Das besondere am DFB Pokal ist, dass hochklassige Mannschaften gegen unterklassige Teams spielen – und dabei keinesfalls zu unterschätzen sind. Schnell wachsen sie über sich hinaus.

Die Beatles, Angela Merkel, der Aale-Dieter und der SV Wehen Wiesbaden haben eine Gemeinsamkeit. Die heißt Hamburg. Während die deutsche Bundeskanzlerin in der Hansestadt zur Welt gekommen ist, die britische Musik-Legende von der Elbe aus ihre Weltkarriere gestartet hat und der marktschreiende Fischhändler noch heute zu den Hamburger Unikaten zählt, trifft der SVWW am Dienstag in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals auf den Zweitligisten Hamburger SV.

 „Ein perfektes Los: ein attraktiver Gegner und eine volle Arena.“ – Rüdiger Rehm, SVWW-Cheftrainer

Wie die Beatles, die Bundeskanzlerin und Aale-Dieter, die alle auf ihre eigene Art und Weise irgendwie ein Hit aus Hamburg waren oder sind, will auch der SV Wehen Wiesbaden zum Hit werden. Nicht zwingend in Hamburg, so aber doch in Wiesbaden. Damit stünde der SVWW dann mit der Hansestadt noch deutlicher in Verbindung. Nach FC. St. Pauli (3:2 n. V.) möchten Wiesbadens Fußballer auch den HSV besiegen.

„Der HSV hat eine spielstarke Mannschaft mit exzellenten Fußballern. Wir müssen sie so bearbeiten, dass sie wenig Freude am Spiel haben werden.“ – Rüdiger Rehm, SVWW-Cheftrainer

Große Vorfreude auf den DFB-Pokal-Abend in der BRITA-Arena herrscht auch bei SVWW-Sportdirektor Christian Hock: „Der DFB-Pokal bietet an einem guten Tag die Möglichkeit, Großes zu leisten und ein richtig geiles Spiel abzuliefern. Das wollen wir auf die Beine stellen und wir hoffen darauf, die Sensation zu packen.“

Hinweise zum DFB-Pokalspiel

Der SVWW bittet seine Fans bei der Anreise öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, da rund um die BRITA-Arena nur sehr wenige PKW-Parkplätze zur Verfügung stehen. Das DFB-Pokal-Ticket berechtigt zur kostenlosen An- und Abreise am Spieltag im RMV-Gebiet. Die BRITA-Arena öffnet bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff, also um 18.45 Uhr, die Tore.

Bitte frühzeitig anreisen, damit trotz der Öffnung aller Arena-Tore durch die Sicherheits- und Ticketkontrollen keine unnötigen Warteschlangen entstehen. – Die Tore 3 und 3.1 der BRITA-Arena werden am Dienstag geöffnet sein. Personen mit Tickets für Eingang 2 und Eingang 4 können somit auch diese Eingänge hinter der Nordtribüne nutzen.

Mehr zum Pokal und dem SVWW lesen Sie hier.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!