Kulturreflexion einmal anders: 29 May 1913 – setzt sich einr skandalumwitterte Uraufführung in Paris auseinander. Dafür  gab es den Deutschen Theaterpreis.

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden und das Staatstheater Darmstadt freuen sich sehr über die Auszeichnung von Bryan Arias in der Kategorie Choreografie für seine Arbeit 29 May 1913. Diese Choreografie über die skandalumwitterte Pariser Uraufführung von Igor Strawinskis »Frühlingsopfer« feierte im Rahmen des Doppeltanzabends »Le sacre du printemps« am 29. Februar 2020 am Staatstheater Darmstadt Premiere. Das Hessische Staatsballett war bisher viermal für den FAUST-Preis nominiert. Es ist nun die zweite Auszeichnung.

„Wir sind sehr stolz auf unser Hessisches Staatsballett!“ – Uwe Eric Laufenberg, Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, und Karsten Wiegand, Intendant des Staatstheaters Darmstadt.

Ich bin sehr glücklich, dass wir Bryan Arias beauftragen konnten, diese Produktion für uns zu schaffen, und dass das Ergebnis dieser inspirierenden Zusammenarbeit nun mit dem wichtigsten deutschen Theaterpreis belohnt wird, betont Bruno Heynderickx, Ballettdirektor des Hessischen Staatsballetts.

Bryan Arias ausgezeichnet

Am Samstag, den 21. November 2020 wurde im Staatstheater Hannover der Deutsche Theaterpreis Der Faust coronabedingt digital verliehen. Ausgezeichnet wurden Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. Der Faust ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, der auf die Leistungskraft und künstlerische Ausstrahlung der Theater aufmerksam macht und diese würdigt.

Kulturstiftung der Länder

Der Deutsche Theaterpreis Der Faust 2020 wird gefördert durch die Kulturstiftung der Länder, die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste und den Deutschen Bühnenverein.

Zur Person Bryan Arias

Dder Choreograph Arias wurde in Puerto Rico geboren und wuchs in New York City auf. Er begann eine Tanzausbildung an der dortigen La Guardia High School for the Performing Arts. Nach einer Zusammenarbeit mit dem Complexions Contemporary Ballet führten ihn Engagements ans Nederlands Dance Theater unter der Leitung von Paul Lightfoot und nach Vancouver, Kanada zu Kidd Pivot. Er tanzte in Choreografien von u.a. Crystal Pite, Jiří Kylián und Ohad Naharin. 2013 gründete er seine eigene Kompanie ARIAS Company, deren künstlerischer Leiter er seitdem ist.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!