Er ist zurück: Gabriel Sala, Meister des Tanzes, ein Tänzer, der verzaubert. Am 25. Oktober lädt der Argentinier zur Fortsetzung des „Salon Tango“ ins Hessisches Staatstheater ein.

Er stammt aus Südamerika. Die Geschichte des Tango Argentino beginnt Ende des 19. Jahrunderts am Río de la Plata – im Großraum von Buenos Aires. Tanzlegende Gabriel Sala ist dort mit dem Tanz groß geworden.

Staatstheater Wiesbaden, kurzgefasst

Salon Tango – Tanzabend
Wann: Freitag, 25. Oktober 2019, 21:45 bis 1:00 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden (Foyer), Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 15,40 Euro

Sala ist es, dem Wiesbaden den Salon Tango verdankt. In 54 Jahren auf der Bühne hat er die Bewegungen studiert, geschliffen und perfektioniert. Beim Salón Tango lauschen die Liebhaber des argentinischen Tanzes in der Atmosphäre des historischen Foyers der Musik. Von ihr inspiriert schwingen sie sich aufs Parkett und tanzen Tango, Tango Agentin – oder genießen einfach nur die südamerikanische Stimmung, denn es ist Gabriel Sala, der ein wenig vom argentinischen Lebensgefühl nach Wiesbaden bringt und die Tänzer anleitet und durch die Nacht führt.

Tango Argengtino

Unter dem Oberbegriff Tango wird sowohl der Tanz als auch die Musikrichtung Tango verstanden. Dabei hat der Tango auch in der Dichtung und im Gesang eigenständige Ausdrucksformen hervorgebracht. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts hat sich der Tango in verschiedenen Formen von Buenos Aires aus in der gesamten Welt verbreitet. Zur Unterscheidung gegenüber dem (gelegentlich europäischer Tango genannten) Standardtango des Welttanzprogramms wird die ursprünglichere (weniger reglementierte) Form des Tanzes und die zugehörige Musik weltweit Tango Argentino genannt. In Argentinien selbst ist die Bezeichnung nicht üblich, dort spricht man in der Regel schlicht von Tango. Der Tango gehört seit September 2009 zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit der UNESCO. (Quelle: Wikipedia)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Staatstheaters finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!