Wir erinnern an die zwölf Freundinnen und setzen die Rechnung fort. Selma Hetmann verlängert Ihren Vertrag. Daher gilt seit Donnerstag folgende Gleichung: 4 + 4 = -4.

4 +4 = -4, anders ausgedrückt: Rest vier! Nach Tanja Großer, Nathalie Lemmens und Nynke Oud ist Selma Hetmann die vierte Spielerin aus dem bestehenden VCW-Kader, die in der Spielzeit 2019.2010 für die Hessinnen ans Netz gehen wird. Als Neuzugänge stehen bislang Frauke Neuhaus, Julia Wenzel, Lauren Plum und Renate Bjerland fest.

„Ich bleibe Teil der VCW-Familie, weil es mir in Wiesbaden sehr gut gefällt und ich mich hier sportlich noch sehr gut weiterentwickeln kann.“ – Selma Hermann

Dass die 1,88 Meter große Mittelblockerin in den zurückliegenden beiden Spielzeiten im VCW-Trikot bereits eine gute Entwicklung genommen hat, belegt ihre Berufung in die A-Nationalmannschaft. Im Team der Schmetterlingen nahm Hetmann in den letzten Wochen am Nationen-Turnier in Montreux sowie in der Volleyball Nations League teil. Das sei für sie eine große Ehre gewesen und habe Hermann auch sehr viel Spaß gemacht. Bei der Nationalmannschaft konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Jetzt freut sich Selma Hetmann auf die nächsten zwei Jahre im Team des VCW.

„Es steckt sehr viel harte Arbeit dahinter. Aber ich werde hier vom Trainerteam sehr gut unterstützt und das Umfeld passt auch.“ – Selma Hermann

17 Mal ging die Mittelblockerin in der abgelaufenen Spielzeit als Co-Kapitänin für die Hessinnen ans Netz und sprang darin insgesamt 734 Mal zu einem Block. VCW-Chef-Trainer Christian Sossenheimer wollte mit Hetmann unbedingt verlängern: „Selma ist als Volleyballerin und als Mensch sehr wichtig für unser Team. Sie hat immer ein offenes Ohr für ihre Mitspielerinnen und hat eine sehr gute Saison gespielt.“ Sie habe sich beispielsweise im Angriff gesteigert und einen super Aufschlag, ist Sossenheimer voll des Lobes.

„In jedem Training ist Selma eine harte Arbeiterin, die sich immer weiter verbessern will. Und das gelingt ihr auch.“ – Christian Sossenheimer, VCW-Chef-Trainer

Dass Hetmann in Wiesbaden bleibt, freut auch VCW-Geschäftsführer Christopher Fetting. Selma sei  eines der Gesichter des VC Wiesbaden, eine Identifikationsfigur für den Verein. Darüber hinaus sei sie eine junge deutsche Spielerin, die sich an die Nationalmannschaft herangespielt hat. Es war uns besonders wichtig, sie gleich für zwei weitere Jahre an den VCW zu binden. Wir wollen sie kontinuierlich weiterentwickeln.

Selma Hetmann am Netz

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Weitere Nachrichten vom VCW lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite des VCW finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!