Der Raum ist dunkel und alles ist schwarz: der Vorhang, die Bühne, die Kulisse. Auch die handelnden Personen sind schwarz gekleidet und als einzige Lichtquelle dienen Schwarzlicht-Lampen.

Für diejenigen, die zum ersten Mal ein Schwarzlicht-Theater betreten ist es leicht bizarr. Alles ist dunkel. Die Orientierung fällt schwer. Das gilt gleichermaßen für die Darsteller – solange das Licht aus bleibt.

Staatstheater Wiesbaden, kurzgefasst

Workshop – Schwarzlicht-Theater
Wann: 18. und 19. November 2017, 10:00 bis 14:00 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: 50 Euro – Treffpunkt Bühneneingang

Karten sind telefonisch unter 0611.132 325, an der Theaterkasse oder auf www.staatstheater-wiesbaden.de erhältlich.

Gehen die UV-Leuchten an, strahlen die weißen und neonfärbenden Gegenstände. Gegen Darsteller den Gegenständen mit ihren Bewegungen Formen. Genau darum geht es beim nächsten Schwarzlicht-Workshop im Staatstheater. Zwei Tage lang  wird auf der Probebühne der Profis ein kleines Schwarzlicht-Theaterstück gestaltet. Dabei werden die Bühne selbst gebaut und die Kostüme eigens dafür entworfen. Eine besondere Aufgabe für alle die 10 bis 13 Jahre alte Teilnehmer.

Potenzial als Freizeitaktivität

Da Spieler in schwarz nicht sichtbar sind und als Personen nicht erkennbar sind, eignet sich Schwarzlicht-Theater hervorragend als Freizeitaktivität für Menschen, die mit Beeinträchtigungen leben oder schüchtern sind, aber dennoch auf der Bühne agieren möchten. Im Rahmen der Inklusion können so beispielsweise die Grenzen von Behinderung und Nichtbehinderung verschwimmen, wenn der Zuschauer zwischen beiden nicht mehr unterscheiden kann.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!