Eine Woche Du, eine Woche ich. Wiesbadens Schüler dürfen wieder in die Schule: im Wechselunterricht. Anders als bisher gilt die Schulöffnung für alle Klassen.

Dienstag, 4. Mai, die Inzidenz für Wiesbaden rutscht wieder unter die kritische Marke von 165. Bis heute ist sie weiter gefallen. Von Dienstag bis Freitag weist das RKI einen Wert von unter 165 aus. Soweit nichts Außergewöhnliches passiert, steht der Schulöffnung am 10. Mai nicht entgegen. Das gilt dann auch für die Jahrgänge sieben bis elf, die in diesem Jahr die Schule noch nicht von innen gesehen haben. Von kommenden Montag genießen alle Schüler Präsenzunterricht im Wechselbetrieb. 

7-Tage Inzidenz

Voraussetzung für die Schulöffnung ist nach der so genannten Bundesnotbremse eine 7-Tage-Inzidenz unter 165 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen, so das staatliche Schulamt. Mit 153,7 war dieser Wert am 4. Mai erstmals erreicht – und ist seit dem weiter gefallen. Sofern er auch am 8. Mai unter 165 liegen sollte, ist die Schulöffnung am übernächsten Tag, also Montag, vorgesehen. Da die Inzidenz kontinuierlich nach unten zeigt, ist nicht davon auszugehen, dass sich daran etwas ändert.

Wechselunterricht

Wiesbadens Schulen wurden bereits am Mittwoch über die Möglichkeit zum Wiederbeginn des Wechselunterrichts für alle Klassen ab Montag informiert. Die Schulen werden über die bekannten Kommunikationswege ihre Klassen und  Schüler sowie die Eltern informieren; eine kontinuierliche Kommunikation ist über die bisherige Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit der Distanzbeschulung gegeben.

Foto oben ©2021 Joelle Sander

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Schulamts in Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!