Auch über Übergewicht und Bluthochdruck hinaus, finden Forschende ständig neue Gefahren, die Demenz begünstigen. Viele davon sind vermeidbar. Aufklärung tut Not.

Zum Weltalzheimertag beginnen in Wiesbaden die Aktivwochen. Im Mittelpunkt der aktiven Tage, die bis zum 28. September stattfinden, steht die Absicht, Sport und Bewegung als Möglichkeiten der sozialen Teilhabe und Quelle von Lebensfreude zu erschließen. Es wurden Plätzen in Wiesbaden ausgesucht, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind.

“Faktoren die das Alzheimer-Risikos mehr oder minder wirksam beeinflussen können sind Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas, Bewegungsmangel, Rauchen, geringe Bildung, Depression.“ – Focus Gesundheit

Da Bewegung und die Begegnung mit anderen wichtig für das Wohlbefinden sind, um einen Ansporn zu leisten, haben das Amt für Soziale Arbeit, das Netzwerk GeReNet.Wi und die 40 Partner im Forum Demenz Wiesbaden unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Veranstaltungsvorschriften ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Die Wiesbadener Aktivwochen richten sich an Senioren, an deren Angehörige und Freunde – ob jung oder alt – sowie an Menschen mit und ohne Demenz. Das Forum Demenz möchte mit den Aktivitäten Anreize schaffen, sich gemeinsam zu bewegen – auch oder gerade wenn eine kognitive Einschränkung vorliegt.

„Viele Faktoren gehen Hand in Hand und bedingen einander.“ – Anja Schneider, Leiterin der Arbeitsgruppe für translationale Demenzforschung am Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)

Die Angebote sind offen für alle Bürger, die Spaß an Bewegung haben, gerne einmal etwas Neues ausprobieren wollen und in geselliger Runde zusammen kommen möchten. Mit einem Informationsstand des Forum Demenz Wiesbaden und der Beratungsstelle für selbständiges Leben im Alter starten die diesjährigen Aktivwochen am 7. August, um 10:00 Uhr vor dem Wiesbadener Rathaus auf dem Schlossplatz. Hier erhalten alle interessierten Bürger das aktuelle Programm.

„Ist eine Demenz, vor allem in der häufigsten Form Alzheimer, erst einmal ausgebrochen, lässt sie sich allenfalls verzögern, aber nicht mehr aufhalten oder gar heilen.“ – Focus Gesundheit

Sind es nicht meist die kleinen Dinge im Leben, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern und uns Freude bereiten!? Bewegung in frischer Luft, Ausflüge zu schönen Plätzen und Veranstaltungen, gesellschaftliche Teilhabe und Begegnungen, der Blick ins Grüne, ein gutes Gespräch oder ein Gesellschaftsspiel mit anderen lieben Menschen – all das ist gut für Körper, Gehirn und Psyche und stellt eine Bereicherung dar. Für unser Wohlbefinden und unsere körperliche Gesundheit spielt Bewegung eine besonders große Rolle. Gerade auch für ältere Menschen sind körperliche Aktivitäten von hohem Stellenwert zur Vorbeugung von Beschwerden wie Rücken- und Gelenkschmerzen, zur Sturzprävention oder auch zur Prävention anderer somatischer, aber auch demenzieller Erkrankungen. Gemeinsam mit anderen in Bewegung zu sein und Sport zu treiben fördert noch dazu die Zufriedenheit und trägt zu einer gesunden Lebensführung bei.

Foto oben ©2021 Gerd Altmann auf Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Das Programm gibt es unter www.forum-demenz-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!