Was befällt einen Menschen, wenn er beim Anblick Industrieanlagen romantische Gefühle bekommt. Ist es die Faszination von Rauchschwaden, Licht und Stimmung? Ist es die Sehnsucht nach urbanem Leben – die Sehnsucht einzuziehen in eins der alten Industriegebäude, die heute leer stehen?

Romantik, Leben pur

Bei solcher Betrachtung geht der Sinn für die Realität verloren, denn Arbeit ist an sich keinesfalls romantisch. Die Arbeit in alten Fabriken zu Beginn der Industrialisierung war es noch viel weniger. Harte körperliche Belastung, lange Arbeitszeiten, hohes Unfallrisiko und Schadstoffbelastungen bestimmten den Alltag.

Industrieromantik – Blick von der Schiersteiner Brücke. Bild: Martin Fisch, CC-BY-2.0, Flickr

Industrieromantik – Blick von der Schiersteiner Brücke. Bild: Martin Fisch, CC-BY-2.0, Flickr

Industrieromantikern in stillgelegten Fabriken gerät dies aus dem Blickfeld. Belassen wir es dabei. Der Dank gebührt Martin Fisch, der bei seiner täglichen Tour über die Schiersteiner Brücke extra angehalten hat, um dieses Foto zu machen und uns zur Verfügung stellt.

Mitmachen und Foto schicken

Haben auch Sie etwas kurioses festgehalten … Schicken Sie uns Ihr Motiv an foto@wiesbaden-lebt.de, schreiben Sie zwei drei Sätze zum Bild und erzählen Sie uns, warum Sie gerade dieser Moment bewegt hat. Mit etwas Glück, zeigen wir Ihr Bild hier.
Eine Bitte: Halten Sie Ihr Handy beim fotografieren quer … so können wir das Bild imposanter darstellen.

Unnützes Wissen – Industrie

Die Industrie in Wiesbaden hat eine lange Tradition. Obwohl die Betriebszahlen seit vielen Jahren rückläufig sind, ist seit 2015 ein Anstieg der Beschäftigtenzahlen zu verzeichnen. Die wachsende Bruttowertschöpfung im Verarbeitenden Gewerbe lässt eine zunehmende wirtschaftliche Stärke schließen. Unter den Vergleichsstädten steht Wiesbaden hinsichtlich der Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe an dritter Stelle und hat nach Frankfurt am Main die meisten Industriebetriebe. Hätten Sie es gedacht?

Schwerpunkte bilden die chemische und pharmazeutische Industrie, die Elektroindustrie (darunter Medizintechnik) sowie der Maschinenbau. Weitere wichtige Branchen sind die Bauwirtschaft mit einem Anteil von 25 Prozent am Produzierenden Gewerbe sowie die Logistik mit vier Prozent der Gesamtwirtschaft. (Quelle: Studie „Industriestandort Wiesbaden stärken“)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!