Nachdem sie im Alter von zehn Jahren ihr Debüt im Concertgebouw gegeben hatte, tritt sie in den großen Konzertsälen von Holland, Europas, der USA und Asiens auf.

Ella van Poucke am Violoncello und Jean-Claude vanden Eynden am Klavier, sind in den Niederlanden Stars in der Klassikszene. Ihr Konzert am Sonntag, 24. Oktober 2021 um 11:00 Uhr im Vortragssaal des Museums Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2-4, ist den Werken für Cello und Klavier von Robert Schumann gewidmet, denn van Poucke und vanden Eynden haben diese Musik gerade erst auf CD aufgenommen.

Mozart Gesellschaft, kurz gefasst

Cello und Klavier Konzert – 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens
Wann: Sonntag, 24. Oktober 2021, 11:00 Uhr im
Wo: Museum Wiesbaden, , Vortragssaal, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden
Eintritt: 24,00 Euro, Karten und weitere Informationen beim Veranstalter
Telefon: 0611 305022, tickets@mozartwiesbaden.com, www.mozartwiesbaden.com

3 G sind auch die Bedingungen der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden. Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher müssen vollständig geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sein. 

Der lyrische Abend mit den Fantasiestücken op. 73, dem Adagio und Allegro op. 70 und den Fünf Stücken im Volkston op. 102 von Robert Schumann findet in der Sonate in A-Dur op. 69 von Beethoven ihre kongeniale Ergänzung. Das besondere an diesen Konzerten ist die Kooperation mit dem Museum Wiesbaden. Jede Konzertkarte erlaubt am Konzerttag auch den Eintritt in die ständige Ausstellungen des Museums.

Über Ella van Poucke

Ella van Poucke wurde 1994 in Amsterdam geboren. Die 24-jährige holländische Cellistin ist eine der führenden Cellistinnen ihrer Generation. Bereits mit zehn Jahren wurde sie am Koninklijk Conservatorium Den Haag aufgenommen. Danach setzte sie ihr Studium in Amsterdam und an der Kronberg Academy fort. Van Pucke ist Preisträgerin des renommierten Premio Awards der Chigiana Academy 2017 und des Grachtenfestivalpreises. Sie gewann u. a. auch den ersten Preis beim Prinses Christina Concours in den Niederlanden 2008 und die Internationale Isangyun Competition 2015 in Südkorea – Ella ist die erste Europäerin überhaupt, die diesen Preis erringen konnte. Außerdem ist sie Preisträgerin des Prix de l`Academie Maurice Ravel 2012, des Prix Nicolas Firmenich de Violoncelle 2013, des Elisabeth Everts Preises 2014, sowie des Leopoldinum Preises 2015. Des Weiteren wurde sie 2012 zur niederländischen Nachwuchsmusikerin des Jahres ernannt und gewann einen Sonderpreis beim Grand Prix Emanuel Feuermann 2014.

Bild oben ©2021 Ellywa, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden finden Sie unter www.mozartwiesbaden.com.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!