Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Theaterfest, Die Zauberflöte, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Symbolbild: Volker Watschounek

Uraufführung Im JUST: Schnecke durch die Hecke

Die Idee ist beim lesen eines Onlineartikels gekommen. Er führte Jens Raschke zu Weinbergschnecken und si entstand die Geschichte „Schnecke durch die Hecke“, die am 4. März in Wiesabden uraufgeführt wird.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 3

Zufällige Begebenheiten, Begegnungen oder Funde lösen bei Jens rasche unvermittelt Interesse aus. Denen geht er nach. Die Ideee „Schnecke durch die Hecke“ war geboren.

Das Junge Staatsschauspiel JUSTR nimmt sich dem preisgekrönte Autor Jens Raschke an. Mit der Kindergeschichte Schnecke durch die Hecke hat er ein neues Stück geschrieben, das am JUST Wiesbaden uraufgeführt wird.

Staatstheater Wiesbaden, kurz gefasst

Oper – Schnecke durch die Hecke
Wann:
Samstag, 4. März 2023, 16:00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 6./ 21./ 22. März  2023
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Studio, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Anfahrt planen)
Eintritt: ab 11,00 Euro

Eines Tages erblickt die Schnecke Caruso das Licht der Wiesenwelt. Voller Vorfreude stürzt sie sich ins Leben– muss aber rasch feststellen, dass ihre Mitschnecken nicht sehr freundlich zu ihr sind. Ihr Haus windet sich nämlich andersherum als bei allen anderen Schnecken und das kommt in der Schneckenwelt gar nicht gut an. So entschließt sich Caruso die Wiese zu verlassen und macht eine erstaunliche Entdeckung …
Ein Stück mit viel Musik über das Besondere am Anderssein und über die Schnecke in uns allen.

„Schnecken sind, rein theatralisch betrachtet, eine echte Herausforderung.“ – Jens Raschke

Das Stück und die Inszenierung werden im Rahmen von Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater, ein Kooperationsprojekt des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland und des Deutschen Literaturfonds e.V. mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Zur Person Jens Raschke

Jens Raschle erhielt u.a. den Mülheimer Kinderstückepreis (2012 für »Schlafen Fische?«) und den Deutschen Kindertheaterpreis (2014, für »Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute«). Durch die Wiesbadener Inszenierung des Nashorns entstand ein reger Austausch zwischen Jens Raschke und dem Team des Jungen Staatstheaters und schließlich die Idee, gemeinsam ein neues Stück auf die Bühne zu bringen.

Das Ensemble

Das Schauspiel ist in einer Inszenierung von Dirk Schirdewahn zu sehen. Hinter den Kulissen sorgen Nina Wronka (Ausstattung), Timo Willecke (Musik) und Anne Tysiak mit der Dramaturgie für ein stimmiges Bild.

Auf der Bühne überzeugen Ipek Bayraktar, Vera Hannah Schmidtke, Sophie Pompe und Merlin Brown.

Foto oben ©2020 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

 

3 Kommentare

3 Kommentare

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.