Für viele Schüler stellt die Berufswahl eine besondere Herausforderung dar. Erste Anlaufstelle ist meist die Agentur für Arbeit. Die Handwerkskammer unterstützt auch.

Anlässlich der Woche der Ausbildung ruft der Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden, Klaus Repp, Jugendliche dazu auf, eine Karriere mit Lehre im Handwerk anzustreben: „130 Ausbildungsberufe im Handwerk – 130 Möglichkeiten sich zu entdecken und die eigene Zukunft zu gestalten.

„Die Zukunftsperspektiven sind ausgezeichnet. Über die Fortbildungsangebote öffnen sich später die Wege zu Fach- und Führungsaufgaben.“ – Klaus Repp, Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden

In der bundesweiten Woche der Ausbildung haben Jugendliche die Möglichkeit an verschiedenen Veranstaltungen teilzunehmen und sich ein erstes Bild von ihrem „Wunschberuf“ zu machen. Manch einer findet dabei unter Umständen gleich den passenden Ausbildungsplatz

„Mit Meisterbrief steht auch der Weg zum eigenen Unternehmens offen.“ – Klaus Repp, Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden

Egal ob sie lieber mit Metall, Glas oder Lebensmitteln arbeiten – den direkten Kontakt mit Menschen suchen oder lieber im stillen alleine das Tüfteln?! Ganz gleich welche Interessen und Fähigkeiten jemand mitbringt: Das Handwerk ist derart vielfältig: Dort finden viele genau den Beruf, der zu Ihnen passt.

„Das gilt unabhängig vom Schulabschluss oder der Herkunft.“ – Klaus Repp, Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden

Bei der Berufswahl und der Vermittlung helfen die Handwerkskammern und Fachverbände vor Ort weiter. Auch online und jetzt gleich bietet die Kammer Unterstützung bei der Berufswahl an. Mit dem Berufe-Checker auf www.handwerk.de kann etwa jeder herausfinden, welcher Ausbildungsberuf im Handwerk zu seinem individuellen Profil und zu seinen Interessen und Fähigkeiten am besten passt. Auch Stellen sind dort schnell gefunden: In der Ausbildungsbörse unter www.hwk-wiesbaden.de sowie in der kostenfreien App Lehrstellenradar sind alleine im Kammerbezirk Wiesbaden aktuell über 800 freie Ausbildungsberufe gelistet.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

MerkenMerken