Das Szenario von Nizza oder der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vom 6. Dezember 2016 hab vieles verändert. Betonklötze, große Müllwagen sollen auf dem Sternschnuppenmarkt mit Sicherheit bieten.

Wie im vergangenen Jahr haben die, der Landeshauptstadt Wiesbaden als Veranstalter vom Sternschnuppenmarkt sowie das Polizeipräsidium Westhessen zusammen ein Sicherheitskonzept für den Wiesbadener Weihnachtsmarkt erstellt. Das Konzept sieht einerseits offene und deutlich erkennbare, andererseits aber auch verdeckte polizeiliche Maßnahmen vor. Zu den nicht zu übersehenden Sicherheitsmaßnahmen zählen die Vielzahl von verschiedenen Einfahrtssperren. Mit den von Fastnacht, dem Weinfest, dem Wilhelmstraßenfest … bekannten Beton-Sperren soll das unkontrolliertes Einfahren in die Veranstaltungsfläche auch in diesem Jahr wieder verhindert werden. Außerdem werden an entsprechenden Stellen erneut städtische LKWs als Barrieren aufgestellt.

„Es gibt wie die letzten Jahre nur eine »abstrakte Gefährdungslage« aber keine Verdachtsmomente.“ – Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz

Auch auf der Fläche wird die Polizei verstärkt Präsenz zeigen. So werden die Einsatzkräfte von Stadt- und Landespolizei gemeinsam kontinuierlich mit Streifen und Posten auf dem Sternschnuppenmarkt deutlich zu sehen  Alle Einsatzkräfte sind für die Bürger ansprechbar und für die Mitteilung von verdächtigen Beobachtungen dankbar. Erstmals steht den Bürgern eine feste Anlaufstelle direkt im Rathaus zur Verfügung. In ruhiger Umgebung können täglich von 16:00 Uhr bis zum Ende des Weihnachtsmarktes Anzeigen aufgenommen und Sachverhalte geklärt werden.

Auf Zufahrtswegen und -straßen muss mit Kontrollen gerechnet werden. Die Gefahrenabwehr- und Polizeibehörden arbeiten eng zusammen. Zur Unterstützung dieser Maßnahmen hat der Veranstalter zusätzlich noch einen privaten Sicherheitsdienst beauftragt.

Fröhliche Vorweihnachtszeit

Alle Besucher sollen unbeschwert die Atmosphäre des Wiesbadener Sternschnuppenmarktes genießen. Gleichwohl ist jeder aufgerufen, wachsam zu sein und Auffälligkeiten unmittelbar den Einsatzkräften mitzuteilen. Bürgermeister Dr. Oliver Franz und Polizeipräsident Stefan Müller wünschen allen Bürgern eine schöne Weihnachtszeit und einen angenehmen Aufenthalt auf dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Sternschnuppenmarkt finden Sie im internet unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!