Was wäre, wenn man mit Radfahren nicht nur ein Stück die Welt verändern, sondern sich davon auch dank App DB Rad+ zwei Äpfel kaufen könnte? Wiesbaden macht es vor. 

Stadtradeln ist das eine, Fahrradfahren in Wiesbaden etwas anderes: Und jeder Kilometer zählt. Kilometer sind dabei nicht nur gut für die Figur, sondern auch fürs Portmonee, denn in vielen Geschäften gegen können Nutzer der App DB Rad+ mit gesammelten Kilometern Waren oder Rabatte eintauschen. Runde 3300 Nutzer haben davon bisher gebrauch gemacht. Auf rund 70000 Routen sind sie in nur sieben Monaten mehr als 300000 Kilometer durch Wiesbaden geradelt.

Hintergrund

Die Stadt Wiesbaden hat die App DB Rad+ als Baustein der Klimaschutzkampagne Frischer Wind für Wiesbaden und in Kooperation mit der Deutschen Bahn eingeführt und bietet damit einen Anreiz, aufs Fahrrad zu steigen. Während die App-Nutzer einen finanziellen Anreiz durch das Radeln haben, profitieren alle von besserer Luft und weniger klimaschädlichem CO2, wenn das Rad das Auto ersetzt. Außerdem ist der Drahtesel im innerstädtischen Verkehr meist das schnellere Verkehrsmittel, insbesondere bei Strecken bis fünf Kilometer Länge, die in Wiesbaden etwa 50 Prozent aller Fahrten ausmachen.

So funktioniert es

So funktioniert die App DB Rad+: Bei eingeschaltetem GPS und aktivierter App erkennt das System, dass sich jemand auf einem Fahrrad fortbewegt. Die gefahrenen Kilometer werden gezählt und gespeichert. Die App DB Rad+ ist sowohl mit iOS- als auch Android-Betriebssystemen nutzbar. Sie steht kostenlos zum Download bereit und kann ohne Registrierung genutzt werden. Die App erhebt keine personenbezogenen Daten.

Weitere Informationen: www.wiesbaden.de/radplus  und www.radplus.bahnhof.de.

Foto oben ©2021 Volker Watschounek / Pixabay / komponiert Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus den Ortsbezirken Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zur Kampagne Frischer Wind für Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!