Klar definierte Aufgabenbereiche sind wichtig. Da bleibt das Home das Zuhause und das Office die Arbeitswelt. Im Homeoffice verschmelzen die Bereiche. Hoteliers helfen geplagten Familien und bieten ihre Zimmer als Ausweichüro an.

Auch wenn jeder vielleicht einen eigenen räumlich voneinander getrennten Arbeitsbereich hat, Berührungspunkte gibt es immer wieder. Sei es der Vater, der sich einen Kaffee in der Küche machen möchte, wo eben die Mutter konzentriert Excel-Tabellen auswertet. Ob es der Sohn ist, der durch einen Türspalt schaut und fragt: Mama, kannst du mir eben mal Mathe erklären? Oder einfach der Fernseher läuft, weil anders die Kinder gerade einmal besser zu beschäftigen sind. Es gibt viele Gründe, weshalb Berufstätige in der aktuellen Pandemie-Situation mehrfach am Tag den Faden verlieren können. In der heutigen Zeit, in der sich das Büro auf einen Schreibblock, einen Stift, ein Handy und einen Laptop beschränkt, ist das Homeoffice im Hotel eine willkommene Alternative. Doch wer bezahlt am Ende die Rechnung? Was kostet es überhaupt – und welche Modelle gibt es in Wiesbaden. Wir haben uns umgesehen.

Homeoffice im Hotel

Not macht erfinderisch: Ganz gleich ob 3- oder 4-Sterne Zimmer – Hotelzimmer werden tagsüber zum Büro. Dort können Sie in Ruhe und gepflegter Atmosphäre arbeiten, ohne Kinderlärm und mit gutem Kaffee. Genau das versprechen Wiesbadener Hotels, die ihre Zimmer bereits seit längerem tage- oder wochenweise als Homeoffices vermieten. Vergleichen lassen sich die Angebote ganz leicht übers Internet. Auf der Internetseite Homeoffice im Hotel sind am 12. Februar sechs Hotels im Angebot. Das Angebot reicht vom 3-Zimmer Business Hotel bis zum 5 Sterne Luxushotel. Die Preise für einen Arbeitstag im Hotel reichen von 39 Euro bis über 100 Euro am Tag. Wer gleich eine Woche bucht, spart am Ende. So kostet  der Office-Tag im Achat City Hotel beispielsweise 39 Euro, die 5-Tage Woche 175 Euro.

Serviceleistungen

Der versprochene Service sieht auf den ersten Blick ähnlich aus. So ist die Minibar – soweit vorhanden bei allen Hotels inklusive. Was darüber hinaus geboten wird: Wir haben nachgesehen. Im Nassauer Hof steht einem der Homeoffice-Arbeitsplatz zwölf Stunden von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr zur Verfügung. Zum Empfang warten im Zimmer ein Obstkorb und eine Flasche Wasser. Per Room Service wird  ein individuelles Frühstück und kleines Mittagessen serviert. Weiteren Speisen und Getränke schlagen mit 30 Prozent Nachlass zu Buche. Klar, das sichere WLAN ist gratis ebenso wie der persönliche Druckservice. Das gleiche Angebot finden Sie im Dorint Palas Wiesbaden – nur deutlich günstiger. Kostet der Homeoffice-Arbeitsplatz im Nassauer Hof über 100 Euro, schlägt er im Dorint mit 59 Euro zu Buche.

Besprechungszimmer für vier Personen im Hotel.

Besprechungszimmer für vier Personen im Hotel. Foto: Volker Watschounek

 

Geschäftsessen im Hotel

ünstiger ist es im Mercure Hotel Wiesbaden-City. Nicht nur, dass die Tiefgarage im Herzen der Stadt ziemlich günstig ist: Für eine Tagespauschale von 39 Euro gibt es in der Bahnhofstraße Highspeed W-Lan, 2 Flaschen Wasser und Brainfood in Form von Obst und Nüssen gratis dazu. Ferner können die Tabs der Espresso-Maschine oder die Teebeutel auf dem Zimmer kostenfrei aufgebraucht werden. Wer einzelne Dokumente ausdrucken möchte, kann dies ebenso flexibel über den Roomservice kontaktlos erledigen. Wenn Sie Gesprächspartner empfangen wollen, ist das ebenso ohne Probleme möglich. Im Hotel sind sogar kleine Konferenzen mit bis zu vier Personen denkbar. Im Hotel hat man hierfür großzügige Zimmer zu kleinen Konferenzräumen umgebaut. Wer einen kleinen Konferenzsaal dazu – oder auch alleine buchen mag – bezahlt hierfür 50 Euro: nicht für das Zimmer, sondern als Mindestverzehr. So können Sie etwa einen Tag lang Gespräche mit potenziellen Bewerbern führen und bezahlen am Ende nur für Kaffee und Wasser, nicht aber fürs Zimmer. Geschäftspartner können Sie so sogar zum Essen einladen, bestellen á la Carte und lassen sich das Essen vom Room Service aufs Zimmer bringen.

Achat Nassauer Hof Dorint Hansa Mercure Pentahotel
Frühstück x x x Brainfood
Lunch x x x x
Obstteller x x x x
Getränke x x x x x x
WLAN x x x x x x
Drucker x x x 20 Seiten x x
7 bis 19 Uhr 7 bis 19 Uhr 7 bis 20 Uhr
Tagespreis 39,00 € 109,00 59,00 € 90,00 € 39,00 € 90,00
Woche 175,00 €

Außerdem bieten in Wiesbaden einen Homeoffice Arbeitsplatz das Achat Hotel, das Hansa Hotel oder das Penta Hotel an. Die Angebote variieren auch hier deutlich. Kostet ein Bürotag im Penta Hotel etwa 90 Euro – zuzüglich Parkgebühr und Extrakosten ab der zehnten gedruckten Seite Papier, sind es im Hans Hotel am Sonntgagabend 129 Euro abzüglich 30 Prozent Nachlass. Eine Flasche Wasser gibt es gratis dazu und Kosten für Ausdrucke entstehen erst, wenn mehr als 20 Seiten ausgedruckt werden. Vergleichbar günstig wie das Mercure Hotel ist das Achat Hotel. Für 39 Euro gibt es hier ein Frühstück, Lunch-Paket, Obstteller, Getränke, WLAN und Drucker. Buchen Sie ein Zimmer für eine Woche, kostet dies 175 Euro.

Fazit

Auf den ersten Blick scheint das Angebot des Mercure Hotel unschlagbar zu sein. Wir haben es getestet und waren hochzufrieden. Bleibt nur Abzuwägen, welche Variante die bessere ist: Zimmerrate von 39 Euro oder Mindestverzehr von 50 Euro. Mit dem Geschäftsessen lagen wir am Ende leicht darüber.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Unser Favorit für eine Auszeit ist das Mercure Hotel Wiesbaden City, gleich hier buchen: all.accor.com/

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!