Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 233 der Coronakrise:  Mit Stand 15. November, 22:00 Uhr, sind weltweit 54,9 Millionen (1,3 Millionen) COVID19-Fälle, in Deutschland 802944 (12692), in Hessen 61055 (836) positiv auf das SARS-Cov-2 getestet.

Die 34. Woche, 8. bis 14. November. Was bisher passiert ist: Am 27. Februar wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem steigt die Zahl mal mehr und mal weniger – trotzdem ständig. Die Zahl der positiv auf SARS-Cov-2 Getestete ist den Angaben des Robert Koch-Instituts in Hessen inzwischen auf 61055, angestiegen.

Coronavirus

Daten am 15. November

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 54871918 | + 467262  (-,+,+,+,-,-,?)
Todesfälle: 1326274 | + 6445  (-,-,+,-,-,-)
Geheilt: 37865915 | + 217767  (-,+,+,+,-,-,?) 69,00 Prozent
Getestete Personen: 912660684 | + 4449284 (-,+,-,+,+,-)
Basisreproduktionsnummer: 6,01 (=)
Infiziert zu getestet: 5,94 Prozent (-)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 802944 | + 14045   (-,-,+,+,-,+,?)
Todesfälle: 12692 | + 73 (-,+,+,+,-,+,?)
Geheilt: 502300 | + 9100 (-,+,-,-,+,+,?)  62,56 Prozent
Getestete Personen: 25010416 |+0 (=)
Basisreproduktionsnummer: 1,26 (=)
Infiziert zu getestet: 3,21 Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

Coronavirus in Wiesbaden

Sonntag, 15. November 2020, 22:00 Uhr – Tag 231

Von Freitag auf Samstag sind xx Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 3768 Corona-Fälle registriert. 2280 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich aktuelle 1448 Personen. 40 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt zeigen 1412 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 16. November können 12 Personen die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R liegt bei 1,18. Der 7-Tage-Inzidenz ist von über 298,5 gefallen.

Wiesbaden führt von Sonntag an in der Innenstadt an bestimmten Plätzen und Straßen eine Maskenpflicht ein.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 841 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 302,0. 3768 bestätigte Fälle, davon 1836 aktiv. In Wiesbaden sind 19 Intensivbetten frei, das sind sechs mehr als am Freitag. 1892 Personen sind genesen.


Coronavirus in Hessen

Sonntag, 15. November 2020, 22:00 Uhr – 61055 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 34758175

Bestätigte Fälle weltweit: 53970288  (Vergl. 14.11.2020: + 555219)
Todesfälle weltweit: 1311832 (Vergl. 14.11.20200: + 8539)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 790503 (Vergl. 14.11.2020: + 16947)
Todesfälle in Deutschland: 12485 (Vergl. 14.11.2020: + 107)
Bestätigte Fälle in Hessen: 64393 (Vergl. 14.11.2020: + 1931)
Todesfälle in Hessen: 865 (Vergl. 14.11.2020: + 10)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, in Hessen sein die Zahl der registrierten Neuinfektionnen binnen 24 Stunden um 1926 gestiegen. Es wurden 10 neue Todesfälle registriert. Damit seien in Hessen seit Beginn der Pandemie 864 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Insgesamt seien damit 64393 Personen positiv getestet, davon gelten 38500 Personen als genesen.

…, dass der Umsatz aller Geschäfte trotz Öffnungzeiten wegen dem Teil-Lockdown im Einzel Einzelhandel in Hessen. „Die Innenstädte sind leer“, berichtete Thomas Scherer, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Mitte (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland).

…, dass einer Umfrage des Ifo-Instituts zufolge Unternehmen das Homeoffice weit weniger positiv als viele Arbeitnehmer sähen. Nur eine kleine Minderheit von 5,7 Prozent aller Unternehmen spüre eine Steigerung der Produktivität.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.

Coronavirus: Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus

COVID-19 in Wiesbaden

Samstag, 14. November 2020, keine Daten erhoben – Tag 232

Freitag, 13. November 2020, 17:00 Uhr – Tag 231

Von Mittwoch auf Donnerstag sind 90 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 3604 Corona-Fälle registriert. 2235 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich aktuelle 1427 Personen. 39 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt zeigen 1330 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 14. November können 6 Personen die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R liegt bei 1,0. Der 7-Tage-Inzidenz ist von über 270,8 gefallen.

Wiesbaden führt von Sonntag an in der Innenstadt an bestimmten Plätzen und Straßen eine Maskenpflicht ein.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 832 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 298,8. 3514 bestätigte Fälle, davon 1634 aktiv. In Wiesbaden sind 13 Intensivbetten frei, das sind dre Betten weniger als gestern. 1842 Personen sind genesen.

Donnerstag, 12. November 2020, 17:00 Uhr – Tag 229

Von Dienstag auf Mittwoch sind 131 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 3382 Corona-Fälle registriert. 2150 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich aktuelle 1466 Personen. 38 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt zeigen 1326 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 13. November können 3 Personen die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R liegt bei 1,12. Der 7-Tage-Inzidenz ist von über 285,9 gestiegen.

Medienberichten zufolge ist ein Wiesbadener Grundschüler mit seinem Eilantrag gegen die Maskenpflicht im Unterricht gescheitert. Das Verwaltungsgericht urteilte am Mittag, dass auch Erstklässler während des Unterrichts eine Maske tragen müssen. Auch dann, wenn die Regeln des Landes dazu anders lauten. Das Verwaltungsgericht stellte die Rechtmäßigkeit der Wiesbadener Verordnung fest. Der Landeshauptstadt stünde es aufgrund der Sieben-Tage-Inzidenz – und nach Erreichen der höchsten Stufe im Eskalationskonzept zu, eigene Maßnahmen zu ergreifen. Damit gilt die Allgemeinverfügung zur Anordnung weiterer Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 794 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 285,1. 3382 bestätigte Fälle, davon 1551 aktiv. In Wiesbaden sind 16 Intensivbetten frei, das sind vier Betten mehr als gestern. 1796 Personen sind genesen.


Mittwoch, 11. November 2020, 17:00 Uhr – Tag 229

Von Dienstag auf Mittwoch sind 166 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 3382 Corona-Fälle registriert. 2144 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich aktuelle 1302 Personen. 35 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt zeigen 1203 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 12. November können7 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R liegt bei 1,12. Der 7-Tage-Inzidenz ist von über 272,9 gestiegen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 735 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 263,9. 3216 bestätigte Fälle, davon 1444 aktiv. In Wiesbaden sind 12 Intensivbetten frei, das sind zehn Betten weniger als gestern. 1737 Personen sind genesen.


Dienstag, 10. November 2020, 17:00 Uhr – Tag 228

Von Montag auf Dienstag sind 207 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 3216 Corona-Fälle registriert. 2089 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich aktuelle 1256 Personen. 35 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt zeigen 1092 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 11. November können 3 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R liegt bei 1,09. Der 7-Tage-Inzidenz ist von über 252,62 gestiegen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 608 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 218,3. 3009 bestätigte Fälle, davon 1302 aktiv. In Wiesbaden sind 22 Intensivbetten frei, das ist ein Bett weniger als gestern. 1674 Personen sind genesen. In Wiesbaden gibt es aktuell 1302 aktive Fälle.


Montag, 9. November 2020, 17:00 Uhr – Tag 227

Heute von Samstag auf Montag, da am Sonntag von Seiten der Stadt wegen eines technischen Problemns keine Daten veröffentlicht werden konnten, sind 92 Neuinfizierte hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 3009 Corona-Fälle registriert. 2084 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich aktuelle 1346 Personen. 33 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus gestorben. Insgesamt zeigen 892 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patiemten. Am 10. November können 2 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R liegt bei 1,05. Der 7-Tage-Inzidenz ist von über 250 auf 208,6 gefallen.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 566 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 203,3. 2927 bestätigte Fälle, davon 1000 aktiv. In Wiesbaden sind 23 Intensivbetten frei, das ist ein Bett weniger mehr als gestern. 1667 Personen sind genesen. In Wiesbaden gibt es aktuell 1227 aktive Fälle.


Sonntag, 8. November 2020, 18:00 Uhr – Tag 227

k. A.

Vergleich zu  Zeit.de und den Zahlen des RKI: 702 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 252,1. 2927 bestätigte Fälle, davon 10000 aktiv. In Wiesbaden sind 24 Intensivbetten frei, das sind acht betten mehr als gestern. 1659 Personen sind genesen. In Wiesbaden gibt es aktuell 1235 aktive Fälle.


Covid-19 in Hessen

Samstag, 14. November 2020, keine Daten erhoben

Freitag, 13. November 2020, keine Daten erhoben 

Donnerstag, 12. November 2020, 17:00 Uhr – 61055 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 34177799

Bestätigte Fälle weltweit: 52775736  (Vergl. 11.11.2020: + 630107)
Todesfälle weltweit: 1293847 (Vergl. 11.11.20200: + 8660)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 751095 (Vergl. 11.11.2020: + 23542)
Todesfälle in Deutschland: 12200 (Vergl. 11.11.2020: + 218)
Bestätigte Fälle in Hessen: 61055 (Vergl. 11.11.2020: + 1684)
Todesfälle in Hessen: 836 (Vergl. 1.11.2020: + 15)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass Konditorei- und Bäckerei-Cafés nun doch die Corona-Novemberhilfe beantragen dürfen.

…, dass in Idstein, Eltville, Geisenheim und Rüdesheim die Maskenpflicht in den Innenstädten bis mindestens 30. November  verlängert wurde.

…, dass in der ersten Phase der Corona-Pandemie in Hessen der Antritt zu Ersatzfreiheitsstrafen in mehr als 7600 Fällen verschoben wurde.

…, dass Corona #Stayathome und alle erdenkbare Langeweile nicht zum Babyboom geführt haben. Laut der Kassenärztlichen Vereinigung sei damit im kommenden Jahr erst einmal nicht zu rechnen.

…, dass die Polizei hart durchgreifen und nicht diskutieren wolle. Wer am Samstag an der Querdenker Demo in Frankfurt teilnimmt und sich nicht an die Corona-Regeln halte wie Masketragen und Abstandhalten, bekomme es nach Aussage des Frankfurter Polizeipräsidenten mit der Polizei zu tun.

…, dass auch Schulanfänger im Unterricht eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssten, wenn sie in einer Region mit einer hohen Infektionsrate leben. Für Wiesbaden wird die Frage mit Ja beantwortet. Kinder tragen in der Grundschule Masken.

Mittwoch, 11. November 2020, 17:00 Uhr – 57466 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 33572767

Bestätigte Fälle weltweit: 51502104  (Vergl. 10.11.2020: + 588653)
Todesfälle weltweit: 1272911 (Vergl. 10.11.20200: + 9822)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 705687 (Vergl. 10.11.2020: + 18487)
Todesfälle in Deutschland: 11767 (Vergl. 10.11.2020: + 261)
Bestätigte Fälle in Hessen: 57466 (Vergl. 10.11.2020: + 1722)
Todesfälle in Hessen: 809 (Vergl. 10.11.2020: + 23)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass die meisten Bürger hinter der aktuellen Corona-Politik stünden – auch wenn man bei einigen Regeln uneins sei: so etwa bei der Schließung der Gastronomie.

…, dass eine Woche nach den Ausschreitungen in Leipzig Kritiker der Corona-Maßnahmen am Samstag in Frankfurt auf die Straße gehen wollten. Laut Ordnungsamt seien 500 Teilnehmer für einen Demozug angemeldet. Das Motto laute „Kein Lockdown für Bembeltown!“.

…, dass aufgrund von Personalmangel auch im Landkreis Offenbach Pflegekräfte trotz eines positiven Coronatests weiter in Altenheimen arbeiten würden. Betroffen seien Heime des Trägers Mission Leben.

…, dass die Spätfolgen einer Corona-Infektion auch jüngere Menschen treffe., Atemprobleme, Gliederschmerzen, Erschöpfung treffe nicht nur Ältere.

…, dass Offenbach erneut hessischer Spitzenreiter bei den Corona-Neuinfektionen sei: Die Inzidenz stieg zum ersten Mal auf einen Wert über 300.


Dienstag, 10. 2020, 17:00 Uhr – 55744 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 33289404

Bestätigte Fälle weltweit: 50913451  (Vergl. 09.11.2020: + 506041)
Todesfälle weltweit: 1263089 (Vergl. 09.11.20200: + 67884)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 687200 (Vergl. 09.11.2020: + 15332)
Todesfälle in Deutschland: 11506 (Vergl. 09.11.2020: + 154)
Bestätigte Fälle in Hessen: 55744 (Vergl. 09.11.2020: + 1701)
Todesfälle in Hessen: 786 (Vergl. 09.11.2020: + 28)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass die SPD und FDP am Mittag Details zu ihrer angekündigten Klage gegen das Corona-Sondervermögen der schwarz-grünen Landesregierung im Hessischen Landtag vorstellen wollten.

…, dass ältere Schüler der weiterführenden Schulen (Sekundarstufe II) und Schüler der Berufsschulen in Offenbach am Montag (16.11.2020) in Stufe 3 des Vier-Stufen-Plans des Kultusministeriums wechselten. Das Model sehe den Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling vor.

…, dass die Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) saisonbedingt zu Infektions-Hotspots werden könnten. Daher empfiehlt es sich auch bei Schnupfen, Husten oder Fieber nicht ohne telefonische Anmeldung zum ÄBD zu gehen.

…, dass Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) erwarte, dass die Zahl der Covid-19-Patienten in hessischen Krankenhäusern in den kommenden drei Wochen weiter steigen werde. Hessens Sozialminister rechne zum Monatswechsel den Höchststand erreicht zu haben.


Montag, 9. 2020, 17:00 Uhr – 54043 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 33036690

Bestätigte Fälle weltweit: 50407410  (Vergl. 08.11.2020: + 556389)
Todesfälle weltweit: 1256305 (Vergl. 08.11.20200: + 5614)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 671868 (Vergl. 08.11.2020: + 13363)
Todesfälle in Deutschland: 11352 (Vergl. 08.11.2020: + 63)
Bestätigte Fälle in Hessen: 54043 (Vergl. 08.11.2020: + 882)
Todesfälle in Hessen: 758 (Vergl. 08.11.2020: + 5)#

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass Menschen, die Kontakt mit einem Corona-Infizierten gehabt hätten, aber keine Symptome aufwiesen, sich in Hessen weiterhin auf das Virus testen lassen könnten. Das teilte das hessische Gesundheitsministerium auf hr-Anfrage mit.

…, dass das Frankfurter Verwaltungsgericht den Eilantrag eines Bürgers gegen die Maskenpflicht in der Frankfurter-Innenstadt abgelehnt habe. Der Antragsteller hielt die Ausweitung der Maskenpflicht auf Wohngebiete und Parkanlagen für willkürlich.

…, dass die Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) saisonbedingt zu Infektions-Hotspots werden könnten. Daher empfiehlt es sich auch bei Schnupfen, Husten oder Fieber nicht ohne telefonische Anmeldung zum ÄBD zu gehen.

… Hessens Rettungsdienste dazu aufrufen, auch während der Corona-Pandemie Erste Hilfe zu leisten. „In einer sehr großen Zahl der Fälle ist Hilfe ohne Infektionsrisiko möglich“, sagte Günter Ohlig vom hessischen DRK-Landesverband.

…, dass der vom Mainzer Pharmaunternehmen Biontech und seinem US-Partner Pfizer entwickelte Corona-Impfstoff nach Firmenangaben zu mehr als 90 Prozent wirksam sei. Das teilten beide Unternehmen gemeinsam unter Verweis auf Daten zur Effizienz aus der laufenden klinischen Prüfung mit.


Sonntag, 8. Sonntag 2020, 18:00 Uhr –53161 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 32786373

Bestätigte Fälle weltweit: 49851021  (Vergl. 25.10.2020: + 505631)
Todesfälle weltweit: 1250691 (Vergl. 25.10.20200: + 7556
Bestätigte Fälle in Deutschland: 658505 (Vergl. 25.10.2020: + 16017)
Todesfälle in Deutschland: 11289 (Vergl. 25.10.2020: + 63)
Bestätigte Fälle in Hessen: 53161 (Vergl. 25.10.2020: + 1723)
Todesfälle in Hessen: 753 (Vergl. 25.10.2020: + 12)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass seit Sonntag neue Regeln für alle gelten, die aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreisen. Die Quarantänezeit wird von 14 auf zehn Tage reduziert. Gleichzeitig gilt aber, dass sich alle in Quarantäne begeben müssen.

… dass, seit Beginn des Smart-Lockdowns in Hessen die ersten Erfolge sichtbar werden. Eine Datenauswertung des hr zeige aber auch, dass die von Bund und Länder für Anfang Dezember in Aussicht gestellten Lockerungen nicht realistisch seien. Laut einem zugrunde liegendem Model werde der angestrebte flächendeckende 7-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen mit SARS-Cov-2 pro 100000 Einwohnerlaut erst rund um Weihnachten erreicht.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

(Bild oben: Corona Infizierte in Wiesbaden Bild: Pixabay/Wiesbaden lebt bearbeitet)

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!