Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 75 des Kontaktverbots:  Mit Stand 8. Juni, 18:00 Uhr, sind weltweit 7091648 (406892) COVID19-Fälle, in Deutschland 185869 (8776), in Hessen 10203 (484) und in Wiesbaden 453 (19) Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Die elfte Woche, 31. Mai bis 7. Juni – Was bisher passiert ist: Am 27. Februar wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem ist die Zahl ständig gestiegen. Die Zahl der bestätigten Fälle ist den Angaben des Robert Koch-Instituts nach in Hessen inzwischen auf 10171 (6. Juni) angestiegen.

Coronavirus in Wiesbaden

Daten am 6. Juni

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 7091648 | + 4264 (-,+,+,+,-,+,-)
Todesfälle: 406892 | +1045 (-,+,+,+,-,-,-)
Geheilt: 3424970 | + 6526 (+,-,+,-,+,+,-) 48,3 Prozent
Getestete Personen: 99178419 | + 217807 (-,+,+,-,+,-,-)
Basisreproduktionsnummer: 1,09 (=,-,=,+,=,==)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 185869 | + 198 (-,+,+,+,-,-,-)
Todesfälle: 8776 | +7 (-,+,-,+,-,-,+)
Geheilt: 169100 | + 200 (+,-,+,-,+,-,-) – 90,98 Prozent
Getestete Personen: 4348880 | + 0 (=,=,+,=,=,=,=)
Basisreproduktionsnummer: 0,83 (=,-,-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

Coronavirus in Wiesbaden

Sonntag, 7. Juni 2020, 18:00 Uhr – Tag 75 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen stagniert nahezu. Von Samstag auf Sonntag gibt es keine Neuinfektionen. 453 Corona-Fälle sind jetzt registriert –  hinzu kommen 402 Genesene (Die Zeit meldet 411 Genesene). 19 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Laut Informationen der Wochenzeitung Die Zeit sind in Wiesbaden 453 Personen infiziert. In den letzten 7 Tagen sind vier Neuinfektion hinzugekommen. Das entspricht einem Wert von 1,4 Personen auf 100000 Einwohner. 411 Personen sind genesen. Unter den Folgen von COVID-19 leiden im Moment 23 Personen. Auf 100000 Personen betrachtet sind 8,3 Personen gestorben.

Ihre Meinung interessiert uns!

Jeder Fünfte in Deutschland ist der Meinung, dass Politik und Medien die Öffentlichkeit in der Corona-Pandemie absichtlich täuschen. Was denken Sie?

Coronavirus in Hessen

Sonntag, 7. Juni 2020, 18:00 Uhr – 10203 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 6900011 (Vergl. 05.06.2020: + 257)
Todesfälle weltweit: 399857 (Vergl. 05.06.2020: + 4824)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 183979 (Vergl. 05.06.2020: + 301)
Todesfälle in Deutschland: 8668 (Vergl. 05.06.2020: + 22)
Bestätigte Fälle in Hessen: 10203 (Vergl. 05.06.2020: + 32)
Todesfälle in Hessen: 484 (Vergl. 05.06.2020: + 1)

Die Corona-App wird diese Woche vorgestellt. Neben den hohen Anforderungen an den Datenschutz erfüllt sie die Vorgabe, dass sie wenig Strom verbrauche und auch funktioniere, während andere Apps laufen.

Nach Informationen des Spiegel könnte es an deutschen Flughäfen bald einheitlich zu einer Maskenpflicht kommen. Auch wenn das schon jetzt etwa in Düsseldorf oder Köln gelten, in Frankfurt ist es noch nicht der Fall. Auf der Internetseite des Flughafens heißt es: „Seit dem 27. April gilt hessenweit in Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs und den Publikumsbereichen von Geschäften, Bank- und Postfilialen Maskenpflicht. Das gilt auch für den Bus-Shuttle und die SkyLine, sowie Shops am Flughafen.“

Nach Informationen des Hessischen Rundfunk hoffe der Hessische Heilbäderverband auf die Öffnung der Thermen Ende Juni, erklärte Almut Boller, Geschäftsführerin des Verbands in Wiesbaden. Die Entscheidung hierfür soll Mitte des Monats fallen.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden – aus Hessen – aus Deutschland

Spiegel TV vom 3. Juni

Verbreitung von COVIS-19 weltweit

Das Coronavirus weltweit in Zahlen Quelle: Johns Hopkins University


Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus


COVID-19 in Wiesbaden

Samstag, 6. Juni 2020, 18:00 Uhr – Tag 74 des Kontaktverbots

Plus 2, Plus 3, gleichbleibendflacht – die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden sehr moderat. Von Freitag auf Samstag gibt es wieder drei Neuinfektionen. 453 Corona-Fälle sind jetzt registriert –  hinzu kommen 401 Genesene (Die Zeit meldet heute 392 Genesene). 18 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Laut Informationen der Wochenzeitung Die Zeit sind in Wiesbaden 453 Personen infiziert. In den letzten 7 Tagen sind vier Neuinfektion hinzugekommen. Das entspricht einem Wert von 1,4 Personen auf 100000 Einwohner. 406 Personen sind genesen. Unter den Folgen von COVID-19 leiden im Moment 29 Personen. Auf 100000 Personen betrachtet sind 6,5 Personen gestorben.

Freitag, 5. Juni 2020, 18:00 Uhr – Tag 73 des Kontaktverbots

Die Kurve der Corona-Neuinfektionen flacht ab und stagniert erfreulicherweise. Im Verlauf der Woche sind in Wiesbaden gerade einmal vier Neuinfektionen bekannt geworden. Von Donnerstag auf Freitag gibt es wieder keine Neuinfektionen. 450 Corona-Fälle sind registriert –  hinzu kommen 401 Genesene (Die Zeit meldet heute 392 Genesene). 18 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Laut Informationen der Wochenzeitung Die Zeit sind in Wiesbaden 450 Personen infiziert. In den letzten 7 Tagen ist genau eine Neuinfektion hinzugekommen. Das entspricht einem Wert von 0,4 Personen auf 100000 Einwohner. 392 Personen sind genesen. Unter den Folgen von COVID-19 leiden im Moment 41 Personen. Auf 100000 Personen betrachtet sind 6,1 Personen gestorben.

Donnerstag, 4. Juni 2020, 18:00 Uhr – Tag 72 des Kontaktverbots

Zur Wochenmitte hin steigen die Zahlen der COVID-19 Fälle regelmäßig an. Im Vergleich zu Dienstag sind in Wiesbaden bis Donnerstag zwei neue Fälle hinzugekommen. Von Mittwoch auf Donnerstag gibt es keine neuen Infektionsfälle. Die bekannten Zahlen gelten auch heute: 450 Corona-Fälle und 390 Genesene. 17 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Laut Informationen der Wochenzeitung Die Zeit sind in Wiesbaden 450 Personen infiziert. In der 7 Tage-Betrachtung schlagen 15 Neuinfektionen zu Buche. Das entspricht einem Wert von 5,4 Personen auf 100000 Einwohner. 390 Personen sind genesen. Das entspricht einem Plus von 9 Personen. Unter den Folgen von COVID-19 leiden im Moment 43 Fälle. Auf 100000 Personen betrachtet sind 6,1 Personen. (Die Zahlen lassen einen Übertragungsfehler zu Mittwoch vermuten).

Mittwoch, 3. Juni 2020, 18:00 Uhr – Tag 72 des Kontaktverbots

Zur Wochenmitte hin steigen die Zahlen der COVID-19 Fälle regelmäßig an. Im Vergleich zu Dienstag sind in Wiesbaden am Mittwoch zwei weitere Fälle hinzugekommen – aktuell sind 450 Corona-Fälle bekannt. Die Zahl der Genesenen ist auf 378 Personen gestiegen. 17 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Laut Informationen der Wochenzeitung Die Zeit sind in Wiesbaden 450 Personen infiziert. In den letzten 7 Tagen wurde 1 Neuinfektionen gemeldet. Das entspricht einem Wert von 0,4 Personen auf 100000 Einwohner. 381 Personen sind genesen. Unter den Folgen von COVID-19 leiden im Moment 52 Fälle. Auf 100000 Personen betrachtet sind 6,1 Personen gestorben.

Dienstag, 2. Juni 2020, 18:00 Uhr – Tag 71 des Kontaktverbots

Geringe Veränderungen zu Pfingstmontag. Das heißt, in Wiesbaden sind aktuell 448 Corona-Fälle bekannt. Die Zahl der Genesenen ist auf 375 Personen gestiegen. 16 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Laut Informationen der Wochenzeitung Die Zeit sind in Wiesbaden 449 Personen infiziert. In den letzten 7 Tagen wurden 18 Neuinfektionen registriert. Das entspricht einem Wert von 6,5 Personen auf 100000 Einwohner. 379 Personen sind genesen. Unter den Folgen von COVID-19 leiden im Moment 54 Fälle aktiv.

Die Wissenschaftler gehen aktuell davon aus, dass eine Immunität entsteht. Über die Zeit nimmt die Immunität jedoch ab. Es gibt keine sichere Erkenntnis darüber, wie ob und wie lange der Mensch gegen das Virus immun ist.

Die Hallenbäder Mainzer Straße, Kostheim und die Schwimmhalle Kleinfeldchen öffnen m 8. Juni für einen eingeschränkten Kreis.

Pfingstmontag, 1. Juni 2020, 18:00 Uhr – Tag 70 des Kontaktverbots

Geringe Veränderungen zu Sonntag. Das heißt, in Wiesbaden sind aktuell 447 Corona-Fälle bekannt. Die Zahl der Genesenen ist auf 372 Personen gestiegen. 16 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Das Monotoring steht still: Die Zeiger sagen, dass in den vergangenen sieben Tagen 18 Neuinfektionen gemeldet wurden. Kumuliert mit den Zahlen der vergangenen Wochen leiden aktuell 59 Personen unter den Symptomen von COVID-19. Das sind insgesamt 21,2 Menschen  auf 100000 Einwohner. Mit Blick auf die Neuinfektionen sind dies 6,5 neu Erkrankte pro 100000. Über den Verlauf der Krankheiten ist nichts weiter bekannt – in Wiesbadens Kliniken stehen 55 Intensivbetten zur Verfügung.

Die Stadtpolizei stellte über das Pfingstwochenende nur wenige Verstöße gegen die Corona-Auflagen fest. Bei über 150 Kontrollen alleine am Samstag und Sonntag gab es lediglich 26 Verstöße, darunter sechs Verstöße gegen die Versammlungsobergrenze, 18 Mal wurde kein Mund-Nasen-Schutz getragen. Insgesamt wurden gegen 50 Personen  Bußgeldverfahren eingeleitet.

Sonntag, 31. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 69 des Kontaktverbots

Keine Veränderungen zu Samstag. Das heißt, in Wiesbaden sind aktuell 446 Corona-Fälle bekannt. Die Zahl der Genesenen liegt bei 364 Personen. 16 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

In den vergangenen sieben Tagen wurden 18 Neuinfektionen gemeldet. Kumuliert mit den Zahlen der vergangenen Wochen leiden aktuell 59 Personen unter den Symptomen von COVID-19. Das sind insgesamt 21,2 Menschen  auf 100000 Einwohner. Mit Blick auf die Neuinfektionen sind dies 6,5 neu Erkrankte pro 100000. Über den Verlauf der Krankheiten ist nichts weiter bekannt – in Wiesbadens Kliniken stehen 55 Intensivbetten zur Verfügung.

Nachrichten vor dem 31. Mai lesen Sie hier.

Verbreitung des Coronavirus in Deutschland

Verbreitung des Coronavirus in Deutschland Quelle: Robert Koch-Institut

COVID-19 in Hessen

Samstag, 6. Juni 2020, 18:00 Uhr – 10171 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 6742875 (Vergl. 05.06.2020: + 1000580)
Todesfälle weltweit: 395030 (Vergl. 05.06.2020: + 3459)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 183678 (Vergl. 05.06.2020: + 407)
Todesfälle in Deutschland: 8646 (Vergl. 05.06.2020: + 33)
Bestätigte Fälle in Hessen: 10171 (Vergl. 05.06.2020: + 8)
Todesfälle in Hessen: 483 (Vergl. 05.06.2020: + 1)

Bürgermeisterwahlen ja oder nein. Klarheit verschafft das Innenministerium. Das Land hält trotz gelockerter Corona-Maßnahmen an ihrer Entscheidung fest, Bürgermeisterwahlen erst wieder ab dem 1. November zuzulassen.

Gestrandete Touristen in Griechenland, gestrandete Touristen in Dubai. Die jüngste Vergangenheit löst bei Reisenden Ängste aus. Laut Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung völlig unbegründet. Mit einer Rückflug-Garantie will die Lufthansa Sorgen vor Reisen in der Corona-Krise entgegentreten. Ab sofort gelte die Home-Coming-Garantie.

Freitag, 5. Juni 2020, 18:00 Uhr – 10163 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 6642295 (Vergl. 04.06.2020: + 127936)
Todesfälle weltweit: 391571 (Vergl. 04.06.2020: + 5460)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 183271 (Vergl. 04.06.2020: + 507)
Todesfälle in Deutschland: 8613 (Vergl. 04.06.2020: + 32)
Bestätigte Fälle in Hessen: 10163 (Vergl. 04.06.2020: + 34)
Todesfälle in Hessen: 482 (Vergl. 04.06.2020: + 0)

Keine Fronleichnam Prozessionen – Die katholische Kirche teil mit, dass sie nahezu alle katholischen Kirchengemeinden in Hessen in diesem Jahr auf die traditionellen Fronleichnams-Prozessionen verzichten werden.

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose ruft aktuell nicht aktives Pflegepersonal zur Registrierung auf – Ab sofort können sich Fachkräfte aus der Pflege und Personen mit anderen pflegenahen Qualifikationen, die derzeit nicht in einem Pflegeberuf arbeiten, auf der Online-Plattform pflegereserve.de anmelden. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sowie Gesundheitsämter können so bei plötzlich auftretenden lokalen Ausbrüchen und daraus folgenden Krisensituationen mit Interessierten in Kontakt treten und Unterstützung anfordern.

Soforthilfe für Hessens Tafeln – Der hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose freut sich, dass die von ihm bewilligte Tafelsoforthilfe in Höhe von 1,25 Mio. Euro an alle 57 hessischen Tafeln dem Landesverband Tafel Hessen e.V. am 4. Juni 2020 ausgezahlt worden ist. „Damit ist eine unbürokratische Hilfe für alle hessischen Tafeln Hessen geleistet worden und auch ihre bisherige sowie zukünftige Arbeit wird wertgeschätzt.“

Maskenpflicht mit Polizei erzwingen – Laut Informationen des Hessischen Rundfunks wolle der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) zusammen mit der Polizei dafür sorgen, dass alle Fahrgäste zum Schutz vor einer Corona-Infektion den obligatorischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Der allergrößte Teil der Kunden verhalte sich verantwortungsvoll, erklärte der RMV am Freitag. Es gebe aber immer wieder Personen, die sich weigern.

In der kommenden Woche beschäftigt sich das Hessische Verwaltungsgericht mit der Öffnung von Bordelle. Im Einzelfall geht es um einen Bordellbetreiber aus Kassel, der sich gegen die Schließung wende.

Corona-Fall in Gemeinschaftsunterkunft in Taunusstein – Er habe in einem Seniorenheim, in dem in den vergangene Wochen Corona-Fälle registriert wurden, gearbeitet. Weil er selbst Symptome bemerke, ist er auf eigene Initiative zu seinem Hausarzt gegangen.

Donnerstag, 4. Juni 2020, 18:00 Uhr – 10129 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 6514359 (Vergl. 03.06.2020: + 128457)
Todesfälle weltweit: 386111 (Vergl. 03.06.2020: + 5727)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 182764 (Vergl. 03.06.2020: + 394)
Todesfälle in Deutschland: 8581 (Vergl. 03.06.2020: + 30)
Bestätigte Fälle in Hessen: 10129 (Vergl. 03.06.2020: + 49)
Todesfälle in Hessen: 482 (Vergl. 03.06.2020: + 2)

Die wirtschaftlichen Soforthilfen des Landes sind Ende Mai ausgelaufen. Viele Hilfen gehen aber weiter. Im Online-Angebot des Hessischen Rundfunk gibt es eine Linksammlung, wo sich selbstständige und Kleinunternehmer um Kredite bemühen können: Zur Linksammlung.

Nach Informationen des Hessischen Rundfunk müssen im Landkreis Gießen Fitnessstudios künftig die Adressen aller Sporttreibenden erfassen. Das sieht eine

Die Zahl der  Neuinfektionen mit COVID-19 ist in Hessen wieder gestiegen. Im Vergleich zum Vortag gibt es 49 Neuinfektionen. Die Zahl der Todesfälle ist im selben Zeitraum um zwei Personen auf 482 gestiegen. Seit Beginn der Pandemie sind in Hessen 10129 Corona-Fälle registriert. Entschuldigen Sie bitte die erneut abweichenden Daten. Rund m90 Prozent gelten inzwischen als genesen.

Per Eilantrag wollte ein Waldkindergarten die Corona-Verordnung außer Kraft setzen und den Regelbetrieb für Kitas gerichtlich erwirken. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel hat dem widersprochen und den eingeschränkten Regelbetrieb der Kitas bestätigt.

Die große Koalition bringen in Berlin gemeinsam ein milliardenschweres Konjunkturpaket auf den Weg.

Nach dem Auftreten eines Corona-Falls in der Humboldt-Grundschule in Korbach, im Kreis Waldeck-Frankenberg, bleibt die Schule am Donnerstag geschlossen.

Mittwoch, 3. Juni 2020, 18:00 Uhr – 10080 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 6385902 (Vergl. 02.06.2020: + 111766)
Todesfälle weltweit: 380384 (Vergl. 02.06.2020: + 4673)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 182370 (Vergl. 02.06.2020: + 342)
Todesfälle in Deutschland: 8551 (Vergl. 02.06.2020: + 29)
Bestätigte Fälle in Hessen: 10.080 (Vergl. 02.06.2020: + 20)
Todesfälle in Hessen: 480 (Vergl. 01.06.2020: + 0)

Die Zahl der  Neuinfektionen mit COVID-19 steigt in Hessen immer langsamer. Im Vergleich zum Vortag ist sie um 20 Fälle gestiegen. Die Zahl der Todesfälle ist im selben Zeitraum nicht wieder nicht gestiegen und stagniert bei  480 Personen. Seit Beginn der Pandemie sind in Hessen 10080 Corona-Fälle registriert. Entschuldigen Sie bitte die erneut abweichenden Daten. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Stadt Wiesbadens mittags ihre Zahlen aktualisiert, das Land erst um 15:00 Uhr.

Überblick der Belegungszahl COVID-19 in Krankenhäusern – Mit Stand vom 2. Juni, 11:00 Uhr, sind in den hessischen Krankenhäusern 10852 Betten frei (stationäre Betten inklusive der Beatmungs- und Intensiv-Überwachungsbetten). Dies sind 89 Betten weniger als beim letzten Briefing am  26. Mai, 11:00 Uhr. Die Gesamtzahl der COVID-19-Patientinnen und -Patienten in den hessischen Krankenhäusern liegt bei 417, davon sind 72 Personen beatmungs- und intensivüberwachungspflichtig. Derzeit gibt es 851 freie Beatmungsbetten in hessischen Krankenhäusern.

Ende März gestartet, haben sich inzwischen mehr als 2000 Personen an dem Alltagsarchiv des Historikers Benjamin Roers beteilig. Zusammen mit Kollegen aus Bochum und Hamburg bastelt der Gießender Historiker an einem Coronarchiv – ein digitales Archiv über und für die Corona-Zeit. Jeder kann dort Bilder hochladen: Fotos von leeren Straßen, Bilder von bemalten Klopapierrollen, fröhliche Lieder über Corona gegen den Lockdown-Blues.

Falls sich die Corona-Situation in Europa weiter positiv entwickelt, möchte die Bundesregierung die weltweite Reisewarnung ab dem 15. Juni für rund 30 europäische Staaten aufheben. Sommerferien werden damit unter Auflagen möglich.

In Nordhessen ist am 3. Juni der Kultursommer losgegangen. Auf dem Programm standen in Baunatal gleich zwei Konzerten. Konzerte, an die sich jeder lange zurückerinnern wird. Alle Konzerte finden unter freiem Himmel statt. Pausen und Catering gibt es nicht. Die Gäste müssen eigenen Stühle mitbringen und mit ausreichend Sicherheitsabstand zueinander aufstellen. Ein Model für …?

Dienstag, 2. Juni 2020, 18:00 Uhr – 10060 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 6274136 (Vergl. 01.06.2020: + 102688)
Todesfälle weltweit: 375711 (Vergl. 01.06.2020: + 3575)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 182028 (Vergl. 01.06.2020: + 213)
Todesfälle in Deutschland: 8522 (Vergl. 01.06.2020: + 11)
Bestätigte Fälle in Hessen: 10060 (Vergl. 01.06.2020: + 13)
Todesfälle in Hessen: 480 (Vergl. 01.06.2020: + 0)

Die Zahl der  Neuinfektionen mit COVID-19 hat in Hessen die Hürde von 10000 Fällen genommen. Im Vergleich zum Vortag ist sie um 13 Fälle gestiegen. Die Zahl der Todesfälle ist im selben Zeitraum nicht gestiegen und liegt bei  480 Personen. Seit Beginn der Pandemie sind in Hessen 100060 Corona-Fälle registriert.

Die Schulen sind wieder voll. Seit Dienstag nach Pfingsten kehren auch die Grundschüler der Stufen 1 bis 3 nach und nach zurück. Es gelten strenge Corona-Hygiene- und Abstandsregeln. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt.

Mit der Initiative Zusammen Handeln stellt Hessens Wirtschaft 25000 Euro in Aussicht für die Kommunen und Initiativen, die Ideen zur Belebung der Innenstadt umsetzen. Dem Ministerium zufolge ergänzt die neue Aktion  den Innenstadt-Wettbewerb Ab in die Mitte – Die Innenstadt-Offensive Hessen.

Die Badesaison steht in den Startlöchern. Wenn auch nicht für alle, so haben ab dem 2. Juni in Frankfurt und Kassel die ersten Schwimmbäder geöffnet. Das gilt jedoch nur für Vereine und Schwimmkurse. Von nächstem Montag an gilt das auch in Wiesbaden. Die Hallenbäder Mainzer Straße, Kostheim und die Schwimmhalle Kleinfeldchen öffnen für einen eingeschränkten Kreis.

Pfingstmontag, 1. Juni 2020, 18:00 Uhr – 10047 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle Weltweit 6171448 (Vergl. 31.05.2020: + 106824)
Todesfälle Weltweit 372136 (Vergl. 31.05.2020: + 2862)
Bestätigte Fälle in Deutschland 181815 (Vergl. 31.05.2020: + 333)
Todesfälle in Deutschland 8511 (Vergl. 31.05.2020: + 11)
Bestätigte Fälle in Hessen 10047 (Vergl. 31.05.2020: + 14)
Todesfälle in Hessen 480 (Vergl. 31.05.2020: + 3)

Die Zahl der  Neuinfektionen mit COVID-19 hat in Hessen die Hürde von 10000 Fällen genommen. Im Vergleich zum Vortag ist sie um 14 Fälle gestiegen. Die Zahl der Todesfälle ist im selben Zeitraum um eine Person auf  480 gestiegeen Seit Beginn der Pandemie sind in Hessen 100047 Corona-Fälle registriert. Davon gelten rund 88 Prozent als genesen.

Sonntag, 31. Mai 2020, 18:00 Uhr – 10033 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 6065624 (Vergl. 30.05.2020: + 133661)
Todesfälle weltweit: 369274 (Vergl. 30.05.2020: + 4223)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 181482 (Vergl. 30.05.2020: + 286)
Todesfälle in Deutschland: 8500 (Vergl. 30.05.2020: + 11)
Bestätigte Fälle in Hessen: 10.033 (Vergl. 30.05.2020: + 30)
Todesfälle in Hessen: 477 (Vergl. 30.05.2020: + 1)

Die Zahl der  Neuinfektionen mit COVID-19 hat die Hürde von 10000 Fällen genommen. Im Vergleich zum Vortag ist sie um 30 Fälle gestiegen. Die Zahl der Todesfälle ist im selben Zeitraum um eine Person auf  477 gestiegeen Seit Beginn der Pandemie sind in Hessen 100003 Corona-Fälle registriert. Davon gelten rund 88 Prozent als genesen.

Nachrichten vor dem 31. Mai lesen Sie hier.

  kumuliert letzte 7 Tage
Kreis/Stadt bestätigte Fälle Todesfälle Inzidenz bestätigte Fälle Inzidenz
LK Bergstraße 354 3 131 2 1
LK Darmstadt-Dieburg 425 20 143 6 2
LK Fulda 358 12 161 28 13
LK Gießen 245 4 91 0 0
LK Groß-Gerau 530 12 193 6 2
LK Hersfeld-Rotenburg 232 22 192 11 9
LK Hochtaunuskreis 285 5 120 4 2
LK Kassel 385 28 163 4 2
LK Lahn-Dill-Kreis 343 18 135 0 0
LK Limburg-Weilburg 289 6 168 0 0
LK Main-Kinzig-Kreis 763 45 182 5 1
LK Main-Taunus-Kreis 343 13 144 3 1
LK Marburg-Biedenkopf 197 3 80 1 0
LK Odenwaldkreis 407 61 420 1 1
LK Offenbach 629 40 177 6 2
LK Rheingau-Taunus-Kreis 244 5 130 1 1
LK Schwalm-Eder-Kreis 524 36 291 4 2
LK Vogelsbergkreis 121 5 114 0 0
LK Waldeck-Frankenberg 172 5 110 3 2
LK Werra-Meißner-Kreis 213 16 211 1 1
LK Wetteraukreis 336 12 109 5 2
SK Darmstadt 222 18 140 0 0
SK Frankfurt am Main 1.649 61 218 30 4
SK Kassel 328 9 163 10 5
SK Offenbach 161 9 124 1 1
SK Wiesbaden 448 16 161 6 2
gesamt 10.203 484 163 138 2

Stand 7. Juni 2020, 15:00 Uhr (fragwürdige Datenqualität)

Chronologie

Schulen sind in Hessen seit dem 16. März geschlossen. Nachdem einzelne Kreise lange vom Coronavirus verschont geblieben sind, ist seit dem 18. März auch Hessen betroffen. Um eine drohende Ausgangssperre zu vermeiden, wurde am 20. März mit der fünften Anordnung das Leben deutlich eingeschränkt. Seit dem 22. März gilt jetzt die sechste Verordnung und damit in Hessen und Wiesbaden das Kontaktverbot. Seit dem 20. April gibt es erste Lockerungen Einzelhandel. Viele Geschäfte öffnen bereits wieder. Seit dem 27. April gehen die erste Schüler wieder zur Schule. 160000 sollten es ein. Nachdem die Viertklässler nun doch nicht dabei sein, sind es rund 120.000. haben bereits vergangene Woche die ersten Geschäfte geöffnet, gilt seit dem 27. April in allen Geschäften, Banken, Postfilialen — Bussen und Taxis die Maskenpflicht.

Mit der Anordnung vom 28. April sind ab dem 1. Mai wieder Gottesdienste möglich.

Ab dem 4. Mai dürfen Kinder, Enkel und Partner ihr Angehörigen wieder in Alten- und Senioreneinrichtungen besuchen. Auch Kinderspielplätze werden wieder geöffnet. Die Auflagen sind hoch. Handball, Volleyball oder Basketball in der Halle noch nicht möglich. Auch Hessens Sportvereine scharren mit den Hufen.

Ab dem 15. Mai haben Kinos, Fitnessstudios und die Gastronomie wieder geöffnet.

Alle Anordnungen zum Nachlesen

10. VO zur Anpassung aller VO: Lockerungen
9. VO zur Anpassung aller VO: Friseursalons, Spielplätze, Kultureinrichtungen, Operationen
8. VO zur Anpassung aller VO: Gottesdienste und Seniorenheime
7. VO zur Anpassung aller VO: Mund-Nase-Bedeckung
6. VO zur Anpassung aller VO
5. VO zur Anpassung der 1. und 2. VO: Quarantäne, Notbetreuung, Saisonarbeiter
3. VO zur Änderung der 2. VO,
2. VO zur Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten in beamten-­ und richterrechtlichen Personalangelegenheiten im Geschäftsbereich des Ministeriums der Justiz

Coronavirus – Risikoeinschätzung

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Es handelt sich weltweit und in Deutschland um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation.

Das RKI hat am Dienstag, 26. März, die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland als hoch eingestuft, für Risikogruppen als sehr hoch. Die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Diese Gefährdung variiert von Region zu Region. Die Belastung des Gesundheitswesens hängt maßgeblich von der regionalen Verbreitung der Infektion, den vorhandenen Kapazitäten und den eingeleiteten Gegenmaßnahmen (Isolierung, Quarantäne, soziale Distanzierung) ab und kann örtlich sehr hoch sein. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Zum Anfang der Seite (Bild: Corona Infizierte in Wiesbaden Bild: Pixabay/Wiesbaden lebt bearbeitet)

Ältere Nachrichten zum Coronavirus lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!