Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Die Kammersiegerinnen und Kammersieger der Deutschen Meisterschaft im Handwerk (DMH) – German Craft Skills 2023 sowie deren ausbildende Betriebe wurden im Meistersaal der der Handwerkskammer Wiesbaden ausgezeichnet. Foto: Paul Müller

German Craft Skills 2023: Kammersiegerehrung der Deutschen Meisterschaft

Urkunden und kleine Präsente markierten den Tag. Handwerkskammer Wiesbaden würdigte diese Woche herausragende Leistungen von 34 Gesellen und zeichnete verdiente Betriebe aus.

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0

Handwerkskammer Wiesbaden würdigt herausragende Leistungen von 34 Gesellen und zeichnet verdiente Betriebe aus.

Die Handwerkskammer Wiesbaden hat im festlichen Rahmen 34 herausragende Gesellinnen und Gesellen aus dem Kammerbezirk geehrt. Die Feierlichkeit stand im Zeichen der Deutschen Meisterschaft im Handwerk – German Craft Skills 2023 (DMH), bei der die Ausgezeichneten auf Kammer-, Landes- und/oder Bundesebene erfolgreich abschnitten. Kammerpräsident Stefan Füll, gemeinsam mit Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Kammerhauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk, überreichte den Nachwuchshandwerkern Urkunden, Karriereschecks und Geschenk-Gutscheine.

Ihre Erfahrungen sind die beste und authentischste Werbung für das Handwerk.

Stefan Füll

Ihre Ergebnisse bei den Abschluss- und Gesellenprüfungen waren nicht durchschnittlich, sondern überdurchschnittlich. Mit Fleiß und Talent haben Sie gezeigt, was in Ihnen steckt und das hat Sie dorthin gebracht, wo Sie heute stehen. Das Gute daran ist, Sie wissen nun aus eigener Erfahrung, dass sich Leistungsbereitschaft und Einsatz auszahle”, lobte Füll. Er forderte die Junghandwerkerinnen und Junghandwerker dazu auf, Vorbilder für andere junge Menschen zu werden und zu verdeutlichen, dass sich eine Ausbildung im Handwerk lohnt. Mende überbrachte die Glückwünsche der Landeshauptstadt Wiesbaden und gratulierte den Gesellinnen und Gesellen zu ihrer Leistungsstärke.

Ehrenmedaille für verdiente Betriebe 

In den letzten 15 Jahren haben zwei Ausbildungsstätten, eine Universität und zwei Betriebe mindestens drei Landessieger bei der DMH ausgebildet: die Staatliche Zeichenakademie Hanau, die Staatliche Fachschule Weilburg-Hadamar/Staatliche Glasfachschule Hadamar, die Justus-Liebig-Universität Veterinär-Klinik Gießen, die Auto-Schach GmbH & Co. KG aus Wetzlar sowie die Konditorei und Café Kurt Geißner KG aus Gießen. Ihnen verlieh Füll die Ehrenmedaille der Handwerkskammer Wiesbaden als Anerkennung für ihre herausragende Ausbildungsleistung.

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks mit neuem Namen

Erstmalig findet in diesem Jahr der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks unter seinem neuen Namen Deutsche Meisterschaft im Handwerk – German Craft Skills statt. Durch die Umbenennung soll die Sichtbarkeit des Wettbewerbs erhöht, seine Markenbildung gestärkt sowie die Umsetzung insgesamt modernisiert werden. Die englische Zusatzbezeichnung German Craft Skills stellt die Verbindung zu den internationalen Wettbewerben EuroSkills und WorldSkills dar. Europas größter Berufswettbewerb strebt weiterhin danach, die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung herauszustellen, die Achtung vor der beruflichen Arbeit im Handwerk zu stärken, für das Handwerk zu werben, die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks zu sensibilisieren und begabte Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern.

Foto oben ©2022 Handwerkskammer Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Bierstadt lesen Sie hier.

Die Internetseite der Handwerkskammer Wiesbaden finden Sie unter www.hwk-wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.