Ein Sieg, zwei Niederlagen – das ist das Ergebnis der ersten von zwei Testspielreisen  von Wiesbadens Erstliga-Volleyballerinnen zur Vorbereitung auf die neue Saison.

Für die Volleyballerinnen des VCW ging es am vergangenen Wochenende zu einem Freundschaftsturnier Turnier in die Region in der Grand Est im Nordosten Frankreichs nach Nancy. Dort spielte das Team von Chef-Trainer Dirk Groß gegen den schweizerischen Vertreter VC Kanti aus Schaffhausen (3:2) sowie gegen die französischen Erstligisten Mulhouse (0:3) und Nancy (1:3).

„Wir haben viele Erkenntnisse gewonnen, wo wir aktuell stehen und wo wir uns noch verbessern können.“ – Dirk Groß, Cheftrainer VCW

Natürlich sei nicht zu erwarten gewesen, dass der VCW seine Gegner deutlich vom Platz fege. Schließlich waren es die  ersten Spiele überhaupt. Außerdem werde in Frankreich mit einem anderen Ball gespielt. Trotz der beiden Niederlagen konnte Groß der Testpielreise aber auch positives abgewinnen.

„Als Team – und das war ja eines unserer Ziele – sind wir auf jeden Fall weiter zusammen gewachsen.“  – Dirk Groß, Cheftrainer VCW

In den nächsten Tagen bis zum Saisonstart sollen Morgan Bergren & Co. weitere Spielpraxis sammeln. Der VCW hat deshalb eine Reihe von weiteren Testspielen vereinbart. Bereits am Freitagnachmittag kommt Ligakonkurrent Schwarz-Weiß Erfurt zu einem Trainingsspiel (17 Uhr) nach Wiesbaden. Einen Tag später geht es für die Hessinnen dann nach Stuttgart, wo eine Trainingspartie gegen Allianz MTV auf dem Programm steht. Eigentlich hatte der VCW geplant, an diesem Wochenende erneut nach Frankreich zu reisen. Der gastgebende Verein Saint-Cloud Paris hatte jedoch kurzfristige Terminschwierigkeiten, weshalb man die Reise kurzerhand absagen musste.

Weitere Testspiele

Darüber hinaus wurden bis zum Saisonstart am 31. Oktober (Heimspiel gegen den SC Potsdam, 19:10 Uhr) noch Testspiele gegen Erstligist NawaRo Straubing, Zweiligist VC Offenburg und bei Ligakonkurrent Ladies in Black Aachen vereinbart.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!