Weihnachtsbaumentsorgung: Viele trennen sich vom Christbaum am Sonntag nach Dreikönig. Anderen konnte es nicht schnell genug gehen. Sie haben den Baum über die Biotonne entsorgt. 

So schnell wie Weihnachten jedes Jahr kommt, so abrupt ist das Fest vorbei. Die Weihnachtsgefühle werden umgepolt und es drehte sich alles nur noch um Silvester: mit oder ohne Weihnachtsbaum? Nun, die geschmückte Tanne erinnert auch nach Heiligabend noch an die Geburt von Jesus – und wie lange darf der geschmückte Baum stehen?  Eine Umfrage im Bekanntenkreis hat ergeben: Auf jeden Fall bis Heilige Drei Könige und der Tag fällt in diesem Jahr auf ein Freitag.

Weihnachtsbaumentsorgung

Für die ELW heißt das, dass Sie in diesem Jahr ab dem 9. Januar mit der Entsorgung beginnt. Die Jugendfeuerwehren sammeln diesmal keine Weihnachtsbäume. Die Aktion wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. so Frank Fischer von der ELW. Alles was Sie über die Weihnachtsbaumentsorgung in 2023 wissen müssen, lesen Sie hier.

Zwischen dem 9. und 20. Januar

Zwischen dem 9. und 20. Januar sammeln die ELW die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. Wiesbadens Bürger müssen dafür ihre Bäume einfach rechtzeitig neben die Biotonne stellen. In Sonnenberg werden die ausgedienten Bäume laut Abfallkalender beispielsweise in der 3. KW abgeholt. Der genaue Termin ist nach Ortsteilen und Straßen im Abfallkalender 2023 hinterlegt – und mit einem Tannenbaum symbolisiert.

Wer den Baum schon früher entsorgen oder ihn über den Abholungstermin hinaus behalten möchte, kann den Christbaum wie in den vergangenen Jahre kostenfrei auch an den Wertstoffhöfen oder an der Kleinannahmestelle abgeben.

Bitte beachten Sie…

… dass der Baumschmuck sorgfältig entfernt ist. Die ELW holen Weihnachtsbäume nur aus privaten Haushalten mit einer maximalen Länge von drei Metern und einem Stammdurchmesser von höchstens 15 Zentimetern ab.

Unnützes Wissen

Wer einen Zoo mit Elefanten in der Nähe hat, kann auch mal dort anfragen, ob dort Tannenbäume an Dickhäuter verfüttert werden, denn für Elefanten gelten die Bäume wegen des süßlichen Harzes als Delikatesse. In der Regel kommen die Bäume hier als Reste von Händlern. Ausgediente Weihnachtsbäume würden die Tierpfleger nicht nehmen, weil Lamettareste oder vergessene Kugeln den Tieren schwer im Magen liegen. Doch wer hängt heute noch Lametta an den baum. Wir finden, fragen kostet nichts.

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten der Entsorgungsbetriebe lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der ELW zum Thema Wasseraufbereitung finden Sie unter www.elw.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!