Der Baum hat viele Eigenschaften, die für die Erhaltung der Erde und uns Menschen wichtig sind. Er ist aber auch Lebensraum für viele Tiere. Kennt Ihr Welche?

Am Sonntag geht es in den Wald. Ein Baum steht im Mittelpunkt – ein großer, mächtiger, der schon einige Jahre dort steht. Die Fragestellung lautet: Welche Tiere könnt Ihr entdecken? Welche Spuren von Tieren findet Ihr? 

Fasanerie, kurzgefasst

Natur-erleben „Bäume und ihre tierischen Bewohner“
Wann: Sonntag, 22. Oktober, 11:00bis 13:00 Uhr
Wo: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden (Navigation / Karte)
Eintritt: 5,00 Euro
Anmeldung: Unter annette.kiesewetter@t-online.de, Treffpunkt ist am Haupteingang der Fasanerie.

In der Reihe „Natur-Erleben in der Fasanerie“ geht es am 22. Oktober um Bäume und ihre tierischen Bewohner. Unter der Leitung von Annette Kieseletter näher sich Kinder und Erwachsene spielerisch Bäumen und ihren Bewohnern.

Buntspecht

Vielleicht entdecken wir einen Buntspecht, der am Stamm hämmert und so nach Käfern und Larven sucht. Er verzerrt sie nicht immer selbst, sondern zieht seine Jungen in Baumhöhlen damit groß.

Sperlingsvögel

Oder auch kleine Sperlingsvögel, wie Kohlmeise, Buchfink und Simpel. Sie fressen die Samen der Bäume und kleine Insekten und haben ihr Nest im oberen Bereich der Bäume –  in die Astgabeln.

Tiere entdecken

Das herab herabfallende Laub bietet gerade im Herbst dem Igel Schutz. Waldmäuse graben ihre Höhlen gerne in das Wurzelwerk der Bäume. Auch sie leben von den Früchten und Samen der Bäume.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!