Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 498 der Coronakrise: Mit Stand 9. Juli, 8:00 Uhr, sind weltweit 187,004 Millionen (4,03 Millionen) COVID 19-Fälle in Deutschland 3,73 Millionen (91190) in Hessen 291541 (7552) und in Wiesbaden 13102 (278) positiv auf das Sars-CoV-2 getestet. (Quelle RKI)

Die 71. Woche, 4. bis zum 14. Juli 2021. Was bisher passiert ist: Am 27. Februar 2020 wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem sind die Zahlen gestiegen und gefallen. Dann wieder gestiegen und … aktuell befinden wir uns in der dritten Welle und die Zahlen fallen. In Hessen gibt es 2914400 positiv auf SARS-Cov-2 getestete Personen. Trotzdem ist Vorsicht geboten: Alles warnt vor der vierten Welle, vor der neuen Delta-Variante.

Lockdown hin und her. Inzidenz-gesteuert. Am 29. März hat die Landesregierung Corona-Regeln verabschiedet, die vom 3. April einen bundesweiten Lockdown nach sich gezogen haben. Basis der einheitlichen Regeln sind die Ergänzungen des Infektionsschutzgesetzes, die der Bundestag beschlossen – und der Bundesrat hat der Gesetzesänderung zugestimmt hat.

Seit dem 24. April, 0:00 Uhr, gilt in Kreisen und Städten mit einer Inzidenz > 100 bundesweit die Ausgangssperre. Ab einer Inzidenz > 165 unter anderem Homeschooling, Notbetreuung und Click & Collect. Ab einem Inzidenzwert von > 100 dürfen Geschäfte wieder eingeschränkt öffnen. Fällt die Bundesnotbremse weg. Als erster Kreis in Hessen unterschreitet der Wetteraukreis am 10. Mai die Inzidenz von 100. Am 26. Mai liegt der Inzidenzwert in Hessen nur noch im Kreis Waldeck-Frankenberg über der Marke von 100. Seit dem 28. Mai unterschreiten alle Kreise den Schwellenwert von 100. Am 3. Juni gilt in Hessen in keinem Kreis mehr die Bundesnotbremse. Am 10. Juni erreicht Wiesbaden die Stufe 2 des Öffnungsplans. Am 11. Juni beginnt in Hessen wieder für alle Schüler der Präsenzunterricht. Am 21. Juni wird in Wiesbaden die Maskenpflicht aufgehoben. Die Inzidenz sinkt am 24. Juni in Wiesbaden unter 10, pendelt allerdings um die 10: einmal drüber, einmal darunter. Die Maskenpflicht in Schulen wird am 25. Juni aufgehoben.

7-Tage-Inzidenz-Entwicklung in Wiesbaden (RKI)

9,3 – 10,1 – 10,8 – 7,9 – 7,5 – 7,5 – 5,4 – 5,0 – 6,5 – 6,5 – 7,9 (heute)

Inzidenz Werte deutschlandweit

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 5,5. In 2 Kreise liegt die Inzidenz über 20, in 152 Kreisen zwischen 5 und 20 und in 247 Kreisen unter 5. In Hessen liegt kein Kreis über dem Wert 35.  (Quelle: SZ, Stand 8. Juli 2021)

SARS-Cov-2, Daten am 9. Juli 2021, 8:00 Uhr

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 187004644 | + 61103  (+)
Todesfälle: 4035449 | + 649 (+)
Geheilt: 167710570 | + 52152 (+) 89,68 Prozent (-)
Getestete Personen: 2831447659 | + 2714498 (+)
Basisreproduktionsnummer: 0,95 % (=)
Infiziert zu getestet: 6,61 % (+)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020
Insgesamt bestätigte Fälle: 3741470 0542 | + 928 (-)
Todesfälle: 91701 | + 36  (+)
Geheilt: 3633300 | + 1800 (=)  97,11 (-)
Getestete Personen: 63813168 | +/- 0 (=)
Basisreproduktionsnummer: 0,89 (=)
Infiziert zu getestet: 5,86 Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Donnerstag, 8. Juli 2021, 18:00 Uhr – Tag 498

SARS-Cov-2. Von Donnerstag auf Freitag weist das RKI um Mitternacht 13095 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13093 aus. Das ist nach den Zahlen des RKI 2 Fälle mehr, nach Angaben der Stadt 10 Fälle mehr12784 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 80 Personen. 278/278 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 31 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 10. Juli 2021 wird eine Person die Quarantäne verlassen.
Im Versorgungsgebiet Wiesbaden stehen aktuell 8 Betten von 94 Betten in vier Krankenhäusern zur Verfügung. Insgesamt sind 86 Betten belegt.

Das 7-Tage-R liegt bei 0,87. Der 7-Tage-Inzidenz bleibt  bei 7,9 (RKI) /7,9 (Stadt) stehen. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Gelb (Quelle Stadt/RKI).
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 173209 Personen geimpft worden. Das entspricht am 9. Juli ein Plus rund 992  zum 8. Juli. – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 40 unter 100, Tag 29 unter 35!

SARS-Cov-2 in Hessen

Donnerstag, 8. Juli  2021, 18:00 Uhr – 291218 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3733519 (Vortag) + 970
Todesfälle in Deutschland: 91141 (Vortag) + 31
Bestätigte Fälle in Hessen: 291440 (Vortag) + 112
Todesfälle in Hessen: 7549 (Vortag) + 3

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, dass ganz Spanien ab Sonntag als Risikogebiet gelte Praktische Folgen würden sich für Urlauber aber kaum ergeben: Wer mit dem Flugzeug aus Spanien nach Deutschland zurückkehre, muss wie bisher einen negativen Test oder einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung dabeihaben

…, dass das Land Hessen eine Großlieferung des Impfstoffs von Astrazeneca storniert habe. Wie das Innenministerium auf hr-Anfrage mitgeteilt habe, habe das Land eine in der kommenden Woche geplante Astrazeneca-Lieferung von insgesamt 122.´400 Dosen ersatzlos abbestellt.

…, dass sich Corona-Genesene bereits vier Wochen nach dem Ende der Infektion gegen Corona impfen lassen können.

…, dass es ein Flug ins Ungewisse sei. Wie die Olympischen Sommerspiele in Tokio unter Pandemie-Bedingungen stattfinden werden, wisse niemand. Die Vorfreude bei den hessischen Sportlern sei trotzdem groß. Obwohl die Fans ausgesperrt sind. Die ersten sind bereits auf dem Weg nach Tokio.

…, dass Verbraucher während der Pandemie mehr Geld für Grillgeräte ausgeben..

…, binnen 24 Stunden haben sich 101 Personen neu mit dem Virus infiziert. Insgesamt sind seit dem Start der Erfassung in Hessen 291541 Corona-Fälle registriert worden. Landesweit steigt die Inzidenz auf 8,3. Mit Frankfurt liegt ein Kreis über 20. Die höchste Inzidenz haben Main-Taunus-Kreis und Frankfurt mit 18,0und 20,6.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in Wiesbaden auf 6,5  hessenweit sinkt sie auf 8,1.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

SARS-Cov-2: Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus

Donnerstag, 8. Juli 2021, 18:00 Uhr – Tag 498

SARS-Cov-2. Von Dienstag auf Mittwoch weist das RKI um Mitternacht 13095 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13089 aus. Das ist nach den Zahlen des RKI 10 Fälle mehr, nach Angaben der Stadt fünf Fälle mehr12781 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 81 Personen. 278/278 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 30 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 9. Juli 2021 wird eine Person die Quarantäne verlassen.
Im Versorgungsgebiet Wiesbaden stehen aktuell 8 Betten von 94 Betten in vier Krankenhäusern zur Verfügung. Insgesamt sind 86 Betten belegt.

Das 7-Tage-R liegt bei 0,78. Der 7-Tage-Inzidenz bleibt  bei 6,5 (RKI) / 6,(Stadt) stehen. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Gelb (Quelle Stadt/RKI).
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 172201 Personen geimpft worden. Das entspricht am 8. Juli ein Plus rund 915  zum 7. Juli. – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 40 unter 100, Tag 29 unter 35!


Mittwoch, 7. Juli 2021, 8:00 Uhr – Tag 497

SARS-Cov-2. Von Dienstag auf Mittwoch weist das RKI um Mitternacht 13095 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13084 aus. Das ist nach den Zahlen des RKI 10 Fälle mehr, nach Angaben der Stadt kein Fall mehr12776 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 56 Personen. 278/278 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 30 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 8. Juli 2021 werden fünf Personen die Quarantäne verlassen.
Im Versorgungsgebiet Wiesbaden stehen aktuell 8 Betten von 94 Betten in vier Krankenhäusern zur Verfügung. Insgesamt sind 86 Betten belegt.

Das 7-Tage-R liegt bei 0,73. Der 7-Tage-Inzidenz bleibt  bei 6,5 (RKI) / 6,(Stadt) stehen. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Gelb (Quelle Stadt/RKI).
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 1771286 Personen geimpft worden. Das entspricht am 7. Juli ein Plus rund 1010  zum 6. Juli. – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 40 unter 100, Tag 29 unter 35!


Dienstag, 6. Juli 2021, 8:00 Uhr – Tag 497

SARS-Cov-2. Von Montag auf Dienstag weist das RKI um Mitternacht 13085 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13083 aus. Das ist nach den Zahlen des RKI 1 Fall mehr, nach Angaben der Stadt zehn Fälle mehr12772 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 59 Personen. 278/278 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 33 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 7. Juli 2021 werden drei Personen die Quarantäne verlassen.
Im Versorgungsgebiet Wiesbaden stehen aktuell 8 Betten von 92 Betten in vier Krankenhäusern zur Verfügung. Insgesamt sind 84 Betten belegt.

Das 7-Tage-R liegt bei 0,70. Der 7-Tage-Inzidenz bleibt  bei 5,0 (RKI) / 5,0 (Stadt) stehen. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Gelb (Quelle Stadt/RKI).
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 1770276 Personen geimpft worden. Das entspricht am 6. Juli ein Plus rund 1072  zum 5. Juli. – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 39 unter 100, Tag 28 unter 35!


Montag, 5. Juli 2021, 8:00 Uhr – Tag 496

SARS-Cov-2. Von Sonntag auf Montag weist das RKI um Mitternacht 13084 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13073 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 2 Fälle mehr, nach Angaben der Stadt kein Fall mehr12769 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 80 Personen. 278/278 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 26 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 6. Juli 2021 werden zwei Personen die Quarantäne verlassen.
Im Versorgungsgebiet Wiesbaden stehen aktuell 8 Betten von 92 Betten in vier Krankenhäusern zur Verfügung. Insgesamt sind 84 Betten belegt.

Das 7-Tage-R liegt bei 0,77. Der 7-Tage-Inzidenz bleibt  bei 5,4 (RKI) / 5,4 (Stadt) stehen. Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Gelb (Quelle Stadt/RKI).
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 169204 Personen geimpft worden. Das entspricht am 5. Juli ein Plus rund 4374  zum 30. Juni. – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.


Sonntag, 4. Juli 2021, 8:00 Uhr – Tag 495

SARS-Cov-2. Von Freitag auf Samstag weist das RKI um Mitternacht 13084 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13073 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 2 Fälle mehr, nach Angaben der Stadt ein Falle mehr12759 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 56 Personen. 278/278 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 36 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 5. Juli 2021 werden zehn Personen die Quarantäne verlassen.
Im Versorgungsgebiet Wiesbaden stehen aktuell 12 Betten von 95 Betten in vier Krankenhäusern zur Verfügung. Insgesamt sind 83 Betten belegt.

Das 7-Tage-R liegt bei 0,86. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf bei 5,4 (RKI) / 5,4 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Gelb (Quelle Stadt/RKI).
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 165578 Personen geimpft worden. Das entspricht am 5. Juli ein Plus rund 1195  zum 30. Juni. – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 37 unter 100, Tag 26 unter 35!



Donnerstag, 8. Juli  2021, 18:00 Uhr – 291218 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3733519 (Vortag) + 970
Todesfälle in Deutschland: 91141 (Vortag) + 31
Bestätigte Fälle in Hessen: 291440 (Vortag) + 112
Todesfälle in Hessen: 7549 (Vortag) + 3

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, dass eine vorläufige Auswertung der Todesursachenstatistik für Hessen ergeben habe, dass im Jahr 2020 etwa 3164 Menschen in Hessen an – und nicht mit – dem Coronavirus gestorben seien.

…, dass die Delta-Variante im Herbst wieder für Schulschließungen sorgen könnte. Um das zu vermeiden, fordern Eltern, Lehrer und Wissenschaftler die Anschaffung von Luftfiltern.

…, dass von Freitag, 9. Juli an, jetzt auch Genesene einen digitalen Impfnachweis in Apotheken erhalten.

…, dass die Pläne für die vierte Auflage des City-Biathlon Wiesbaden am 15. August weiter gehen. Wiesbaden plane die Veranstaltung im Gegensatz zu vergangenem Jahr mit Zuschauern.

…, dass sich Schüler ab 18 Jahren in Alsfeld in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien an zwei Schulen (Vogelsberg) gegen das Coronavirus impfen lassen können.

…, binnen 24 Stunden haben sich 112 Personen neu mit dem Virus infiziert. Insgesamt sind seit dem Start der Erfassung in Hessen 291440 Corona-Fälle registriert worden. Landesweit sinkt die Inzidenz auf 8,1. Kein Kreis liegt über 20. Die höchste Inzidenz haben Main-Taunus-Kreis und Frankfurt mit 17,6 und 20,0.


Dienstag, 6. Juli  2021, 8:00 Uhr – 291218 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3731564 (Vortag) + 440
Todesfälle in Deutschland: 91062 (Vortag) + 31
Bestätigte Fälle in Hessen: 291218 (Vortag) + 23
Todesfälle in Hessen: 7545 (Vortag) + 3

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, dass mehr als 3,5 Millionen Menschen in Hessen inzwischen mindestens erstgeimpft seien. Das gibge aus Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Montag hervor. Damit haben mehr als 55 Prozent der Hessinnen und Hessen eine erste Impfung erhalten.

Herdenimmunität? Um die Corona-Pandemie einzudämmen, müssten laut Robert-Koch-Institut (RKI) mindestens 85 Prozent der 12- bis 59-Jährigen vollständig geimpft sein. Bei den über 60-Jährigen müssten es sogar 90 Prozent sein.

…, dass zwölf hessische Kreise und eine Stadt laut Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstag (7. Juli) eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 5 pro 100.000 Einwohnern vorweisen konnten. Damit lagen sie unter der bundesweiten Inzidenz von 4,9. B

…, dass mittlerweile rund 28 Prozent der Unternehmen mit Betriebsärztin oder Betriebsarzt ihrem Personal Impfungen gegen Covid-19 an bieten. In Wiesbaden sind es etwa die R+V Versicherung oder auch SOKA-Bau.

…, dass die zur Pandemie geborene Nachbarschafts- und Einkaufshotline, bei der Ehrenamtliche Menschen helfen, indem sie diese bei Einkäufen, Besorgungen oder anderen Alltagssituationen unterstützen, auch nach der Pandemie fortgesetzt werden solle.

…, dass die mit dem hessischen Maßregelvollzug beauftragten Vitos Kliniken für forensische Psychiatrie (KFP) aufgrund sinkender Neuinfektionen das bereits seit Beginn der Pandemie bestehende Lockerungskonzept angepasst haben.

…, dass  die Zahl der Gesundheitsberatungen von Prostituierten nach dem Prostituiertenschutzgesetz während der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen sei. Das gehe aus der Antwort des hessischen Sozialministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor. Während es 2019 noch 3848 Beratungen gegeben habe, seien es im vergangenen Jahr 1383 gewesen.

…, binnen 24 Stunden haben sich 23 Personen neu mit dem Virus infiziert. Insgesamt sind seit dem Start der Erfassung in Hessen 291218 Corona-Fälle registriert worden. Landesweit sinkt die Inzidenz auf 7,8. Kein Kreis liegt über 20. Die höchste Inzidenz haben Offenbach und Frankfurt mit 22,3 und 17,7.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in Wiesbaden auf 5,0  hessenweit sinkt sie auf 7,7.


Montag, 5. Juli  2021, 8:00 Uhr – 291195 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3731124 (Vortag) + 212
Todesfälle in Deutschland: 91031 (Vortag) + 1
Bestätigte Fälle in Hessen: 291195 (Vortag) + 14
Todesfälle in Hessen: 7542 (Vortag) + 0

Der Hessische Rundfunk berichtet …

, dass der Kreis Waldeck-Frankenberg in den Sommerferien den freien Eintritt für Kinder und Jugendliche in Schwimmbäder für unter 18-Jährige durch Corona-Bußgelder finanziert werde.

…, dass seit dem 5. Juli in Hessens Kitas offiziell wieder Regelbetrieb herrsche. Die Gruppen würden wieder gemischt werden können, die Maskenpflicht für Fachkräfte entfalle.

…, dass Schulen auch in den kommenden Sommerferien auf das Modell der Lerncamps setzen würden. Über 13000 Schüler haben die Möglichkeit, in Kleingruppen die Lerninhalte aus dem Schuljahr zu wiederholen und zu vertiefen.

…, dass sich die Stadt Offenbach nach eigenen Angaben nicht erklären könne, wie sich die steigende Inzidenz von 5 am vergangenen Dienstag auf 22,3 am heutigen Montag erklären lasse. Es gebe keinen größeren Ausbruch an einer Schule, in Betrieben oder Geschäften, sagte eine Sprecherin. Unter den 26 Neuinfektionen am gestrigen Sonntag sei einmal die Delta-Variante per Sequenzierung entdeckt worden.

…, dass für nicht abgesagte Termine für eine Corona-Schutzimpfung es künftig keine Strafen geben solle. Die Bundesregierung habe keine Planungen für Strafzahlungen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

…, dass Zahlreiche Hessen ihren Termin für die Zweitimpfung nicht wahrnehmen.

…, Offenbach und Frankfurt sind Spitzenreiter. Nicht im Fußball, sondern beim Sieben-Tages-Inzidenz. Die beiden Städte weisen mit 22,3 und Frankfurt (18,6) die höchsten Werte aus.

…, dass Limburg von heute an eine Woche lang jeden Tag 100 Sonder-Termine mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson anbiete.

…, dass in Hessen im Corona-Jahr 2020 deutlich weniger Eheschließungen stattgefunden hätten als sonst. Rund 27000 Menschen seien den Bund der Ehe eingegangen. Das sind so wenige wie seit 2013 nicht mehr.

…, binnen 24 Stunden haben sich 14 Personen neu mit dem Virus infiziert. Insgesamt sind seit dem Start der Erfassung in Hessen 291195 Corona-Fälle registriert worden. Landesweit sinkt die Inzidenz auf 7,8. Kein Kreis liegt über 20. Die höchste Inzidenz haben Offenbach und Frankfurt mit 22,3 und 17,7.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in Wiesbaden auf 5,4  hessenweit sinkt sie auf 7,8.


SARS-Cov-2 in Hessen

Sonntag, 4. Juli  2021, 8:00 Uhr – 291195 registrierte Corona-Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt stabil bei  in Wiesbaden auf 7,5  hessenweit steigt sie auf 8,0.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

(Foto oben ©2020 Gerd Altmann auf Pixabay)

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!