Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Hunde-Welpe auf einer Terrasse.

Wo Haustiere in deutschen Städten willkommen sind

Hund, Katze, Maus: Die Analyse des Veterinärmedizinischen Zentrums Falkensee enthüllt, welche deutschen Städte Haustiere willkommen heißen und wo die Tiersitter nervös werden. Spitzenreiter ist München.

Volker Watschounek 1 Monat vor 0

München Top, während Hamburg und Berlin überraschend nicht in den Top Ten landen. Auch ein Ost-West-Gefälle wird deutlich.

Viele Haustierbesitzer möchten auch während des Urlaubs nicht auf ihre felligen Familienmitglieder verzichten. Weil lange Anreisen und komplizierte Einreisebestimmungen einfach zu umgehen sind, sind innerdeutsche Ziele dabei besonders beliebt. Eine Analyse des Veterinärmedizinischen Zentrums Falkensee legt offen, dass das allerdings gar nicht so leicht unterschiede sind enorm und es zeigt sich, dass etwa in einem Drittel der Unterkünfte Haustiere willkommen sind.

Die meisten haustierfreundlichen Unterkünfte

Besonders positiv sticht München heraus, wo in 54,7 Prozent der überprüften Unterkünfte Haustiere erlaubt sind – ein Höchstwert. Auch Bonn (52,92 Prozent) und Aachen (52,7 Prozent) liegen über der 50-Prozent-Marke. Frankfurt am Main (47,29 Prozent) und Ulm (46,95 Prozent) vervollständigen die Top Fünf. Interessanterweise schaffen es deutsche Millionenstädte wie Hamburg, Berlin und Köln nicht in die Top Ten der Analyse.

Neue Bundesländer: Wenig haustierfreundliche Unterkünfte 

Die Untersuchung offenbart ein Ost-West-Gefälle: Potsdam ist die einzige Stadt aus den neuen Bundesländern, die über dem Durchschnitt von 34,04 Prozent liegt. Mit Weimar (24,17 Prozent), Magdeburg (23,52 Prozent), Erfurt (19,87 Prozent) und Stralsund (17,84 Prozent) befinden sich jedoch gleich vier Städte mit dem geringsten Anteil haustierfreundlicher Unterkünfte im Osten. Hannover (22,68 Prozent) und Bremerhaven (19,9 Prozent) repräsentieren die einzigen Städte aus den alten Bundesländern in den unteren Rängen.

Reisetipps und Empfehlungen

Tierarzt Kai S. Rödiger, Gründer des Veterinärmedizinischen Zentrums Falkensee, kommentiert die Ergebnisse: Reisen im Inland sind bei den Deutschen beliebt, eignen sich auch für Haustierbesitzer gut. Unsere Analyse zeigt jedoch, dass der Anteil haustierfreundlicher Unterkünfte in deutschen Städten höchst unterschiedlich ausfällt.

Rödiger empfiehlt Haustierbesitzern eine frühzeitige Buchung, da in einigen touristisch beliebten Städten nicht einmal jede vierte Unterkunft Haustiere erlaubt. Zudem betont er die Bedeutung einer genauen Überprüfung der Unterkunft im Hinblick auf individuelle Bedürfnisse des Haustiers.

Autobahnraststätten nicht immer gut

Die Reise mit Haustier sollte gut geplant werden, so Rödiger. Besonders wichtig ist eine schrittweise Gewöhnung an längere Fahrten und die Berücksichtigung von Pausen in ruhigen Gebieten. Autobahnraststätten können aufgrund des Verkehrslärms stressig für Tiere sein.

Symbolfoto ©2023 Pixabay

Andere Ratgeber-Themen lesen Sie hier.

Regelungen für Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen zum Nachlesen unter www.bmel.de/

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.