Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Margareta Tovar über Gedankenstriche

Margareta Tovar: „Gedankenstriche“

Als Stipendiatin hat sie ihr eigenes Liniensystem weiter entwickelt. Ihre Werke teilt sie in Bildräumen – in Ausschnitte und Passagen. Was das heiß? Am 19. Januar steht Margareta Tovar im Kunsthaus am Schulberg Besuchern Rede und Antwort. Am 12. Januar ist es die Journalistin Dr. phil. Doris Kösterke, die durch die Ausstellung führt.

Volker Watschounek 5 Jahren vor 0

„Je mehr Gedankenstrichein einem Buch, desto weniger Gedanken,“ schrieb einst Arthur Schopenhauer. Was ist aber, wenn aus mehren Halbgeviertstrichen Kunst entsteht. Margareta Tovar hat es versucht.

2018 hatte die Künstlerin mit ihrer Bewerbung um das Christa-Moering-Stipendiatin die Jury überzeugt. Das Thema 2018: „Linien“. Kurz, prägnant und in den Gedanken frei, passt dazu der Gedankenstrich. Margareta Tovar zeigt im Kunsthaus eine umfassende neue Werkgruppe.

Kunsthaus Wiesbaden, kurz gefasst

Margareta Tovar – Faszination Linien
Wann: 30. November 2019 bis zum 2. Februar 2020
Vernissage: Freitag, 20. September 2019, 19:00 Uhr
Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr sowie donnerstags von 11:00 bis 19:00 Uhr
Wo: Kunsthaus Wiesbaden, Aula, Schulberg 10, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Einritt: frei

Tovars Arbeiten sind während des Stipendiums entstanden. Sie selbst sagt über ihre Arbeit, dass sie Zeichnung im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehe. Zeichnen ist eine elementare Tätigkeit. Sie ordne die Flächen primär mit Linien, verfolge dabei ein eigenes Liniensystem in Bildräumen, Bildräume wie Ausschnitte, Passagen. In einer Feierstunde wurde die Künstlerin Ende November durch Kulturdezernent Axel Imholz passend zur Ausstellungseröffnung im Kunsthaus geehrt. Als Vermittler zwischen Kunst und Besuchern hatte der Kunsthistoriker Dr. Peter Forster gesprochen.

Künstlergespräch

Haben. Sie die Ausstellung besucht? Haben Sie Themen, die sie gerne mit der Künstlerin direkt besprechen möchten. Am 19. Januar bietet Tovar Ihnen Gelegenheit dazu – im Vorfeld oder im Nachgang zum zweiten Künstlertalk mit dem Kunstwissenschaftler Forster. Wer die Ausstellung bislang nicht besuchen konnte, dem bleibt bis zum 2. Februar Zeit dazu.

Rahmenprogramm

Die Musikwissenschaftlerin und freie Journalistin Dr. phil. Doris Kösterke führt am Sonntag, 12. Januar, und Sonntag, 26. Januar, jeweils 11:30 Uhr durch durch die Ausstellung

Margareta Tovar und Dr. Peter Forster sprechen über die Arbeiten der Künstlerin: Am Sonntag, 19. Januar, 11.30 Uhr. (Bild: Gedankenstriche)

Weitere Informationen aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Kunsthaus Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.