Der Kulturpark rund um den Wiesbadener Schlachthof verwandelte sich in einen Schauplatz der hessischen Genusskultur. Stürmisches Wetter verkürzten die auf fünf Tage angelegten Schoppetage.

Schlemmen und Genießen

Schlemmen, Genießen und Hessen von einer ganz neuen Seite erlebten die Besucher der Schoppetage. Für alle war es Genuss pur und Unterhaltung rund um Äppel und Appelwoi, Wein und Street-Food-Köstlichkeiten wurden alle Nase lang angeboten – ohne Eintritt! Regionale Winzer und Keltereien stellten ihr vielfältiges Sortiment vor.

Wiesbadener Pump Track

Im Rahmen der Schoppetage wurde das Projekt Kultur im Park eröffnet. Von März bis Oktober wird sich das Schlachthofgelände mit Workshops, Events, Konzerten und unterschiedlichen Aktionen in einen Ort des Dialogs und Miteinanders verwandeln. Die Inbetriebnahme des Wiesbadener Pump Tracks und die Eröffnung der frisch renovierten und ausgebauten Skatehalle kommt da genau richtig.

Wiesbadener Schoppetage 2018

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Schoppetage für Groß und Klein

Die Wiesbadener Schoppetage standen erneut für abwechslungsreiche Unterhaltung für Groß und Klein. Ein Messerwerfer, der auf sich selbst warf und ein nostalgisches Karussell, waren neben den dressieren Gänsen nur wenige der vielfältigen Besonderheiten des bunten Rahmenprogramms.

Kulinarischen Fokus

Das Event brachte am vergangenem Wochenende erneut ein Stück rheinhessische Kultur nach Wiesbaden. Dazu zählen neben Weinen, auch viele Spezialitäten rund um den Apfelwein, Handkäse und Co

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!