Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

Szene aus Saturday night fever. ©2017 Andreas Etter

„Saturday Night Fever“, Pemiere im Just am 14. Oktober

Die Geschichte von Tony Manero, dem „König der Tanzfläche“, und seiner Liebe zu Stephanie ist zwar schon vierzig Jahre alt, aber die Themen sind zeitlos. Das Staatstheater Wiesbaden zeigt sie am 14. Oktober.

Redaktion 7 Jahren vor 0

Das Musical feierte seine Uraufführung am 1998 in London und im Oktober 1999 am Broadway in New York. In der neuen Version von Ryan Mcbride kommt es nach Wiesbaden.

Es ist das Jahr 1976 und in Brooklyn, New York, hat Tony Manero, der beruflich in einer Sackgasse steckt und herausragend tanzen kann, nur ein Ziel für sein Leben: Der König des Disco zu werden. Als er Stephanie trifft ändert sich beider Leben für immer.

Staatstheater Wiesbaden, kurzgefasst

Premiere: Musical „Saturday Night Fever“
Wann: Samstag, 14. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: Ausverkauft,  Restkarten an der Abendkasse

Weiterer Termin sind: 15. und 31 Oktober 2017, 28. November 2017

Als Kino-Film löst die Geschichte in den 70er Jahren eine Discotheken-Welle aus. Film und das Musical stehen für eine Generation junger Menschen, die sich die Probleme aus dem Leib tanzen möchte. Die beim Tanzen alles – die Konflikte zu Hause, die Liebe zu Stephanie und die Verantwortung für die Clique überstrahlen.

Die epochale Musik trägt und konterkariert die Handlung. Sie erzählt die Geschichte eines planlosen, adoleszenten Jünglings auf dem Weg des Erwachsenwerdens: ein Sound, der heute noch begeistert und unbedingt in die Beine geht!

„Stayin’ Alive“

Saturday Night Fever erzählt eine Tanz-Geschichte mit legendären Hits der Bee Gees wie „Stayin’ Alive“, „Night Fever“, „Jive Talking“, „You Should Be Dancing“ und „How Deep is Your Love?“

Da ist es wenig überraschend, dass die Musik sehr lange zu den meistverkauften Soundtracks aller Zeiten zählte – das die beiden Vorstellungen im Staatstheater Wiesbaden bis aus Restkarten ausverkauft ist.

Leitung und Besetzung

Musikalische LeitungFrank Bangert
Regie Iris Limbarth
Bühne Britta Lammers
Kostüme Heike Korn
Choreografie Myriam Lifka
Ensemble des JUST

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann