Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Ampeln Ecke Ecke Borsigstraße/Otto-von-Guericke-Ring

Neue Ampeln in der Borsigstraße

Wiesbadens Ampeln stehen jetzt auch im Gewerbegebiet Nordenstadt Ecke Borsigstraße/Otto-von-Guericke-Ring auf Grün. Verkehrsdezernent Andreas Kowol und Mitarbeiter des Tiefbau- und Vermessungsamts haben diese am 3. März „in Betrieb genommen“.

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Nach Berlin und Hamburg gehört Wiesbaden zu den staureichsten Städten in Deutschland. Dem Problem begegnet man in der Stadt mit intelligenten Verkehrssteuerung. Ampeln gehören dazu.

In der Planungsphase des Neubaugebietes Hainweg wurde, um die künftige Verkehrsbelastung abzuschätzen, eine Verkehrsuntersuchung durchgeführt. Diese ergab, dass durch die Mehrbelastung des Verkehrs zwei zusätzliche Ampeln im Umfeld des Hainweges notwendig werden; eine in der Borsigstaße/Otto-von-Guericke-Ring und eine in der Hunsrückstraße/Wallauer Weg.

„Schon jetzt konnte es zu den Stoßzeiten sehr lange dauern, bis man vom Otto-von-Guericke-Ring links auf die Borsigstraße abbiegen konnte. Diese Situation hätte sich mit dem Neubaugebiet und der damit zu erwartenden Mehrbelastung im Verkehr noch verschärft. Umso besser, dass die neue Ampel nun Abhilfe schafft und bei den Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmern für mehr Sicherheit sorgt.“ – Verkehrsdezernent Andreas Kowol

Die Lichtsignalanlage in der Borsigstraße/Otto-von-Guericke-Ring wurde mit einer Festzeitsteuerung in Betrieb genommen und wird zeitnah mit Detektoren ausgestattet, sodass die Anlage voll verkehrsabhängig gesteuert werden kann. Sie ist an den städtischen Verkehrsrechner angeschlossen; dadurch kann die Anlage auch über DIGI-V nach Bedarf umwelt- und verkehrsgerecht gesteuert werden.

Auch für die Menschen, die in diesem Bereich zu Fuß unterwegs sind, ob zur Arbeit oder zum Einkaufen, wird das Überqueren der Straße durch die Fußgängerampeln ab sofort sicherer.“ – Verkehrsdezernent Andreas Kowol

Die Bauarbeiten für die Lichtsignalanlage dauerten insgesamt drei Monate, die Gesamtkosten liegen bei 195000 Euro. Installation und Inbetriebnahme wurden von den Mitarbeitern des Tiefbau- und Vermessungsamtes, Sachgebiet Verkehrstechnik, in Eigenregie durchgeführt, wodurch eine Kostenersparnis von etwa 40000 Euro erzielt wurde. Die zweite Lichtsignalanlage in der Hunsrückstraße/Wallauer Weg ist derzeit in Planung und Vorbereitung.

Foto: ©2021 Ampel Ecke Ecke Borsigstraße/Otto-von-Guericke-Ring – Stadt Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordenstadt lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des  Verkehrsdezernat finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.