Andre Wilke, Lehrling des Monats August, ist bei der Berufswahl in die Fußstapfen des Vaters getreten. Von klein auf hat er bei seinem Vater viel mitbekommen. „Das hat mich fasziniert.“

Die Handwerkskammer Wiesbaden hat André Wink als Lehrling des Monats August ausgezeichnet. Der 21-jährige wird von der Elektro Hohl Nachfolger Rainer Übel GmbH in Wiesbaden im 4. und letztem Lehrjahr – „so heißt das bei uns“ erklärt Wink –   zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ausgebildet. Dem Ausbildungsbetrieb zufolge sei der Auszubildende „sehr gewissenhaft“ und verfüge über eine „gute Auffassungsgabe“. Meister und Monteure würden ihn sehr gerne auf Baustellen mitnehmen. Die Berufsschulnoten sind „gut“, die Noten in der Überbetrieblichen Ausbildung „sehr gut“.

Einser- und Zweier Schüler

Gefragt danach, was Wink nach der Ausbildung machen wolle, sagte er: „Nach der Prüfung werde ich erst einmal als Elektriker weiter arbeiten –wenn es geht, bei Electro Hohl.“ Um das zu klären müsse man sich aber erst noch zusammen setzen. Bisher hätten keine Gespräche in diese Richtung stattgefunden. Das Arbeitsklima und die Arbeitsatmosphäre seien aber git, sodass er am liebsten “in dem Betrieb bleiben möchte.“ Als Einser und Zweier-Schüler stehen die Chancen dafür nicht allzu schlecht.

Auszeichnung durch Stefan Füll

Vizepräsident Stefan Füll überreichte dem Lehrling des Monats eine Armbanduhr und eine Urkunde. Er lobte die Leistung des Auszubildenden, erinnerte aber auch daran, dass auch der Ausbildungsbetrieb einen großen Anteil an einer guten Ausbildung habe. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen des 1. Lehrlingsempfangs der Innung für Elektro- und Informationstechnik Wiesbaden-Rheingau-Taunus im Meistersaal der Handwerkskammer Wiesbaden.

Lehrling des Monats

Unter dem Motto „Ausgezeichnete Lehrlinge auszeichnen“ hat die Handwerkskammer Wiesbaden seit 1999 insgesamt 224 Auszubildende geehrt, die durch außergewöhnlich gute Leistungen auffallen. Betriebsinhaber aus dem Kammerbezirk können Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr zum „Lehrling des Monats“ vorschlagen. Der oder die Auszubildende sollte über Eigenschaften wie Verantwortungsgefühl, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Konzentrationsfähigkeit, Freundlichkeit und natürlich fachliche Kompetenz verfügen.

25.000 Handwerksbetriebe, 9.000 Lehrlinge

Die ungewöhnliche Aktion der Handwerkskammer soll nicht nur Perspektiven und Chancen einer handwerklichen Lehre aufzeigen, sondern auch die über 25.500 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Wiesbaden motivieren, weiterhin auf hohem Niveau auszubilden. Im Wiesbadener Kammerbezirk werden zurzeit rund 9.000 Lehrlinge ausgebildet.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!