Im Jahr 2000 haben 267574 Menschen in der Landeshauptstadt gelebt. Zehn Jahre später waren es 273477. Wieder zehn Jahre später sind es 291169. Die Einwohner-Zahl legt zu.

Das Amt für Statistik und Stadtforschung der Landeshauptstadt hat die Einwohner-Zahl für Wiesbaden aktualisiert. Demnach hatte die Stadt zum Stichtag 31. Oktober 2020 – 291169 Einwohner. Gut 63000 Personen davon, haben einen Migrationshintergrund. Die größte Migrantengruppe davon stellt die Türkei. Anfang des Jahres waren in Wiesbaden 16439 Personen aus der Türkei gemeldet. So setzt sich der Trend aus 2019 fort. Auch 2020 werden mehr Personen zu- als weggezogen sein und so mit Blick auf die Einwohner zu einem positivem Wanderungssaldo führen. Dazu kommen die Neugeborenen.

Bewohner nach Stadtteilen

Ortsbezirk Insgesamt Frauen Prozent Männer Prozent Ausländer Prozent
Mitte 22407 11122 49,6 15280 68,2 7127 31,8
Nordost 22858 12309 53,8 19384 84,8 3474 15,2
Südost 21184 11015 52 16964 80,1 4220 19,9
Rheingauv., Hollerborn 22578 11606 51,4 16782 74,3 5796 25,7
Klarenthal 10694 5687 53,2 8357 78,1 2337 21,9
Westend, Bleichstraße 18284 9109 49,8 11793 64,5 6491 35,5
Sonnenberg 7950 4259 53,6 7147 89,9 803 10,1
Bierstadt 12704 6710 52,8 10757 84,7 1947 15,3
Erbenheim 9975 5100 51,1 7553 75,7 2422 24,3
Biebrich  38787 20050 51,7 28524 73,5 10263 26,5
Dotzheim 27493 14047 51,1 21757 79,1 5736 20,9
Rambach 2179 1116 51,2 1913 87,8 266 12,2
Heßloch 674 344 51 611 90,7 63 9,3
Kloppenheim 2307 1183 51,3 2088 90,5 219 9,5
Igstadt 2244 1146 51,1 2091 93,2 153 6,8
Nordenstadt 7820 4009 51,3 6905 88,3 915 11,7
Delkenheim 5017 2516 50,1 4151 82,7 866 17,3
Schierstein 10604 5425 51,2 8842 83,4 1762 16,6
Frauenstein 2377 1214 51,1 2196 92,4 181 7,6
Naurod 4402 2287 52 4118 93,5 284 6,5
Auringen 3362 1733 51,5 3148 93,6 214 6,4
Medenbach 2501 1264 50,5 2168 86,7 333 13,3
Breckenheim 3301 1717 52 3065 92,9 236 7,1
Amöneburg 1734 853 49,2 1090 62,9 644 37,1
Kastel 13343 6403 48 9566 71,7 3777 28,3
Kostheim 14390 7370 51,2 11298 78,5 3092 21,5
Wiesbaden 291169 149594 227548 63621
AKK 29467 14626 21954 7513

Bevölkerungszahlen

Der Feststellung der Bevölkerungszahl liegt der Begriff der Bevölkerung am Ort der alleinigen bzw. Hauptwohnung zu Grunde. Zur Bevölkerung zählen demnach auch die mit Hauptwohnsitz gemeldeten ausländischen und staatenlosen Personen, nicht dagegen die Personen, die nur mit Nebenwohnsitz in Wiesbaden gemeldet sind. Ebenfalls nicht zur ausgewiesenen Bevölkerung gehören die Angehörigen der ausländischen Stationierungsstreitkräfte sowie deren Familien.

Als Quelle für die Bevölkerungszahl in Wiesbaden gilt wie in anderen Städten und Kommunen dabei das Einwohnermeldewesen der Stadt, sodass sich die hier veröffentlichte Einwohnerzahl von der amtlichen Bevölkerungszahl unterscheidet, die von den Statistischen Landesämtern durch Fortschreibung der Volkszählungs- bzw. Zensusergebnisse ermittelt wird. Seit Einführung der Zweitwohnungssteuer am 1.1.2016 ist im Einwohnerregister von einer realistischen Zahl der Personen mit Nebenwohnsitz auszugehen, zusammen mit der Bevölkerung am Ort der Hauptwohnung bilden beide. 

Ausländer

Als Ausländer gelten Personen, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Dazu gehören auch Staatenlose und Personen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit. Deutsche, die zugleich eine andere Staatsangehörigkeit besitzen, zählen dagegen nicht zu diesem Personenkreis. 

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zu den Bevölkerungszahlen in Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!