Die Rambacher Straße ist ab Montagmittag in Richtung Innenstadt gesperrt. Die Busse der Linie 16 und N10 werden ab 15:00 Uhr umgeleitet.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und nichts ist ärgerlicher, als wenn der herkömmliche Trott gestört wird, wenn der Weg in die Stadt Unannehmlichkeiten mit sich bringt. Von 3. April, 15:00 Uhr heißt es, werden Rambacher auf die Probe gestellt. Auf Grund notwendiger Arbeiten für einen Gas- und Wasserhausanschluss wird die Rambacher Straße in Höhe Haus-Nr. 37 von Montag bis Donnerstag gesperrt. Die Linien 16 und N10 in Fahrtrichtung Innenstadt werden über das Goldsteintal umgeleitet.

Ersatzhaltestelle „Steinbruch“

In Fahrtrichtung Südfriedhof/Innenstadt fahren die Busse nach der Haltestelle „Goldsteintal“ über die Straße Goldsteintal, der Umleitung folgend über die Dudenstraße, zur Ersatzhaltestelle „Steinbruch“ und weiter über die Bürschgartenstraße. Anschließend verläuft die Umleitung über die Hirtenstraße, mit Bedienung der Ersatzhaltestelle „Schlagstraße“, über die Schlagstraße und weiter über den regulären Linienweg.

Haltestellen entfallen

Die Haltestellen „Steinbruch“ und „Schlagstraße“ entfallen. Fahrgäste können die Ersatzhaltestellen in der Dudenstraße auf Höhe Hausnummer 39-43 beziehungsweise in der Hirtenstraße auf Höhe Hausnummer 16 nutzen.

Unnützes Wissen

Der Straßenbau ist Teil des Tiefbaus. Der Tiefbau gehört wiederrum zum Bauhauptgewerbe. Im Jahr 2015 generierte der Straßenbau in Deutschland einen Umsatz in Höhe von rund 10,2 Milliarden Euro und beschäftigte über 64.000 Personen in 911 Betrieben mit mindestens 20 Beschäftigten. Der Straßenbau ist der wichtigste Sektor im Tiefbau. Zahlen aus Hessen und Wiesbaden …

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!