Sperrungen, Fahrplanänderungen, Baustellen. Umleitung. Es gibt viele Gründe nicht rechtzeitig zum Termin zu erscheinen. Gut informiert passiert Ihnen das nicht.

Die Blücherstraße ist seit dem heutigen Montag, 11. November, wegen Bauarbeiten voll gesperrt

Die Blücherstraße ist seit dem heutigen Montag, 11. November, wegen Bauarbeiten voll gesperrt

Vollsperrung der Blücherstraße

Die Blücherstraße ist seit dem heutigen Montag, 11. November, wegen Bauarbeiten voll gesperrt.
Durch die Umleitungen sind betroffen die Busse der Linien 2, 14, die Regionalbusse X76 und 276 sowie Schulbusse und Einsatzwagen. Außerdem entfällt die reguläre Haltestelle Gneisenaustraße in der Blücherstraße. Hierfür wurden entsprechende Ersatzhaltestellen entlang der Umleitung eingerichtet.

Die Linien fahren folgenden veränderten Fahrweg in Richtung Klarenthal: die Busse fahren auf dem normalen Fahrweg bis zur Haltestelle Bismarckring, links weiter über den Bismarckring, dann rechts in die Dotzheimer Straße und weiter zur Klarenthaler Straße zur Ersatzhaltestelle Gneisenaustraße, die in der Klarenthaler Straße auf Höhe des Hauses mit der Hausnummer 19 und gegenüber liegt. Dann fahren die Busse weiter über den regulären Fahrweg.

In Richtung Innenstadt verkehren die Busse von der Haltestelle „Elsässer Platz“ kommend weiter über die Klarenthaler Straße zur Ringkirche, bedienen unterwegs die Ersatzhaltestelle „Gneisenaustraße“, biegen dann links in den Bismarckring, anschließend rechts in die Dotzheimer Straße und weiter über den normalen Fahrweg.


A 66 Salzbachtalbrücke: Wechselverkexhrsführung ab 11. November

A 66 Salzbachtalbrücke: Wechselverkexhrsführung ab 11. November

Kurzzeitige Vollsperrungen

Um die vorbereitenden Maßnahmen zur Wechselverkehrsführung durchführen zu können, sind kurzzeitige Vollsperrungen jeweils einer Fahrbahn notwendig. Aufgrund des geringeren Schwerlastverkehrs werden die Arbeiten am kommenden Wochenende vorgenommen. Folgende Vollsperrungen sind dafür notwendig. Die ganze Nachricht lesen Sie hier.

 

 

 

 


Kabelleerrohre für die Ampelanlagen unter der Kreuzung 1. Ring, Höhe Bleichstraße und am Sedanplatz werden erneuert. ©2019 Openstreetmap

Sedanplatz ©2019 OpenstreetmapNeue Baustellen am 1. Ring unvermeidlich

Das Tiefbau- und Vermessungsamt teilt mit, dass alle Kabelleerrohre für die Ampelanlagen unter der Kreuzung 1. Ring, Höhe Bleichstraße und am Sedanplatz erneuert werden müssen.

Die teilweise aus den 70er Jahren stammenden Kabelquerungen aus Beton-Formsteinen sind wegen der dauerhaft hohen Verkehrsbelastung eingestürzt und können nicht mehr für neue Leitungen genutzt werden, die für die Modernisierung des Wiesbadener Ampelsystems und neue Glasfaserleitungen in der Innenstadt benötigt werden. Da Schäden an den Steuerleitungen der Lichtsignalanlage nicht ausgeschlossen werden können, besteht dringender Handlungsbedarf. Ohne umgehende Erneuerung der Kabelleerrohre droht schlimmstenfalls ein längerfristiger Totalausfall der Ampelanlagen. Diese Schäden wurden kürzlich unerwartet festgestellt, so dass die Arbeiten nicht vorher ausgeführt werden konnten. Die Bauarbeiten werden ab nächster Woche am 1. Ring in Höhe Sedanplatz beginnen. Die Bauzeit für die Gesamterneuerung des Leerrohrsystems wird voraussichtlich bis Mitte Dezember andauern.

In enger Absprache mit der Straßenverkehrsbehörde und ESWE Verkehr wird auf dem Ring immer ein Fahrstreifen in jeder Richtung aufrechterhalten. Dennoch sind Verkehrsbehinderungen nicht zu vermeiden. Insbesondere Pendler aus dem Umland werden eindringlich gebeten, die neu geschaffenen Kapazitäten auf dem 2. Ring zu nutzen. Entsprechende Fahrspuren und eine bevorrechtigte Ampelschaltung für den 2. Ring sind bereits eingerichtet.


Sperrungen an der Rheingaustraße

Für die Herstellung der Überführung an der Rheinbrücke Schierstein im Bereich der Rheingaustraße ist eine Vollsperrung der Straße an zwei Terminen im November erforderlich.

Der erste Termin zur Montage eines Traggerüstes ist von Mittwoch, 13. November, 22:00 Uhr bis Donnerstag, 14. November, 5:00 Uhr. Der zweite Termin zur Befestigung der Kragarme am Gerüst ist von Sonntag, 17. November, 7:00 Uhr, bis Montag, 18. November, 2:00 Uhr.

Fußgänger- und Radverkehr können aufgrund der möglichen Gefahr herabfallender Teile den Bereich ebenfalls nicht nutzen. Es wird eine entsprechende Umleitung während der Sperrung über das Gewerbegebiet Rheinhüttenstraße – Carl-Bosch-Straße – Friedrich-Bergius-Straße zur Äppelallee eingerichtet.


Brückengeländer wird erneuert. ©2019 Openstreetmap

©2019 Openstreetmap

Neues Brückengeländer

Das Tiefbau- und Vermessungsamt erneuert am Montag, 11., und Dienstag, 12. November, das Geländer auf der Ostseite der Brücke Herzogsplatz/Biebricher Allee/Kasteler Straße. Das bestehende Geländer wird ersetzt und bildet dann einen Lückenschluss zum neuen Zaun in der Kasteler Straße.

Für die Arbeiten muss der Fußweg auf der Ostseite der Brücke zeitweise gesperrt werden. Das Tiefbauamt bittet darum, dass Passanten die Brücke Höchster Straße benutzen oder einen anderen Überweg wählen. An der Baustelle wird ein Sicherheitsposten aufgestellt, der Personen bei Bedarf über die Brücke führt; dabei kann es je nach Situation auch zu Wartezeiten kommen. In der Einmündung Höchster Straße wird ein Halteverbot eingerichtet. Der Autoverkehr auf der Biebricher Allee ist nicht betroffen.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Gemeldete Baustellen und Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!