Während der Corona-Pandemie griffen viele häufiger zur Karte als zuvor. Die Liebe zum Bargeld schwindet. Überall steigt der Wunsch bargeldlos Bezahlen zu können.

Wiesbadens Mobilitätsdienstleister ESWE Verkehr testet in seinen Bussen das bargeldlose Bezahlen. Von Montag, 25. Juli, an sind die ersten Fahrzeuge mit Terminals zur Kartenzahlung im gesamten Liniennetz unterwegs. Getestet wird sechs Wochen lang. Hierzu werden während der Schulferien 15 Fahrzeuge mit einem entsprechenden Terminal beim Fahrer ausgerüstet. Das Bezahlen mit Bargeld ist weiterhin möglich.

„Für unsere Fahrgäste und auch für unsere Fahrer ist das komfortable bargeldlose Zahlen in unseren Bussen absolutes Neuland. Wir nehmen uns daher die Zeit, möglichst viele Erfahrungen zu sammeln.” –  Martin Weis, ESWE-Verkehr-Geschäftsführer

Bei den Fahrzeugen handelt es sich während des Testzeitraums ausschließlich um Batteriebusse. Fahrgäste erkennen ein Fahrzeug, in dem Kartenzahlung möglich ist, an einem entsprechenden Hinweis an der Frontscheibe. Akzeptiert werden alle gängigen EC- und Kreditkarten. Auch das kontaktlose Bezahlen einschließlich Google Pay und Apple Pay wird möglich sein.

„Es ist ein Test. Somit ist es nicht auszuschließen, dass nicht gleich alles reibungslos funktioniert. Nach dem Testzeitraums entscheiden wir dann, wie zügig wir weitere Busse mit einem Terminal zur Kartenzahlung nachrüsten werden.” –  Martin Weis, ESWE-Verkehr-Geschäftsführer

Läuft alles nach Plan, so vorsichtige Prognosen, könnten voraussichtlich bis zum Jahresende alle Busse über die technische Möglichkeit zur bargeldlosen Zahlung verfügen. Dies hängt neben den gesammelten Erfahrungen dann auch von der Verfügbarkeit der entsprechenden Geräte ab.

„Es ist heute bereits so, dass wir die meisten Tickets an den Automaten und Vorverkaufsstellen verkaufen. Dort können Fahrgäste unabhängig von den Entwicklungen auch weiter mit Bargeldzahlung bezahlen.” –  Martin Weis, ESWE-Verkehr-Geschäftsführer

Mindestens bis dahin bleibe das Zahlen mit Bargeld in allen Bussen möglich, informiert Martin Weis, ESWE-Verkehr-Geschäftsführer. Es sei darüber hinaus der klare Auftrag von ESWE Verkehr, jedem Fahrgast auch künftig ausreichend Möglichkeiten zu bieten, einen Fahrschein mit Bargeld bezahlen zu können.

Foto oben ©2022 Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite der ESWE Verkehrsgesellschaft finden Sie im Internet unter www.eswe-verkehr.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!