Nach den entäuschenden Leistungen in der 3. Liga trotzt Wehen Wiesbaden dem Saisonauftakt und ringt dem Tabellenführer  der 2. Liga FC St Pauli im DFB Pokal nieder.

Wieder ein Spiel der späten Tore mit einem am Ende verdientem Sieg des SV Wehen Wiesbaden. Am Ende ist es eine tolle Überraschung. Spielbericht … Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

1. Hauptrunde

Dass der Pokal seine eigenen Gesetze schreibt, zeigt der Blick auf die anderen Ergebnisse. Manchen Verein wäre da die dicke Überraschung fast gelungen. So haben sich der FC Bayern München und die Borussia aus Dortmund auf fremden Plätzen sehr schwer getan.  Für Mannschaften wie Stuttgart oder Frankfurt ist es dagegen schon vorbei – mit dem Pokal.

Auslosung 2. Runde im DFB-Pokal

Die 2. Runde im DFB-Pokal findet 30. und 31. Oktober statt: Vier Spiele werden um 18:30 Uhr und vier Partien um 20:45 Uhr angepfiffen. Wer dabei auf wen trifft, wer der nächste Gegner von SV Wehen Wiesbaden wird – entscheidet sich am kommenden Sonntag. Losfee wird die Sprinterin Gina Lückenkemper sein.

Impressionen vom Spiel

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

SV Wehen Wiesbaden – FC St. Pauli 3:2 (1:0) m. V.

Mannschaftsaufstellung Wehen Wiesbaden: Kolke – Mockenhaupt –Wachs (100. Mintzel), Reddemann – Wachs – Kuhn – Shipnoski (69. Kyereh) – Mrowca – Andrist –Schönfeld (90. Schmidt), Brandstetter – Schäffler

Mannschaftsaufstellung FC St. Pauli: Himmelmann – Dudziak – Avevor – Ziereis – Buballa – Knoll – Sobota (75. Sahin) – Flum (79. Nehring) – Daehli (98. Diamantakos) – Neudecker – Allagui (46.Veerman)

Tore: 1:0 Reddemann (35.), 1:1 Neudecker (51.), 2:1 Schäffler (102./FE), 3:1 Schmidt (105.), 3:2 Avevor (109.)
Gelbe Karten: Wehen Wiesbaden – Shipnoski, Mrowca, Andrist | St. Pauli – Ziereis, Knoll, Buballa, Diamantakos
Rote Karten: –

Schiedsrichter: Dingert Lebecksmühle
Zuschauer: 10.007

DFB Pokel 2018/2019, 1. Hauptrunde, Ergebnisse

SV Wehen Wiesbaden – FC St. Pauli 3:2 (1:0 / 1:1) (n.V.)
1. FC Magdeburg –  SV Darmstadt 98 0:1 (0:1)
1. FC Schweinfurt 05 – FC Schalke 04 0:2 (0:1)

SV Linx – 1. FC Nürnberg 1:2 (1:1)
SV Rödinghausen – Dresden n.V. 3:2
Elversberg – Wolfsburg 0:1 (0:0)
Dassendorf – Duisburg 0:1 (0:1)
Worms – Bremen 1:6 (1:5)
Drochtersen/A. – Bayern 0:1 (0:0)
K’lautern – Hoffenheim 1:6 (1:3)
1. CfR Pforzheim – Leverkusen 0:1 (0:1)
Ulm – Frankfurt 2:1 (0:0)
TuS Erndtebrück – HSV 3:5 (1:2)
Oberhausen – Sandhausen 0:6 (0:2)
Aue – Mainz 1:3 (0:1)
Rostock – Stuttgart 2:0 (1:0)

Lok Stendal – Bielefeld 0:5 (0:1)
Steinbach – Augsburg 1:2 (0:1)
TuS RW Koblenz – Düsseldorf 0:5 (0:4)
Weiche Flensburg – Bochum 1:0 (1:0)
BSG Chemie Leipzig – Regensburg 2:1 (0:1)
BFC Dynamo – Köln 1:9 (1:4)
SSV Jeddeloh II – Heidenheim 2:5 (0:3)
Vikt. Köln – Leipzig 1:3 (1:0)
Karlsruhe – Hannover 0:6 (0:3)
TSV 1860 – Kiel 1:3 (1:0)
Jena – Union 2:4 (2:3)
BSC Hastedt – Gladbach 1:11 (0:6)
Paderborn – Ingolstadt 2:1 (2:0)
Cottbus – Freiburg i.E. 3:5
Braunschweig – Hertha 1:2 (0:1)
Fürth – Dortmund n.V. 1:2
Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!