Ob kurz am Mittag zur Literarischen Mittagspause oder am Nachmittag zu ausgelassenen Gaming-Treffs: Die Stadtbibliothek Wiesbaden bietet vieles.

Ein zischendes „Pssssst!“, ein strenger Blick: Viele Menschen stellen sich Bibliotheken immer noch als einen Orte vor, in dem in der Mittagspause oder wann auch immer konzentriert gelesen und studiert wird – und jedes noch so kleine Geräusch mit der eben beschriebenen Szene kommentiert wird. Ein Ort, an dem Menschen schweigend durch Bücherregale schleichen, Buchrücken mit dem Finger abfahren und es nach Staub und (altem) Papier riecht. Vergangenheit!

Erzähltheater mit Ilse Sebrecht

Bibliotheken haben sich weiterentwickelt. Stand das Ausleihen früher an erster Stelle, geht es inzwischen auch um das gemeinsame Erleben, bei Lesungen, Vorführungen oder Konzerten. Die Stadtbibliothek Wiesbaden bietet hierfür 2022 reichlich Gelegenheiten, etwa bei Kamishibai – Erzähltheater aus der Schachtel. Kamishibai bezieht die kleinen Zuhörer in die Geschichte mit, indem sie Geräusche machen, mitsprechen oder –singen und sich bewegen, um das Theater aus Papier lebendig werden zu lassen. Ilse Sebrecht hat sich alle Geschichten selbst ausgedacht und gezeichnet. Die Reihe ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Die Termine sind am 26. Januar, 23. Februar, 30. März, 27. April, 25. Mai und 29. Juni, jeweils von 16:00 bis 16:30 Uhr.

Pen&Paper und Gaming

Etwas aktiver werden Jugendlich beim Gaming, dem gemeinsamen Spielen an Playstation 4, Nintendo Switch und Xbox One. Das Angebot richtet sich Jugendliche ab zwölf Jahren. Zeitgleich findet das Pen&Paper statt. Dabei nehmen die jugendlichen fiktive Rollen ein und erleben durchs Erzählen Zusammen Abenteuer. Ganz gleich ob Gaming oder Rollenspiel, Vorkenntnisse braucht hier niemand mitzbrungen. Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Es wird daher um Anmeldung per E-Mail an stadtbibliothek-jugendbibliothek@wiesbaden.de gebeten. Die Termine sind am 15. Januar, 12. Februar, 19. März, 30. April, 21. Mai und 25. Juni,  jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr.

Literarische Mittagspause

Bei der literarischen Mittagspause lesen freiwillige Vorleser aus Texten/Büchern ihrer Wahl vor. Um welches Buch und welchen Autor oder welche Autorin es sich handelt, wird noch nicht verraten. Wer sofort danach Lust zum Weiterlesen bekommt, wird in den Stadtbibliotheken Wiesbaden fündig. Die Termine sind am 14. Januar von 12:30 bis 13:30 Uhr, es liest Phoebe Schröder; am 11. Februar von 12:30 bis 13:30 Uhr; es liest Bernd Stickelmann; am 11. März von 12:30 bis 13:30 Uhr, es liest Grit Schade.

Veranstaltungsort und Hygieneregeln

Veranstaltungsort für alle Angebote ist die Stadt- und Musikbibliothek in der Mauritius-Mediathek, Hochstättenstraße 6-10. Alle Veranstaltungen finden vorbehaltlich weiter verschärfter Corona-Regeln statt. Für eingeschulte Kinder ab sechs Jahren gilt die 3G-Regel. Die von den Schulen ausgestellten Hefte mit Testnachweisen werden akzeptiert. Für Erwachsene gilt die 2G-Regel.

Bild oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Einen Überblick über das offizielle Online-Medienangebot der Stadt erhalten Sie auf www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!