Seit Mai bringt sie Wiesbadener und ihre Gäste im 15-Minutentakt auf den Neroberg. Rund 1200 Personen fahren jeden Tag mit der Nerobergbahn.  

Wir erinnern: Wiesbadens Mobilitätsdienstleister ESWE Verkehr hatte den für April (Wiesbaden lebt! berichtete), angekündigten Saisonstart der Nerobergbahn verschoben. Die Zahl der Mitarbeiter, die erkrankt waren oder sich in Quarantäne befanden, zwang ESWE dazu – verhinderte, die Ausbildung neuer Fahrer abzuschließen. 7 Tage die Woche ist aber auch ein hartes Brot. Die Hintergründe dafür, dass die Bahn bis auf Weiteres montags und dienstags geschlossen bleibt, kennen. wir nicht. Personalmangel und Krankenstand klingen plausibel.

Eingeschränkter Betrieb

Fakt ist, dass der Betrieb der Nerobergbahn in den kommenden Wochen eingeschränkt wird. Wiesbadens schrägstes Wahrzeichen bleibt montags und dienstags ganztägig geschlossen. Von Mittwoch bis Sonntag ist die Bahn ganz normal von 9:00 bis 19:00 Uhr für Fahrgäste und Besucher im Einsatz.

Wiesbaden lebt! informiert, wenn die beliebte Tourismusbahn wieder uneingeschränkt färht.

Unnützes Wissen: Nerobergbahn

Hätten Sie es gewusst? Mit uns müssen Sie sich dort nicht verstecken. Im Gegenteil: Bei Neroberg-Fahrten überraschen sie Freude und glänzen den Sommer über mit Details und Fachwissen …

Im Jahr 1886 stellte der Unternehmer Carl Rudolf aus Baden-Baden  einen Konzessionsantrag auf eine mit Wasserballast betriebene Drahtseilbahn, welche die Strecke zwischen dem Nerotal und der Spitze des Nerobergs überwinden sollte. Die Bausumme belief sich auf 222.352 Mark. 1887 wurde der Antrag von der Stadt Wiesbaden bewilligt und ein Jahr später, am 25. September 1888, konnte die Nerobergbahn eröffnet werden. (Quelle: Wikipedia)

Archivfoto oben ©2017 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordost / Nerotal lesen Sie hier.

Die Internetseite der Nerobergbahn finden Sie unter www.nerobergbahn.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!