Acht Zähler Vorsprung für den Spitzenreiter und dahinter wird es eng. Nur noch ein Punkt trennen Wiesbaden vom undankbaren vierten Platz.

Erst Würzburg, dann das Aus im Hessenpokal und jetzt in Münster: Stellt sich Wiesbaden auf den letzten Metern selbst ein Bein? Solange andere ebenso stolpern kann dies egal sein, denn auch Karlsruhe lässt die Punkte liegen – in Magdeburg beim Tabellenzweiten. Ärgerlich ist da vielmehr das Zustandekommen.

1:0 und rote Karten

Beide Teams spielten bei frühsommerlichen Temperaturen von 21 Grad am Samstagnachmittag vorsichtig. Beide Teams spielten souverän in den eigenen Reihen. Wiesbaden versteckte sich keineswegs und spielte munter nach vorne mit. Nach der ersten Viertelstunde übernahm Münster ein wenig das Zepter. Nach einer Tätlichkeit gegen Akono erhält Andrich kurz vor der Pause wegen Nachtreten die Rote Karte. Wenige Aktionen später gelingt Münster das 1:0. Mit gesenkten Köpfen ging es für Wiesbaden zur Pause.

1:1 auf dem Fuß

Nach der Pause spielte Wiesbaden auch in Unterzahl gut mit – und änderte erst einmal nichts daran, mit zwei Stürmern aufzutreten. Gute Chancen gaben ihnen recht. Brandstetter war es, der aus fünf Metern vergab. Auch Schäffler oder Dittgen hatten den Ausgleich auf dem Fuß. Am Ende trennten sich die Teams vor gut 6.000 Zuschauern im Preußenstadion mit 1:0.

Aktueller Gegner in einem möglichen Relegationsspiel ist der Zweitligist 1. FC Heidenheim.

Preußen Münster

Schulze Niehues – Schweers – Kittner – Borgmann (71.) – Menig – Braun – Kobylanski (64.) – B. Schwarz – Rühle (67.) – Akono – P. Hoffmann

Einwechslungen
64. Rinderknecht für Kobylanski
67. Heinrich für Rühle
71. Al-Hazaimeh für Borgmann

SV Wehen Wiesbaden

Kolke – Kuhn (61.) – Mockenhaupt – Dams – Mintzel (85.) – Andrich  – Pezzoni (70.) – Andrist – S. Brandstetter – Schäffler

Einwechslungen
54. Dittgen für Kuhn
57. P. Breitkreuz für Pezzzoni
80. Schwadorf für Mintzel

Torschützen
1:o Kobylanski (45., Freistoß)

Gelbe Karten
Preußen MS: Rinderknecht (4. Gelbe Karte)
Wehen WI: Pezzoni 1. Gelbe Karte), Mintzel (4.)

Rote Karten
Preußen MS: –
Wehen WI: Andrich (Tätlichkeit)

Preußenstadion Münster
Zuschauer: 6.048

 

Fußball, 3. Liga, 33. Spieltag, Ergebnisse

Heim   Gast Ergebnis (Pause)
SV Werder Bremen II Aalen 1 – 0 (1:0)
SC Paderborn 07 Jena Jena 6 – 0 (3:0)
Sonnenhof Großaspach Lotte Lotte 1 – 1 (1:0)
Würzburger Kickers Köln 1 – 0 (0:0)
Preußen Münster Wiesbaden Wehen 1 – 0 (1:0)
1. FC Magdeburg SC Karlsruhe 2 – 0 (0:0)
Hansa Rostock Unterhaching 1 – 1 (0:1)
FSV Zwickau Osnabrück
Rot-Weiß Erfurt FC Chemnitz
SV Meppen FC Halle

Fußball, 3. Liga, 33. Spieltag, Tabelle

Verein Spiele S U N Tore Punkte
1. SC Paderborn 07 33 21 7 5 75-30 70
2. 1. FC Magdeburg 32 21 4 7 55-29 67
3. SV Wehen Wiesbaden 33 19 5 9 69-32 62
4. Karlsruher SC 33 17 10 6 41-24 61
5. Fortuna Köln 33 15 8 10 49-37 53
6. Hansa Rostock 33 14 9 10 41-31 51
7. Würzburger Kickers 33 14 8 11 43-42 50
8. SpVgg Unterhaching 33 14 6 13 47-47 48
9. SV Meppen 32 11 12 9 37-39 45
10. VfR Aalen 33 11 11 11 43-49 44
11. Hallescher FC 32 11 9 12 43-42 42
12. Preußen Münster 33 11 9 13 38-42 42
13. Sonnenhof Großaspach 33 11 8 14 42-52 41
14. FSV Zwickau 32 9 10 13 33-43 37
15. Sportfreunde Lotte 33 10 7 16 40-51 37
16. Carl Zeiss Jena 32 9 10 13 34-46 37
17. VfL Osnabrück 32 8 11 13 42-52 35
18. Chemnitzer FC 32 7 5 20 39-66 26
19. SV Werder Bremen II 33 4 11 18 29-54 23
20. Rot-Weiß Erfurt 32 5 8 19 25-57 23

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!