Am Horizont geht ein Licht an. Eine Provisorium auf dem Gelände des Schwimm-Club Wiesbaden 1911 e.V. scheint für Schule und Rudergesellschaft möglich zu sein. 

Das Licht ist aus. Die Ruderboote der Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich 1888 e. V. liegen in der Bootshalle und können nicht benutzt werden. Am vergangenen Donnerstag folgten wieder viele junger Ruderer dem Aufruf ihres Vereins. Das Der’nsche Gelände war gesäumt von Athleten. Mit Skulls in den Händen, waren sie aufgereiht, ihre Kammeraden auf den Ruderergometern zu Höchstleistungen anspornen: Trockenrudern eben. Auf den drei Ruderergometern legten sie eine Strecke von 10 km zurück, was die Gesamtstrecke, der unter Protest geruderten Kilometer auf 45 km verlängert – und am Ende des Tunnels Licht Scheinen lässt.

Runder Tisch

Am Montagabend , 31. Januar, waren über 20 Vertreter der Stadtverwaltung, der Stadtpolitik, des Ortsbeirats Schierstein sowie der der SEG zusammengekommen, um sich am runden Tisch über den Sachstand zum Neubau auszutauschen und Lösungen für die Bedürfnisse der am Hafen liegenden Vereinen sowie für die nutzenden Schulen und der Rudergesellschaft aufzuzeigen. Die runde Tisch wurde durch das Schulamt moderiert und favorisiert im Ergebnis als Standort für eine provisorische und temporäre Bootshalle das Nachbargrundstück des Schwimm-Club Wiesbaden 1911 e.V. (SCW), der dankenswerter Weise die gemeinsame Nutzung seiner sanitären Anlagen angeboten hat. 

Vier Wochen haben die Verantwortlichen jetzt Zeit, um sich mit dem Provisorium auseinanderzusetzen. An einem zweiten runden Tisch ein Bericht seitens des Schulamts zur Umsetzbarkeit des angedachten Provisoriums auf der Agenda. Außerdem wird die Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH (SEG) den Stand der Neubauplanung vorlegen. Die SEG ist für die Leistungsphasen 1 und 2 (Vorplanung) beauftragt, diese Planung als Grundlage für eine politische Entscheidung zu erstellen.

Schlüsselfertige Erstellung

Es wurde berichtet, dass der SEG umfangreiche Unterlagen vom Sportamt / Schulamt zur Verfügung gestellt wurden. Bei der SEG würden aber auch andere Lösungen evaluiert (schlüsselfertige Erstellung). Die SEG bat darum, im ersten Quartal 2022 Ihre Überlegungen soweit konkretisieren zu dürfen, dass Gespräche mit den Schulen und den Vereinen sinnvoll sind. Wir haben drauf hingewiesen, dass wir weiterhin und jederzeit auch für unterstützende Gespräche zur Verfügung stehen und sich die frühzeitige Einbindung der RWB beim Bau des aktuellen Bootshauses sehr bewährt hatte. 

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Derzeit wichtiger als ein schneller Neubau ist der Rudergesellschaft aber die schnellstmögliche Bereitstellung des Provisoriums und die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Schiersteiner Hafen. Für die jungen Rudersportler, die schnellstens wieder mit ihren Rennbooten aufs Wasser möchten, zählt nun jeder Tag.

Foto oben ©2021 Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich 1888 e. V.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rudergesellschaft Wiesbaden Biebrich finden Sie unter www.rgwb.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!