500 Jahre Luther. 500 Jahre Reformation. Wann und wie kam die Reformation nach Wiesbaden? Das Stadtarchiv klärt auf.

Auch wenn Wiesbaden kein Mittelpunkt des Reformationsgeschehens war, lohnt sich anlässlich des 500-jährigen Jubiläums ein genauer Blick in die Wiesbadener Vorgänge, die unsere Geschichte bis heute prägen.

Haus an der Marktkirche, kurzgefasst

Buchvorstellung „Reformation wagen – Bürger, Bauer, Edelmann in Zeiten großer Veränderung – „Mit Texten von Ingeborg Bachmann und Musik von Hans Werner Henze“
Wann: Mittwoch, 13. September 2017, 19:30 Uhr
Wo: Haus an der Marktkirche, Schlossplatz 4, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: frei

In ihrem Buch „Reformation wagen – Bürger, Bauer, Edelmann in Zeiten großer Veränderung.“ beschäftigt sich die Religionswissenschaftlerin und Städteführerin Dr. Susanne Clausen mit der Entwicklung des Protestantismus in Wiesbaden und spannt einen Bogen in die heutige Zeit.

Lokalgeschichtliche Spurensuche

Das Buch ist mit Fotos, Grafiken und Texten in enger Kooperation mit dem Wiesbadener Stadtarchiv entstanden. Der vom Evangelischen Dekanat Wiesbaden und der Stabsstelle „Wiesbadener Identität – Engagement – Bürgerbeteiligung“ herausgegebene Band ist aber nicht nur  eine spannende Reformationsgeschichte des heutigen Wiesbadens – es ist auch eine lokalgeschichtliche Spurensuche nach Wurzeln, Formeln und Auswirkungen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!