Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

/* */
Die Münchener Kabarettistin Angelika Beer, mit ei, nicht mit ai. Bild: Peter Freese

Angelika Beier präsentiert „Zwischen Sex und 60“

„Müssen Sie abends nicht mehr zuhause vorglühen, um Geld zu sparen?“, fragt Angelika Meier in ihrem Programm und nimmt gleichwohl ihre Gäste aufs Korn. Wer „nein“ sagt, darf gleich etwas bestellen.

Redaktion 7 Jahren vor 0

„Ich gratuliere Ihnen, dass Sie es bis hier hin geschafft haben. Viele in unserem Alter sagen ja ‚Warum ausgehen? Wir landen ja eh wieder daheim

„Zwischen Sex und 60“ heißt das Programm, das Angelika Beier am 13. September auf der Wiesbaden Kleinkunstbühne im Thalhaus präsentiert. Das Programm, welches sie mit dem nicht ganz ernst gemeintem Intro das Publikum auf ihre Seite zieht – versteht sich.

Kabarett, kurz gefasst

Kabarett – Angelika Beier mit „Zwischen Sex und Sechzig“
Wann: Mittwoch, 13. September jeweils 20:00 Uhr
Wo: thalhaus, Nerotal 18, 65193 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 22,00 Euro im Vorverkauf und 17,00 Euro ermäßigt, an der Abendkasse 24,00 und 19,00 Euro

In Ihrem Programm begegnet die Münchener Kabarettistin ihren Gästen mit Alltagsfragen: Überfällt Sie abends um zehn gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere? Klingt die neueste Band für Sie wie ein mittelschwerer Verkehrsunfall? Müssen Sie abends nicht mehr zuhause vorglühen, um Geld zu sparen? Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt an Kamasutra, Tantra und fesselnden Sex zu denken? Sie können sich zwar noch gut an das „erste Mal“ erinnern, aber nicht mehr an das letzte Mal?

Einmal „Ja“, dann ist die Jugend vorbei

Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können, dann haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht und sind reif für Angelika Beiers neues Programm. Darin spielt sie die Fanny. Und Fanny ist eine Frau in den „besten Jahren“. Kein Wunder, sie ist in den besten, weil sie die guten bereits hinter sich hat. Das meiste in ihrem Leben ist Second Hand: Second-Hand-Gefühle, abgelegte Ehemänner, gebrauchte Leidenschaften, erprobte Gewohnheiten, liebgewordene Gewissheiten.

Second Hand aus erster Hand

Konsequenterweise eröffnet Fanny einen Second Hand-Laden. Schließlich hat sich viel angesammelt in ihrem Bühnenleben: Klamotten, Requisiten, verrückte Geschichten. Als leidenschaftliche Kabarettistin serviert und verkauft sie nun die zahllosen Köstlich- und Peinlichkeiten ihres gebrauchten Lebens in einer fulminanten Bühnenshow satirischen Ausmaßes. Ein hoch vergnüglicher Abend im thalhaus mit Angelika Beier über das Leben an sich und die Liebe im Besonderen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann