Das 2500 Quadratmeter große Grundstück stellt der Evangelische Verein für Innere Mission in Nassau (Evim). Das pädagogische Konzept orientiert sich an Montessori- und Naturpädagogik.

Die Schwalbacher Straße und die Emser Straße sind viel befahren. Stadtkinder, Menschen die die Innenstadtlagen bevorzugen, stören sich nicht wirklich an dem Lärm daran – und mit Blick auf die neue Kita Emser Straße stelklt sich da eher die Frage, ob Anwohner an dieser Stelle etwas gegen den Lärm von spielenden Kindern haben werden. Wir denken nicht. Beim Rundgang vergangene Woche war im im Innern der Kita kaum etwas von dem Straßenlärm wahrzunehmen. Ferner sieht das in der Emser Straße vorgesehene Konzept vor, dass die Kinder viel mit den Erziehern unterwegs sein werden: etwa im Stadtwald oder der Fasanerie. Bis es aber soweit ist, gibt es noch einiges zu tun.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Bis April soll der Neubau fertig gestellt sein und die Kita Emser Straße unter der Leitung von Birgit Fetz-Kappus ihren Betrieb aufnehmen. Die Kita bietet dann in den vier geplanten, altersgemischten Gruppen – zwei Jahre bis zum Schuleintritt – reichlich Platz für insgesamt 72 Kinder. Rund zwei Millionen Euro investiert die Stadt in den Bau der Kindertagesstätte. Das Land beteiligt sich mit einem Zuschuss von rund einer Million Euro. Achtung: Allen die auf der Suche nach einem Kita Platz sind – derzeit noch Anmeldungen möglich. Interessenten können sich über das elektronische System WIKITA vormerken lassen.

„Die Kita Emser Straße, in Trägerschaft von EVIM, hilft durch die innerstädtische Lage am Dreieck der Stadtteile Nordost, Westend und Mitte den hohen Bedarf an Betreuungsplätzen im Krippen- und Elementarbereich im Zentrum unserer Stadt mit abzudecken.“ – Christoph Manjura, Sozialdezernent

EVIM als Träger von über 60 Einrichtungen und sozialen Diensten ist ein verlässlicher Partner, wenn es um die Frage des Kita-Ausbaus in Wiesbaden geht. Die Kita in der Emser Straße ist nun Teil des Angebots durch EVIM, die bereits mit dem Kinderhaus Campus Klarenthal, dem Haus der Kinder in der Bleichstraße, der Kita Hochschule Rhein-Main sowie dem Waldkindergarten die Kinderbetreuung in Wiesbaden bereichern und parallel auch weitere Planungen vorantreiben.

„Der Einsatz für den Ausbau der Kinderbetreuung, dessen Nachfrage weiterhin groß ist, bedeutet uns als Stadt sehr viel. Wir legen großen Wert auf weitere Plätze für die Kinderbetreuung, und insbesondere auch auf den Erhalt der in Wiesbaden bestehenden Trägervielfalt.“ – Christoph Manjura, Sozialdezernent

Die Vielfalt der Träger und Wiesbaden eint, dass alle stetig an der Verbesserung ihrer Betreuungsqualität, an dem Ausbau der Betreuungsplätze und der Sicherstellung des vielfältigen Angebots in Wiesbaden arbeiten, so Manjura weiter. Das geschehe nicht nur in Abstimmung untereinander, sondern auch im stetigen und angeregten Austausch mit den Eltern und Elternbeiräten in Wiesbaden.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der EVIM finden Sie unter www.evim.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!