Auch wenn die Verkehrssicherheit im Vordergrund steht, freuen sich Sträucher, Gehölze sowie Bäume über einen Verjüngungsschnitt. Die Zeit für die Baumpflege ist günstig.

Stürme und die Trockenheit der vergangenen Jahre haben auch dem Baumbestand rund ums Bowling Green, im Kurpark und entlang der Taunusstraße geschwächt. Bevor der Frühling beginnt und es alle Menschen in die Grünanlagen zieht,  werden in Wiesbaden die Bäume der Grünanlagen kontrolliert. In Abstimmung mit den Experten wird das Vorgehen besprochen, beginnt die Baumpflege.

Kurpark Wiesbaden

Wie zuletzt in der Maaraue, Bismarksaue und am Rheinufer werden an den Bäumen im Kurpark, auf dem Bowling Green und im Bereich des Parkplatzes hinter den Kurhauskolonnaden Tote oder eingerissene und damit gefährliche Äste entfernt und Baum-Verletzungen aus  aus Gründen der Verkehrssicherheit behandelt und fit für den Frühling gemacht.

Teilwegsperrungen

Alle Arbeiten wurden von Sachverständigen angeraten und werden unter Beachtung artenschutzrechtlicher Belange ab dem 15. Februar in enger Abstimmung mit dem Umweltamt sowie Denkmalschutz durchgeführt. Die regulären Öffnungszeiten des Kurparks sind dadurch nicht beeinträchtigt. Vereinzelt kann es aus Sicherheitsgründen zwischenzeitlich und abschnittsweise zu Behinderungen und Teilwegsperrungen sowie Holz- und Sägelärm kommen. Die Baumpflegearbeiten werden so zügig wie möglich durchgeführt. Die anschließenden Nachpflanzungen sollen zeitnah erfolgen.

Bild oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Grünflächenamt finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!