Kino zum Weltkindertag. Filme zum Nulltarif. Spielstraßen in Kostheim, Bierstadt und Biebrich – und ein Schlßplatz, der zu einer Galerie mutiert. Portraits, soweit das Auge reicht.

Die Tage sind festgeschrieben und lassen sich nicht verschieben. Wohin auch. Das es in diesem Jahr noch einmal entspannter zugeht, daran glaubt keiner mehr. Das heißt jetzt nicht, dass Wiesbaden auf jeglichen Spaß und auf alle Feste verzichten müsse. Nein, Ideen und Lösungen sind gefragt, dringender denn je, denn Corona-bedingt ist alles anders. So gibt es den Weltkindertag nicht nur zentral auf dem Schloßplatz. Zusammen mit Unterstützung zahlreicher Einrichtungen, Vereinen und Initiativen veranstaltet die Abteilung Jugendarbeit im Amt für Soziale Arbeit dieses Jahr einen anderen Weltkindertag. Zusammen mit den Kooperationspartner wurde ein Konzept erarbeitet, das rund um den Weltkindertag am Sonntag, 20. September, verschiedene kleinere Aktionen beinhaltet.

Schlossplatz bleibt in Kinderhand

Der Schlossplatz bleibt auch ohne großes Fest in Kinderhand. Vor dem Rathaus wird am Sonntag zwischen 13:00 und 18:00 Uhr eine Ausstellung mit großartigen Portraits von Kindern und Jugendlichen zum Thema Jugend in Zeiten von Corona präsentiert. Das größte Highlight aber ist die Sperrung von vier Straßen für Kinder und Jugendliche. Die Straßen werden zu „temporären Spielstraßen“. Hierfür werden Teilstücke der Poststraße in Bierstadt, der Bunsenstraße in Biebrich, Im Sampel in Kostheim sowie die Villacher Straße auf dem Gräselberg geopfert. Die Abschnitte sind am 20. September von 14:00 bis 18:00 Uhr für den Autoverkehr gesperrt.  Kinder, Jugendliche, aber auch erwachsene können dann auf der Straße Roller, Skateboard oder Fahrrad fahren, Fangen spielen oder die Fahrbahn mit Kreide verzieren  – dies alles natürlich unter den aktuellen Pandemie-Hygienebestimmungen. Die Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentren bieten darüber hinaus an den genannten Standorten sowie im Kinderzentrum Wellritzstraße passende kleine Aktionen zum Thema Wir Kinder haben Rechte an.

Familienworkshop

In der Kinder- und Jugendgalerie findet am Sonntag ein Familienworkshop statt. Am Samstag, 19. September, werden zwei zusätzliche Führungen, um 15:00 sowie um 16:00 Uhr, zur aktuellen Ausstellung „In Zeiten von Corona“ angeboten. Anmeldungen sind möglich unter kulturellebildung@wiesbaden.de.

Filme schauen

In der Caligari Filmbühne werden am Weltkindertag kostenfreie Filme für Kinder und Jugendliche gezeigt – am Samstag um 14:30 Uhr steht der Film Pahuna – Zuhause im Wald auf dem Programm. Am Sonntag um 14:30 Uhr gibt es den Film Power to the Children – Kinder an die Macht, empfohlen ab zehn Jahre. Die kostenfreien Tickets hierfür gibt es nur an der Tageskasse.

Kunstkooffer on Tour

Auch die Kunstkoffer sind wieder unterwegs. Sie werden am Sonntag ihre Kunststationen öffnen und bereits am Mittwoch, 15. September, informiert pro familia nachmittags in der Fußgängerzone zu den Kinderrechten.

Boxen für den Weltkindertag

Einige Kinder-Eltern-Zentren werden in den Wochen vor sowie nach dem Weltkindertag verschiedene Aktionen zum Thema Kinder haben Rechte an ihren Standorten durchführen. Dafür haben sie Weltkindertags-Boxen, gefüllt mit verschiedenen Materialien, aus der Abteilung Jugendarbeit im Amt für Soziale Arbeit zur Verfügung gestellt bekommen. (Spielstraßen anstatt Kinder- und Familienfest ©2020 Katharina N. auf Pixabay)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite mit allen Aktionen zum Weltkindertag finden Sie unter www.wiesbaden.de

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!