Jedes Wort sitzt. Jedes Adjektiv trifft. Virtuos, witzig, melancholisch und natürlich verschränkt mit jeder Menge szenischen Elementen. Das sind Sabine Fischmann und Ali Neadner – positive Energie eben.

Sabine Fischmann, die Frau, die laut Frankfurter Rundschau alles kann außer langweilen und Ali Neander, Gitarrist der Rodgau Monotones haben all ihre Kompetenzen zusammen gebracht – nicht nur in der Ehe, sondern ebenso in beeindruckender Weise auch auf der Bühne. Herausgekommen ist ein Programm mit eigenen Chansons, die neben pointierter Sprache auch Elementen aus Klassik, Jazz und Pop Musik enthalten.

Theater im Pariser Hof, kurz gefasst

Kabarett mit – Sabine Fischmann und Ali Neander
Wann: Freitag, 25. Januar 2019, 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr
Wo: Theater im Pariser Hof,
Eintritt: 19 Euro, 5 Euro Ermäßigung für Schüler/innen, Studenten/innen, Auszubildende und Kinder (bis 6 Jahre)
Kartenreservierung: Telefon +49 611-44764644 oder online hier

Es darf mitgesungen werden.

Menschen sind Unikate. Neander ist der Eine. Fischmann die Andere. Zusammen sind sie ein Duo, dass die Wünsche ihres Publikums kennt. Neunter ist Gitarrist und Gründungsmitglied der Rodgau Monotones. Er spielte und spielt bei: Glashaus, Sabrina Setlur, Moses Pelham, Edo Zanki, Xavier Naidoo, Henni Nachtsheim, dem Rilke Projekt, Neues Frankfurter Schulorchester, Fifty Fingers, Sabine Fischmann usw. Er arbeitet als Studiogitarrist und Produzent u.a. für Kevin Coyne, Henni Nachtsheim, Remixe für 3p sowie für Film-, Fernseh- und Werbemusiken – und mit Sabine Fischmann.

Zur Person Sabine Fischmann

Bereits mit fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavier- und Ballettunterricht. Während ihrer Schulzeit war sie mehrfach erste Preisträgerin bei Jugend musiziert. 1994 erwarb sie in Erlangen das Abitur, anschließend studierte sie Klavier und Kammermusik bei Joachim VolkmannAntonio Meneses und Rainer Hoffmann. Und danach studierte Fischmann Chanson Gesang bei Maria Mucke und Berthold Possemeyer. Im Juli 2002 beendete sie ihr Studium mit einem ersten eigenen Chanson-Programm: Chanson d’amour – ein Abend über die Liebe und andere Grausamkeiten.

Ihre erste Anstellung erhielt Sabine Fischmann als Korrepetitorin und musikalische Leiterin am Schauspiel Frankfurt (1994–1997). Daneben war sie Pianistin bei Anton Le Goff und Ulrike Neradt. Wiederholt wirkte sie bei SWR- und HR-Fernsehproduktionen mit. Auch für verschiedene Festivals für klassische und zeitgenössische Musik, u. a. die Salzburger Festspiele, die Burgfestspiele in Bad Vilbel und das Rheingau Musik Festival, wurde sie engagiert.

Neben vielen weiteren Projekten ist Sabine Fischmann mit Ihren Stücken seit Langem freundschaftlich dem Theater im Pariser Hof eng verbunden und Sie dürfen sich bereits in 2020 auf ein neues Format von Ihr bei uns freuen!

Theaterticket als Fahrausweis

Auch in 2019 können unsere Gäste mit Ihrer Theaterkarte stressfrei & bequem zu den Veranstaltungen mit dem VMW-Veranstaltungsticket der ESWE Verkehr an- und abreisen. Die Eintrittskarten beinhalten weiterhin das praktische KombiTicket. Im Preis der Eintrittskarte ist die kostenlose Nutzung der Nahverkehrsbusse und -bahnen im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), Tarifgebiet 6500 enthalten! Ohne Stau, ohne Parkplatzsuche = bequem und entspannt an- und abreisen. (Anreise mit den Öffis planen!)

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!