Vier Autoren erhalten in diesem Jahr eine Förderung in Höhe von jeweils 8500 Euro für ihre Stückentwicklung, einer davon ist Jens Raschke.

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden freut sich über den Erhalt des Stipendiums Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater, eines der großen Autorenförderprogramme für Kindertheater. Jens Raschke, der Autor des JUST-Stücks Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute, wird damit ein Stück für das JUST-Schauspiel schreiben. Durch die Förderung kann in Kooperation mit dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden das JUST-Schauspiel Schnecke durch die Hecke (AT) für Kinder ab sechs Jahren in der Regie von Dirk Schirdewahn entstehen. Entschleunigung als Fortschrittsmotor, Gemeinschaft und Ausgrenzung, Vernunft gegen Verschwörungserzählungen und der Mut zur (notwendigen) Veränderung sind die großen, aktuellen Themen des geplanten Stückes von Jens Raschke, in dem es auch um das genetisches Phänomen situs inversus geht. Damit ist gemeint, dass bei einer von geschätzt 100.00 Weinbergschnecken sich das Häuschen links- statt rechtsherum windet.Das Stück wird in der Spielzeit 2022.2023 auf die Wiesbadener Bühne gebracht.

„Die frischgebackenen Eltern einer Schneckenfamilie staunen nicht schlecht, als sie eines ihrer 66 Schneckenbabies betrachten. Es hat ein Häuschen, das sich linksherum windet und nicht, wie es sich gehört, rechtsherum.“ – Schnecke durch die Hecke

Gemeinsam mit dem Deutschen Literaturfonds vergibt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum (KJTZ) jährlich Stipendien zur Entwicklung neuer Stücke für das Kindertheater. Es entwickelt und fördert das Theater für junge Menschen und mit jungen Menschen, unterstützt Künstler und Pädagog in ihrer Theaterarbeit. Das Programm „Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater“ zeichnet sich durch die programmatische Zusammenarbeit der Autor mit Theatern und Regisseur aus.

26 Projektbewerbungen lagen der Jury in diesem Jahr vor, welche neben Henning Fangauf aus Dr. Gunther Nickel, Geschäftsführer des Deutschen Literaturfonds, und Anna Scherer, Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters und der Theaterpädagogik der Burghofbühne Dinslaken, bestand.

Foto oben ©2021 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Staatstheaters Wiesbaden finden Sie unter: www.staatstheater.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!