Nach der Auswärtsniederlage bei den RSB Thuringia Bulls kommen die Rhine River Rhinos zu Hause in die Spur und gewinnen das zweite Ligaspiel der jungen Saison.

Das Spiel startet wie erwartet intensiv. Der BBC Münsterland spielt gegen die Rhine River Rhinos nach dem deutlichen Sieg gegen Köln mit viel Selbstvertrauen auf, während die Hausherren zunächst nach ihrem Wurfhändchen suchen. Die Dickhäuter kämpfen um jeden Punkt und darum, ihren Rhythmus zu finden. Mit 13:18 geht es in die erste Viertelpause.

1. Rollstuhlbasketball Bundesliga, 2. Spieltag

Rhine River Rhinos – BBC Münsterland, 69:64

Für die Rhinos spielten und punkteten: Arinn Young (24 Punkte), Gijs Even (15), Mojtaba Kamali (14), Louis Hardouin (7), Chayse Wolf (5), Nicola Damiano und Christopher Huber (jeweils 2) und Jim Palmer.

Diese Auszeit nutzen die Hausherren dazu, sich sprichwörtlich zu Norden, den Fokus neu zu setzen und das Spiel vor heimischer Kulisse zu ihrem Eigenen zu machen. Kontinuierlich kämpfen sie sich an den Vorsprung der Gäste heran, intensivieren das eigene Defensespiel und legen Punkt um Punkt drauf. Und doch gelingt es in diesem packenden Fight nicht, sich endgültig abzusetzen. Den Fans in der Halle und an den Bildschirmen zuhause wird ein wilder Schlagabtausch und großes Basketballkino geboten, das die Rhinozerosse mit hauchdünnem Vorsprung in die Halbzeit retten können. 28:27 nach zwanzig Minuten.

„Der BBC Münsterland ist sehr groß und es war am Anfang schwierig für uns sie davon abzuhalten aus der Zone zu punkten. Als wir angefangen haben mit der Intensität zu spielen, haben wir Teamgeist gezeigt und den Sieg in der Verlängerung nach Hause geholt.“ – Headcoach Lucas Warburton

Nach der Pause sieht es dann kurz so aus, als würde das Momentum endgültig zugunsten der Wiesbadener Rollstuhlbasketballer kippen. Mit starker Teamleistung kämpfen sich die Rhinos bis auf zwölf Punkte (43:31) davon, kassieren dann aber ebenso schnell einen sieben-Punkte-Lauf der Gäste. Es bleibt spannend, denn keines der Teams schenkt dem Anderen auch nur einen Zentimeter. Und doch sind es die Rhinozerosse, die nach dreißig Minuten erneut knapp die Oberhand behalten: 47:44.

Das war ein großartiger Teamsieg. Wir sind ins Spiel gegangen und wussten, dass sie uns fordern werden und genau das haben sie getan. Wir haben viel Widerstandsfähigkeit und Zähne in einem engen Spiel gezeigt, was wir positiv mitnehmen. Jetzt gehen wir zurück in eine harte Trainingswoche um uns auf Frankfurt vorzubereiten.“ – Chayse Wolf

Die Rechnung des Abends ist allerdings nicht ohne die Gäste gemacht. Mit noch 7:28 auf der Uhr erzielen die Münsterländer den ersten Ausgleich (50:50), was die Defenseleistungen auf beiden Seiten nochmals deutlich ankurbelt. Eine Basketballweisheit besagt nicht umsonst, dass Spiele in der Defense gewonnen werden – das letzte Viertel ist eins für die Lehrbücher. Jeder Punkt ist hart umkämpft, jede kurzzeitige Führung nur ein minimales Aufatmen. Gijs Even rettet mit noch elf Sekunden auf der Uhr sein Team in die Overtime – 58:58. 

„Ich bin sehr erleichtert, dass wir in der Overtime den heutigen Heimsieg gegen den BBC Münsterland für uns entscheiden konnten. Die Münsterländer haben es uns heute wirklich nicht leicht gemacht und wir mussten uns den Sieg am Ende hart erkämpfen.“ – Marvin Malsy

Die Overtime ist es dann, die endgültig den Unterschied macht und den hartverdienten ersten Heimsieg beschert. Während dem BBC Münsterland die Puste ausgeht, bäumen sich die Rhinozerosse noch einmal so richtig auf und zeigen, dass sie die Punkte um jeden Preis in Wiesbaden behalten wollen. Die letzten zweieinhalb Spielminuten sind die Kür der Rhinos, mit der sie sich am Ende selbst mit den ersten wichtigen Punkten der Saison belohnen.

„Unsere neue Kapitänin Arinn Young war dabei ein großer Faktor und hat das Team durch ihre Souveränität zusammengehalten.“ – Marvin Malsy

Es ist ein Abend, der den Fans großes Basketballkino beschert hat, der Werbung für unseren packenden, mitreißenden und spannenden Sport ist. Und es ist ein Abend, mit dem die Dickhäuter einen ersten wichtigen Schritt auf dem Weg in eine hervorragende Saison gemacht haben. Sie haben sich als Kollektiv gezeigt, als Kollektiv gekämpft und als Kollektiv gewonnen. Mit Herzblut, Kampfgeist und Leidenschaft.

Ausblick

Am kommenden Samstag, 08.10.2022, reisen die Rhine River Rhinos zum ersten Hessenderby in die Nachbarstadt Frankfurt zu den ING Skywheelers. Hochball im Skywheelers Dome ist um 18 Uhr.

Ergebnisse, 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga, 2. Spieltag

 03.10.2022 12:00 BG Baskets Hamburg Doneck Dolphins Trier 57 : 81
 02.10.2022 15:00 BG Baskets Hamburg RSB Thuringia Bulls 38 : 93
 01.10.2022 19:30 RSV Lahn-Dill Doneck Dolphins Trier 84:47
 01.10.2022 18:00 Hannover United Hot Rolling Bears 77:32
 01.10.2022 17:00  Rhine River Rhinos Wiesbaden BBC Münsterland 69 : 64
 01.10.2022 17:00 RBC Köln 99ers ING Skywheelers 56 : 65

Tabelle, 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga, 2. Spieltag

#
Name
Spiele
W/L
Pkte
Körbe
Diff.
1 RSB Thuringia Bulls 2 2/0 4 185 : 93 92
2 RSV Lahn-Dill 2 2/0 4 148 : 101 47
3 Hannover United 2 2/0 4 149 : 102 47
4 Rhine River Rhinos Wiesbaden 2 1/1 2 124 : 156 -32
5 ING Skywheelers 2 1/1 2 109 : 120 -11
6 BBC Münsterland 2 1/1 2 84 : 69 15
7 Doneck Dolphins Trier 3 1/2 2 208 : 213 -5
8 Hot Rolling Bears 1 0/1 0 32 : 77 -45
9 BG Baskets Hamburg 2 0/2 0 95 : 174 -79
10 RBC Köln 99ers 2 0/2 -1 56 : 85 -29

Foto oben ©2021 Steffie Wunderl

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarental lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rhine River Rhinos finde Sie unter rhine-river-rhinos.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!