Rund 2500 Radfahrer nutzen die App Rad+. Sie  sind in den vergangenen Wochen mehr als 130000 Kilometer Rad gefahren. Zur Belohnung gibt es meterhohe Bäume in Kübeln.

Auf dem Weg zu mehr klimafreundlicher Mobilität haben Wiesbadens Radfahrer einen weiteren Etappenerfolg erradelt. Mit Hilfe der App DB Rad+ sind sie zusammen über 130000 Kilometer (Stand 25.05.) gefahren und haben damit die Marke von 125000 Kilometern geknackt. Als Belohnung und als Zeichen für den Klimaschutz platziert das Grünflächenamt in Kürze drei Kübel mit meterhohen Bäumen auf dem Wiesbadener Schlossplatz.

„Der hohe Zuspruch für das Rad+-Programm dokumentiert, dass das Fahrrad im innerstädtischen Verkehr eine ernst zu nehmende Größe geworden ist.“ – Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr

Das Rad+-Programm, das die Stadt Wiesbaden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn gestartet hat, treibt die Wiesbadener zu immer neuen Höchstleistungen an. Nun sind es schon 125000 Fahrrad-Kilometer, die mit Hilfe der Smartphone-App gesammelt wurden. Dafür haben fast 2500 Rad+-Nutzer über 30000 Radstrecken zurückgelegt, so eine Auswertung der Deutschen Bahn.

„Wer einmal aufs Rad umsteigt, steigt so schnell nicht wieder ab. Offenbar lassen sich viele Wiesbadenerinnen und Wiesbadener von der Erfahrung überzeugen, dass das Rad in der Innenstadt einfach das schnellste Verkehrsmittel ist.“ – Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr

Als Belohnung für den nun erreichten Meilenstein werden vom Grünflächenamt temporär drei Bäume auf dem Schlossplatz aufgestellt. Das sieht nicht nur hübsch aus – die Bäume sind auch ein echter Beitrag zur Klimaanpassung. Denn ein ausgewachsener Stadtbaum bindet an nur einem Sommertag 18 Kilo Kohlendioxid (CO2) und produziert gleichzeitig 13 Kilo Sauerstoff. Darüber hinaus kühlt so ein Baum im Sommer seine Umgebung um bis zu drei Grad ab und spendet willkommenen Schatten, nicht nur für Radler.

Frischer Wind für Wiesbaden

Rad+ ist Teil der städtischen Klima-Kampagne Frischer Wind für Wiesbaden, die sich unter anderem für mehr Radverkehr einsetzt. Mit Hilfe einer Smartphone-App können Radfahrer ihre Touren aufzeichnen und Kilometer sammeln. Diese können sie dann bei teilnehmenden Wiesbadener Partnern gegen persönliche Belohnungen eintauschen. So wurden zum Beispiel im Café hier & jetzt bereits 84 Zimtschnecken für je 30 Kilometer eingelöst. Gleichzeitig werden alle Kilometer zusammengezählt und die Stadt Wiesbaden belohnt das Erreichen bestimmter Meilensteine mit Aktionen, die allen Radfahrer zugutekommen. So wurde bisher schon eine Fahrrad-Repair-Station am Bahnhof errichtet und ein großer kostenloser Frühjahrs-Check-up veranstaltet.

Rad+, noch bis Februar 2022

Dass es nie zu spät ist, aufs Rad umzusteigen, gilt übrigens auch für die Rad+-App. Das Programm läuft noch bis Februar 2023 weiter. Bis dahin lassen sich noch viele Kilometer radeln und gegen Belohnungen eintauschen. Und auch Partner, die den Radfahrer*innen diese Belohnungen zur Verfügung stellen, können noch einsteigen.

Foto oben ©2021 Volker Watschounek / Pixabay / komponiert Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus den Ortsbezirken Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zur Kampagne Frischer Wind für Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!