemeldet. Damit sind bis Freitagabend in Hessen 15232 Ansteckungen registriert. Etwa 12800 Betroffene davon gelten mittlerweile als genesen. Die Anzahl der an oder an Corona-Gestorbenen nimmt um Eins zu. In Hessen sind damit 530 Todesfälle bekannt.

Wiesbaden ist Hessens neuer Corona-Hotspot. Mit den Zahlen vom Freitag löst die Landeshauptstadt Offenbach an der Spitze ab. Damit hat Wiesbaden von allen Landkreisen und kreisfreien Städten jetzt den höchsten Wert im Sieben-Tage-Inzidenz.

Nach Berichten des Hessischen Rundfunks plane Frankfurt angesichts der weiter steigender Infektionszahlen die Maskenpflicht auszuweiten. Es gehe um eine generelle Maskenpflicht bei Veranstaltungen. Sie würde greifen, wenn die Warnstufe orange mit einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von 35 neuen Fällen erreicht würde.

Hessenschau berichtet, dass auf einem Rummelplatz in Kassel jetzt bis zu 3000 Besucher gleichzeitig ihren Spaß haben dürften. Mehr als ein Dutzend Fahrgeschäfte stehe bereit, darunter Autoscooter, eine Achterbahn und ein Riesenrad, auch Bratwurst und Zuckerwatte fehlten nicht.

Donnerstag, 27. August 2020, 18:00 Uhr – 15105 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 15808580

Bestätigte Fälle weltweit: 24193010 (Vergl. 26.08.2020: + 178144)
Todesfälle weltweit: 826141 (Vergl. 26.08.2020: + 6311)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 237936 (Vergl. 26.08.2020: + 1507)
Todesfälle in Deutschland: 9285 (Vergl. 26.08.2020: + 5)
Bestätigte Fälle in Hessen: 15105 (Vergl. 26.08.2020: + 80)
Todesfälle in Hessen: 529 (Vergl. 26.08.2020: + 1)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Donnerstag 80 neue Infektionen gemeldet. Damit sind bis Donnerstagabend in Hessen 15105 Ansteckungen registriert. Etwa 12800 Betroffene davon gelten mittlerweile als genesen. Die Anzahl der an oder an Corona-Gestorbenen nimmt um Eins zu. In Hessen sind damit 529 Todesfälle bekannt.

In den hessischen Kreisen geht die Zahl der Corona-Fälle insgesamt zurück. Alle Städte, cu in Offenbach, ist der 7-Tage-Inzidenz auf unter 50 gefallen. Wiesbaden weist mit 44,9 Fällen die gleiche Zahl wie am Mittwoch auf (Daten des RKI). In Frankfurt kommen 26,3, im Main-Kinzig-Kreis 25,3 und dem Kreis Groß-Gerau 24,4 Personen auf 100000 Bürger.

Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks haben sich die Länder auf ein einheitliches Bußgeld bei Verstößen gegen die Maskenpflicht geeinigt. Demnach sei künftig ein Bußgeld von mindestens 50 Euro fällig.
Außerdem habe man beschlossen, die kostenlosen Corona-Tests für Einreisende aus Nicht-Risikogebieten zum Ende der Sommerferien mit dem 15. September zu beenden.

Keine Großveranstaltungen bis Ende des Jahres – Nach Beratungen den Länderchefs und der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstagnachmittag neue Corona-Regeln für Hessen verkündet. Demnachb gibt es in diesem Jahr keine Großveranstaltungen wie Konzerte und Volksfeste mehr. Für Sportwettbewerbe wie die Bundesliga sollen bis Ende Oktober einheitliche Regelungen geschaffen werden. Weihnachtsmärkte seien nicht generell verboten. Alle Reisende aus Risikogebieten müssen mindestens fünf Tage in Quarantäne – ohne Test 14 Tage.

Mittwoch, 26. August 2020, 18:00 Uhr – 15025 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 15593336

Bestätigte Fälle weltweit: 23914866 (Vergl. 25.08.2020: + 248406)
Todesfälle weltweit: 819830 (Vergl. 25.08.2020: + 6412)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 236429 (Vergl. 25.08.2020: + 1576)
Todesfälle in Deutschland: 9280 (Vergl. 25.08.2020: + 3)
Bestätigte Fälle in Hessen: 15025 (Vergl. 25.08.2020: + 216)
Todesfälle in Hessen: 528 (Vergl. 25.08.2020: + 0)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Mittwoch 216 neue Infektionen gemeldet. Damit sind bis Mittwochabend in Hessen 15025 Ansteckungen registriert. Etwa 12700 Betroffene davon gelten mittlerweile als genesen. Neue Todesfälle infolge einer Corona-Infektion wurden nicht gemeldet. 

Nach Offenbach, Hanau, dem Kreis Groß-Gerau und anderen Kommunen in Hessen verschärft nun auch Wiesbaden die Corona-Regeln. Lesen Sie alles Weitere dazu hier.

Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks befindet sich eine Friedberger Schule komplett in Quarantäne. Die Schüler, Lehrer und Hilfskräfte der Wartbergschule befinden sich bis einschließlich 4. September in Quarantäne.

Die Bundesregierung hat die Reisewarnung für Touristen wegen der Corona-Pandemie für mehr als 160 Länder außerhalb der Europäischen Union bis zum 14. September verlängert

Abgesagte Konzerte und Messen, Theatervorstellungen vor einer Handvoll Besucher und dabei kaum finanzielle Unterstützung: Die Veranstaltungsbranche fühlt sich von der Politik im Stich gelassen.

Dienstag, 25. August 2020, 18:00 Uhr – 14809 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 153500215

Bestätigte Fälle weltweit: 23666460 (Vergl. 24.08.2020: + 232239)
Todesfälle weltweit1: 813418 (Vergl. 24.08.2020: + 4407)
Bestätigte Fälle in Deutschland:234853 (Vergl. 24.08.2020: + 1278)
Todesfälle in Deutschland: 9277 (Vergl. 24.08.2020: + 5)
Bestätigte Fälle in Hessen: 14809 (Vergl. 24.08.2020: + 152)
Todesfälle in Hessen: 528 (Vergl. 24.08.2020: + 0)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Dienstag 152 neue Infektionen gemeldet. Damit sind bis Dienstagabend in Hessen 14809 Ansteckungen registriert. Etwa 12500 Betroffene davon gelten mittlerweile als genesen. Neue Todesfälle infolge einer Corona-Infektion wurden nicht gemeldet. 

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt in Hanau weiter. Medienberichten zufolge habe sich der Wert am Dienstag auf 70 erhöht. Sollte der Wert in den nächsten Tagen die Schwelle von 75 Neuinfektionen erreichen, müsse das Land Hessen in die weitere Bekämpfung der örtlichen Pandemie mit eingeschaltet werden, heißt es aus Hanau.

Abwasser gibt Auskunft über Infektionsverbreitung – Der Hessische Rundfunk berichtet, dass Wissenschaftler aus Aachen und Frankfurt eine Methode zur Überwachung von Corona-Infektionen über das Abwasser entwickelt hätten. Erstmals sei es ihnen gelungen, Genmaterial von Sars-CoV-2 mit modernen molekularen Methoden in Kläranlagen nachzuweisen lasse. Die gemessene „Virenfracht“ einer Anlage erlaube Rückschlüsse auf die Anzahl der mit Corona infizierten Menschen im Einzugsgebiet, so die RWTH Aachen.

Nach Offenbach hat auf Hanau den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen auf 100000 Personen überschritten. Daher hat der Main-Kinzig-Kreis die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus deutlich verschärft. Unter anderem gilt an allen weiterführenden Schulen jetzt auch im Unterricht die Maskenpflicht – mit Ausnahme vom Sportunterricht.

Weitere Maßnahmen: (1) Veranstaltungen im Freien sind auf 100 Personen begrenzt, in geschlossenen Räumen sind maximal 50 Personen erlaubt. (2) Treffen in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen werden auf fünf Personen oder zwei Haushalte beschränkt. (3) Treffen im privaten Rahmen und Vereinsveranstaltungen werden auf 20 Personen beschränkt. (4) Beim Betreten von Gaststätten und Übernachtungsbetrieben gilt die Maskenpflicht. (5) Für Bars, Kneipen und Restaurants gilt von 24 bis 8 Uhr eine Sperrzeit. (6) Grillen oder Picknicken sind verboten. (7) Im Rahmen der der Religionsausübung gilt die Maskenpflicht. (8) Im Unterricht in Gebieten mit einem Inzidenz von über 20 gilt die Maskenpflicht auch im Unterricht. (9) Der Sportunterricht wird an allen Schulen ausgesetzt. (10) Für alle außerschulischen Bildungsangeboten und der Ausbildung gilt ein Mindestabstand von 1,50 Metern und es herrscht Maskenpflicht. (11) Der Sportbetrieb im Trainings- und Wettkampfbetrieb ist nur noch eingeschränkt und kontaktfrei mit einem Mindestabstand von 1,50 Metern möglich. Trainingsgruppen sind auf höchstens 10 Personen beschränkt. (12) Der Spielbetrieb im Wettkampfsport wird ausgesetzt. (13) Die Besucherzahl in Schwimmbädern wird weiter beschränkt.

Die Liste der Schulen, die geschlossen werden resp. Klassen nach Hause schicken reißt nicht ab..

Montag, 24. August 2020, 18:00 Uhr – 14657 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 15144184

Bestätigte Fälle weltweit: 23434221 (Vergl. 23.08.2020: + 225729)
Todesfälle weltweit1: 809011 (Vergl. 23.08.2020: + 4455)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 233575 (Vergl. 23.08.2020: + 711)
Todesfälle in Deutschland: 9272 (Vergl. 23.08.2020: + 3)
Bestätigte Fälle in Hessen: 14657 (Vergl. 23.08.2020: + 70)
Todesfälle in Hessen: 528 (Vergl. 23.08.2020: + 0)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Montag 70 neue Infektionen gemeldet. Insgesamt sind damit bis Freitagabend  14657 Ansteckungen bekannt. Die Zahl der Todesfälle hält dagegen weiter inne und liegt bei konstant bei  528 Personen, die in Hessen an oder mit Covid-19 gestorben und rund 12400 gelten mittlerweile als genesen.

Einem Bericht der Hessenschau zufolge, liegt der wichtige Inzidenz-Wert in Offenbach mittlerweile weit über der kritischen Marke von 50. Hier liege  der 7-Tage-Inzidenz bei 53,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Damit sei Offenbach bundesweit Spitzenreiter. Wiesbaden liege auf Platz zwei und haben mit 35,2 die nächste Stufe im Eskalationsplan des Sozialministeriums erreicht.

Hessenschau meldet, dass das Städel Museum in Frankurt am Main verschiebt wegen der internationalen Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie die große Rembrandt-Ausstellung auf Herbst 2021 verschiebe.

Weitere Coronafälle an der Edersee-Schule in Herzhausen – Waldeck-Frankenberg. Auch hier bleibt die Schule geschlossen.

Der Hessische Rundfunk berichtet, dass an der Hohen Landesschule in Hanau zwei Klassen vorsorglich in häusliche Isolation geschickt worden seien, nachdem ein Elternteil zweier Schüler positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Medienberichten zufolge ist in Bad Nauheim in der Kita Im Sichler ein betreutes Kind positiv auf den Coronavirus getestet worden. Die Kita wurde daraufhin für zwei Wochen geschlossen.

Sonntag, 23. August 2020, 18:00 Uhr – 14578 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 1414544694

Bestätigte Fälle weltweit: x (Vergl. 20.08.2020: + x)
Todesfälle weltweit: x (Vergl. 20.08.2020: + x)
Bestätigte Fälle in Deutschland: x (Vergl. 20.08.2020: + x)
Todesfälle in Deutschland: x (Vergl. 20.08.2020: + x)
Bestätigte Fälle in Hessen: 14578 (Vergl. 20.08.2020: + 178)
Todesfälle in Hessen: 528 (Vergl. 20.08.2020: + 0)

Im Vergleich zum Vortag wurden am Freitag 178 neue Infektionen gemeldet. Insgesamt sind damit bis Freitagabend  14578 Ansteckungen bekannt. Die Zahl der Todesfälle hält dagegen inne und liegt weiter konstant bei  528 Personen, die in Hessen an oder mit Covid-19 gestorben. 

Einem Bericht der Hessenschau zufolge, liegt der wichtige Inzidenz-Wert in Offenbach mittlerweile weit über der kritischen Marke von 50. Hier liege  der 7-Tage-Inzidenz bei 53,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Damit sei Offenbach bundesweit Spitzenreiter. Wiesbaden liege auf Platz zwei und haben mit 35,2 die nächste Stufe im Eskalationsplan des Sozialministeriums erreicht.

Nachrichten vor dem 24. August lesen Sie hier

Infektionszahlen nach Landkreisen

letzte 7 Tage 
Kreis/Stadt  bestätigte Fälle  Todesfälle  Inzidenz  bestätigte Fälle  Inzidenz 
LK Bergstraße  514  3  190  48  17,8 
LK Darmstadt-Dieburg  585  20  196  42  14,1 
LK Fulda  496  13  222  9  4,0 
LK Gießen  359  4  133  19  7,0 
LK Groß-Gerau  801  15  290  44  15,9 
LK Hersfeld-Rotenburg  346  23  287  4  3,3 
LK Hochtaunuskreis  372  6  157  19  8,0 
LK Kassel  506  31  214  15  6,3 
LK Lahn-Dill-Kreis  443  20  175  27  10,7 
LK Limburg-Weilburg  396  6  230  12  7,0 
LK Main-Kinzig-Kreis  1.121  51  266  93  22,1 
LK Main-Taunus-Kreis  547  15  229  30  12,6 
LK Marburg-Biedenkopf  295  4  120  24  9,7 
LK Odenwaldkreis  464  63  480  2  2,1 
LK Offenbach  1.014  44  285  51  14,3 
LK Rheingau-Taunus-Kreis  427  6  228  18  9,6 
LK Schwalm-Eder-Kreis  640  39  356  9  5,0 
LK Vogelsbergkreis  162  6  153  8  7,6 
LK Waldeck-Frankenberg  228  5  146  14  9,0 
LK Werra-Meißner-Kreis  245  16  244  2  2,0 
LK Wetteraukreis  499  13  162  23  7,4 
SK Darmstadt  343  18  215  13  8,1 
SK Frankfurt am Main  2.611  69  342  210  27,5 
SK Kassel  515  9  255  22  10,9 
SK Offenbach  462  9  354  49  37,5 
SK Wiesbaden  841  22  302  123  44,2 
gesamt  15.232  530  242  930  14,8 

Stand: 28. August 2020

Zum Anfang der Seite

(Bild oben: Corona Infizierte in Wiesbaden Bild: Pixabay/Wiesbaden lebt bearbeitet)

Ältere Nachrichten zum Coronavirus lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

25,2 Millionen (845000) COVID19-Fälle, in Deutschland 242500 (9363), in Hessen 15351 (530) und in Wiesbaden 866 (22) Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!